ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS DIRTY PAPER CUP [HULD, HAFDIS]

Huld, Hafdis

Dirty Paper Cup [Pop]


RELEASE: 04.05.2007


LABEL: Mvine

VERTRIEB: Indigo

WEBSITE: www.hafdishuld.com/

MySpace Amazon 

Folk-Elektronik-Pop von Hafdis Huld (Ex-Gus Gus) aus Island. Seit ihrem 15ten Lebensjahr macht sie Musik und tourt quer durch die Weltgeschichte. Nachdem sie die Band verliess, machte sie sich auf ihre eigenen Songs zu komponieren. Nicht gaaaanz ohne Hilfe: Chris Corner (Sneaker Pimps); Pascal Gabriel und Produzent Jim Abbiss (Artic Monkeys) griffen ihr ein wenig unter die Arme. Mir persönlich gefällt ihr Album besser als alles was Gus Gus je gemacht haben. Eine bezaubernde Same macht bezaubernde Musik. So bezaubernd, daß sie auch den Velvet Underground Klassiker „Who Loves The Sun“ covern darf und dabei eine wirklich tolle Figur abgibt.

(Quelle: NTT, 20.2.2007)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.75)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 6 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
08Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
09La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009
10I Heart Hiroshima
Tuff Teef

VÖ: 13.11.2008

CD-WECHSLER

Goddass
My Beautiful Sin


Merz
Moi et Mon Camion


Je Suis Animal
Self-Taught Magic from a Book


Narziss
Echo


Austrian Death Machine
Total Brutal


Cohen, Renato
16 Billion Drum Kicks



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt