ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS DIE SUCHE GEHT WEITER-LIVE (LTD.SUPER DELUXE BUCH) [ROSENSTOLZ]

Rosenstolz

Die Suche Geht Weiter-Live (Ltd.Super Deluxe Buch) [Pop]


RELEASE: 24.04.2009


LABEL: Island

VERTRIEB: Universal

WEBSITE: www.rosenstolz.de

MySpace Amazon 

Manchmal fehlen die Worte, um Verlangen, Verlust, Trauer und Euphorie auf den Punkt zu bringen.

Wir denken dann womöglich, dass wir allein mit unseren Gefühlen leben müssen und sehnen uns nach einem Platz, der uns Schutz gewährt. Rosenstolz berichten auf ihrem neuen Album „Die Suche geht weiter“ von diesen Plätzen. Mal eindringlich schön, einfühlsam und traurig, mal frech und unverblümt – wir besuchen mit AnNa R. und Peter Plate die verborgenen Bereiche unseres Herzens.

Wie gute Freunde lassen uns die zwölf Songs ihres elften Albums nicht einfach gehen, wenn wir eine Schulter brauchen. Sie bleiben bei uns, trösten und lachen, tanzen und schreien. In typischer Rosenstolz Manier.

„Die Suche geht weiter“ ist traurig ohne Trauer, imposant ohne Aufsatz, handgemacht, erdig und vom Keller bis zum Giebel ein feines Stück reinste Popkunst. Was ist geschehen, dass Peter und AnNa R. dermaßen eindringlich in der Gefühlskiste wühlten?

Denn bisher war das Leben gut zu Rosenstolz. Alle Mühen des steilen Aufstiegs des Berliner Duos, das seit 1992 unermüdlich am eigenen Denkmal feilt und sukzessive eine ständig wachsende Fan-Schar um sich sammelt, wurden belohnt. Besonders 2006 war die Zeit für den großen Aufschlag. Allem voran das Rosenstolz Rekordalbum „Das große Leben,“ das in Rekordzeit Platin erreichte, ohne Unterbrechung ein Jahr lang in den Charts zu finden war, davon allein vierzig Wochen in den Top Ten, und sogar die Millionen-Grenze überschritt. Es katapultierte AnNa R. und Peter Plate endgültig an die Spitze und bescherte ihnen in der ganzen Nation volle Konzert-Arenen.

Die Single „Ich bin ich (Wir sind wir)“ hämmerte sich in jede Gehirnwindung all derer, die ein Radio bedienen können, denn hier lief der Hit zu jeder Tageszeit rauf und runter. Zusätzlich hagelte es Preise aus jeder Ecke, sei es der beliebte Echo, die Goldene Kamera oder der angesehene Fred Jay Preis. Rosenstolz waren auf dem Zenit ihres Schaffens.
Und plötzlich kam die Ernüchterung.

Denn auch Erfolg schützt nicht vor dem Endgültigen, der Trennung, dem Schmerz und schlussendlich dem Tod. Eine bitter traurige Erfahrung, die Rosenstolz durch das Ableben von Elke, Mutter von Peter Plates Lebensgefährten und Kreativ-Partner Ulf Sommer, durchlebten. Der Verlust von Elke, die schon die ersten Rosenstolz Plakate an die Bretterzäune klebte, als noch niemand etwas von ihnen wissen wollte, eine große emotionale Stütze der Band, hinterlässt eine klaffende Lücke und warf Fragen auf, die verarbeitet werden mussten. Drei Tage vor dem Start der Tour „Das große Leben“, in Zeiten von Euphorie und Jubel, erhielten Rosenstolz die Nachricht von Elkes Tod. Und nur durch Professionalität und Liebe zum Publikum fanden AnNa und Peter Kraft, das Schiff auf Kurs zu halten. Erst danach folgte endlich eine Zeit zum Durchatmen und Besinnen.

Peter und Ulf waren in Paris, als letzterer den Grundstein für das neue Album legte und den Text zu „An einem Morgen im April“ verfasste. Ein Lied über den Abschied, Herz zerreißend persönlich, ohne aufgesetztes Pathos, nur wahrhaftige Gefühle; der Kern und leuchtende Stern von „Die Suche geht weiter.“

In schöner Rosenstolz Weise bewegt sich das Album durch unsere Gefühlswelten. „Ich bin mein Haus, bin mein Licht, ich bin der Traum, der zu mir spricht. Ich bin der Weg, auf dem ich geh, ich bin die Frage, die ich nie versteh“ singt AnNa in „Ich bin mein Haus“, dem ersten Song des Albums. Ein Lied, das Großes einleitet und es selbst darstellt. Das ist mutig. Rosenstolz wagen den nächsten Schritt und betrachten das selbst als Neubeginn.

Insgesamt zwölf Songs, die nichts auslassen, das Innere individuell nach Außen kehren und doch in einem Guss beschwören, wie es wohl nur AnNa auf ihre unverblümte Berliner Art beschreiben kann: „Wir sagen mit diesen Liedern: Wenn du dir nicht selbst in den Arsch trittst, dann tut das kein Anderer.“ Zwölf Songs, zwölf Tauchgänge in die Tiefe der Seele. „Unerwartet (Ein Fenster zum Himmel)“ „Gib mir Sonne,“ „Blaue Flecken“... schon die Titel sprechen Bände und bekunden, dass wir nicht allein sind.

Das neue Album von Rosenstolz gibt Halt, legt sich wie eine warme Decke ums Gemüt und streichelt zärtlich unsere geschundenen Herzen, um gleichzeitig aufzurütteln, wie es Peter in „Irgendwo dazwischen“ selbstbewusst demonstriert. Kein Platz für Monotonie im Lande Rosenstolz.

Wie formulierte Peters Bruder Sebastian nach dem Hören von „Die Suche geht weiter“ noch so schön? „Das Große Leben war: Hier steh ich. Das neue Album ist: Jetzt geh’ ich.“

(Quelle: Universal Music Group, 2009)



Seit mehr als 18 Jahren sind Rosenstolz ein Erlebnis der besonderen Art. AnNa R. und Peter Plate, Lieferanten für Emotionen und ganz großen Pop. Getragen von einer treuen Fangemeinde, brechen sie seit Jahren alle Konzert- und Sales Rekorde. Auch mit ihrem aktuellen Album ‚Die Suche geht weiter’ waren Rosenstolz die Abräumer des Jahres 2008.

Dreißig Hallenkonzerte mit insgesamt ca. 220.000 Zuschauern absolvierten Rosenstolz von November 2008 bis Januar 2009 mit Hingabe und Bravour. Nach einem Schwächeanfall von Peter Plate beim Konzert in der Hamburger Color Line Arena fand die Tour ein jähes Ende. Die beiden letzten Hallenkonzerte und die Open Air Termine für diesen Sommer mussten abgesagt werden.

Unfreiwillig und ungeplant wird der nun vorliegende Live Mitschnitt aus dem Münchner Olympiahalle für unabsehbare Zeit das letzte Dokument ihrer Konzerte, die letzte Aufnahme sein, die AnNa und Peter da zeigt, wo sie oft am glücklichsten waren: Auf der Bühne, ganz nah bei ihren Fans, voller mitreißender Momente, aber auch voller anrührender, melancholischer Augenblicke. Die schönste Erinnerung für die, die dabei waren. Ein kleines Trostpflaster für alle, die nicht mehr mit dabei sein konnten.

Die DVD ‚Die Suche geht weiter live’ enthält das komplette 2 ½ Stunden Konzert der ‚Bist Du dabei Tour’ . Ein Mitschnitt aus dem wahren Konzertleben, gefilmt ohne visuelle Tricks, der wieder einmal zeigt wie Rosenstolz auch in Arena-Dimensionen Nähe und Intimität zu schaffen weiß wie kaum eine andere Band neben ihnen. Als Bonus enthält die DVD einen ca. 20 Minuten langen Making-Of-Film mit Interviews und Blick hinter die Kulissen. Als besonders charmantes Highlight moderiert AnNa R. höchst persönlich die Menüführung.

Für alle diejenigen, die ausschließlich den Hörgenuss bevorzugen, erscheint gleichzeitig eine Doppel-Live CD mit identischem Songmaterial. Die Erstauflage wird in einem hochwertigen, aufklappbaren Digipack veröffentlicht. Darunter natürlich auch der Song ‚Blaue Flecken’ der sich auf der Tour als absolutes Konzert Highlight entpuppte. Am 03.04. als dritte Single aus dem aktuellen Album veröffentlicht, enterte er auf Anhieb die Top Ten der deutschen Single Charts.

Die DVD erscheint zusätzlich als limitierte Sonderausgabe. Sie enthält DVD und Doppel CD in einem wunderschönen Hardcover Buch mit über 100 Fotos zwischen Probe, Soundcheck, Garderobe und Konzert. Stille Momente und laute Höhepunkte: AnNa und Peter auf Tour!

(Quelle: Universal Music Group, 22.4.2009)


FORMAT: Doppel CD + DVD


Rate this:
  (Ø 2.85)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 4 + 2 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Dinosaur jr.
Beyond


Somersault
The Solitude & Me


Heathen Foray
The passage


Megaherz
Heuchler


Sea and Cake, The
Everybody


Westernhagen
Williamsburg



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt