ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS WILCO (THE ALBUM) [WILCO]


Foto: Networking Media

Wilco

Wilco (The Album) [Rock / Alternative]


RELEASE: 26.06.2009


LABEL: Nonesuch

VERTRIEB: Warner Music Group

WEBSITE: www.wilcoworld.net/

MySpace Amazon 

Mit Wilco (the album) haben WILCO alle Hoffnungen und Erwartungen erfüllt, die ihr großartigen Sky Blue Sky und die intensive DVD Ashes Of American Flags geweckt haben.

11 Songs kennzeichnen ein Album, das so ausgeglichen und homogen und dabei so abwechslungsreich und divers ist, wie es eigentlich nur WILCO zustande bekommen.

Dabei verlief die Geschichte der Aufnahmen diesmal auf eher weniger geradlinigen Pfaden. Im Oktober 2008 zogen WILCO sich ins bandeigene Studio The Loft in Chicago zurück, in denen die Alben der letzten 10 Jahre entstanden, um die neuen Songs auszufeilen und erste Basistracks einzuspielen. Und als sie nach ein paar Wochen eine Pause einlegten, um mit Neil Young auf Tour zu gehen, gingen alle davon aus, dass sie danach ins Studio zurückkehren würden. Allerdings sollte alles anders kommen. Ende Dezember wurden Tweedy, Stirratt, Kotche und Sansone von Neil Finn (Crowded House) nach Neuseeland eingeladen, um an dessen 7 Worlds Collide-Projekt teilzunehmen, das eine Benefiz-Compilation sowie eine Kurztournee mit Johnny Marr, Phil Selway und Ed O’Brien (beide Radiohead), Neils Sohn Liam und Lisa Germano umfasste. Producer für das Album war Jim Scott, der als Mixer mehrerer WILCO-Alben bereits bestens mit der Band vertraut war.

Das Wiedersehen sollte sich als entscheidend herausstellen, denn nachdem die Arbeit an 7 Worlds Collide abgeschlossen war, entschlossen sich Tweedy und Co., dem nasskalten Winter Chicagos zu entkommen, indem sie einfach in Neuseeland blieben und es sich in Finns Roundhead-Studios bequem machten.

Nach ein paar Wochen ging es dann mit Scott und einem Haufen Inspiration und Visionen zurück ins Loft, wo man die Fäden wieder aufnahm und das Album schließlich fertigstellte.

Selten wirkte ein Album so leichtfüßig und schwerelos wie Wilco (the album), das trotzdem über eine Fülle von unterschiedlichen Klängen und einer immensen emotionalen Tiefe verfügt.

Die Experimente der Vergangenheit wurden dabei etwas zurückgenommen, obwohl die Erfahrungen der letzten Alben natürlich ihren modifizierten Eingang gefunden haben, etwa in Bull Black Nova, das mit seinem hypnotischen Drumtrack auf sechs Minuten Länge durchaus an Spiders (Kidsmoke) von A Ghost Is Born erinnert, oder in Deeper Down, das sich in aller Ruhe von Strophe zu Strophe bewegt und dazwischen immer wieder kurz innehält. Eines der Highlights des Albums ist zudem You And I, in dem Tweedy in einem herrlichen Duett mit Sängerin Feist zu hören ist, die im Februar 2009 ins Studio kam.

Inhaltlich sind es nach wie vor existenzielle Themen, derer Jeff Tweedy sich annimmt, darunter Märtyrertum (I’ll Fight), Mord (Bull Black Nova) und Desillusionierung (Country Disappeared). „Der Song entstand schon vor der Wahl“, erklärte Tweedy in einem Interview. „Es geht um das Bedürfnis nach Hoffnung, nachdem man acht Jahre lang davon erdrückt wurde, sich schlecht zu fühlen.“ Und weiter: „Ich glaube jeder Autor entwickelt mit der Zeit Obsessionen, und viele der Obsessionen der vergangenen Alben findet man natürlich auch auf Wilco (the album) wieder. Es ist nichts Neues für mich, über das Leben in Amerika nachzudenken, und es ist nicht Neues für mich, über Sterblichkeit zu sinnieren.“ Aber natürlich ist das nur eine Seite der Geschichte, zur anderen gehören zweifellos Liebe (You And I), Akzeptanz (You Never Know) und eine gute Portion Humor (Wilco (the song)).

(Quelle: Networking Media, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.86)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 5 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
09Carrack, Paul
A Different Hat

VÖ: 12.11.2010
10La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009

CD-WECHSLER

Jojo Effect
Ordinary Madness


Nickelback
Dark Horse


A Weather
Everyday Balloons


A. Armada
Anam Cara


Piraten, Die
Mann Über Bord


Architecture In Helsinki
Places Like This



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt