ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS KEIN TYP WIE FRüHER [CARRAS, MATTHIAS]

Carras, Matthias

Kein Typ Wie Früher [Sonstige]


RELEASE: 06.03.2009


LABEL: Da Records

VERTRIEB: da music

WEBSITE: www.1-a-media.de/?id=17

MySpace Amazon 

"Es war wichtig, sich umzuhören und umzuschauen. Was draussen passiert, hat mir Augen und Ohren geöffnet. Umso mehr behaupte ich mit Stolz '...auch nur ein Mann' zu sein." MATTHIAS CARRAS hat viel erlebt. Haut- und Lebensnahes. Davon singt er nun.

Von selbstbewussten Frauen, die gezielt zum Drink einladen und mit "Wodka und Kirsch" verführen. Die ihre Liebe durch heisse, ins Büro gesandte Videos kreativ am Kochen halten. Die klar sagen, wo es beim Flirten lang gehen sollte und "mann" sich prima Tipps holen kann. Und der sich dafür gern revanchiert: Früher eher fantasielos überrascht er plötzlich mit einem "Fünf-Gang-Menue". Er leidet offen: "Wie Du tanzst, raubt mir den Atem" - und fordert sein Recht. Er lädt zum Walzer ein und versucht mit dem ehrlichen Geständnis "Was wäre ich ohne Dich" seine letzte Chance zu wahren. Und beginnt um "Punkt sechs" einen wichtigen, entscheidenden Tag. Es gibt sogar handfeste Solidarität unter seinesgleichen: Zusammen mit anderen Kerlen bekennt MATTHIAS CARRAS: Wir sind "...auch nur ein Mann". Die zudem wissen, dass sie - läuft's mal nicht so mit ihren Liebsten - "Fest zusammensteh'n" müssen. Diese (und noch mehr) Stories hat eine eingeschworene Mannschaft bestens umgesetzt: Mit der ungewöhnlichen und erfrischend neuen Texter-Sprache von "AllerdinXx" und gleich 12 grandiosen Einfällen von Gino Trovatello und Matthias Stingl, die (nach vielen grossen Erfolgen wie z.B. mit Michelle und "Wer Liebe lebt") wiederum kompositorische Spitzenleistungen geliefert haben. Gemeinsam ist es gelungen, MATTHIAS CARRAS (neben seiner beliebt fröhlich-geschmeidigen Art) auch "anders, reifer und gelassen" klingen zu lassen. In der sich der Künstler musikalisch und textlich wiederfindet und verwirklicht. Eine geniale Team-Arbeit. "Gelassen" zu sein, beschreibt überhaupt MATTHIAS CARRAS' neue Haltung als Künstler und Mensch am treffendsten. Weil man ihn endlich einmal "gelassen" hat... so zu sein und zu arbeiten, wie er wirklich ist und wie er es immer schon wollte.

Der Reifungsprozess hat sich gelohnt. Und belohnt nun all die Geduld der Fans, der Fachwelt, der DJs, der Medien, der Veranstalter, der Kollegen. Für die sich der Künstler, das Management und die Plattenfirma herzlich bedanken. Selten hat ein Mann des deutschen (Pop-)Schlager ein Album vorgelegt hat, das musikalisch so abwechslungsreich und in seinem Ganzen gleichzeitig so rund ist: Sympathische Stimmungshits zum Mitfeiern, fetzige Diskotheken-Knaller zum Mittanzen, gefühlvolle "Gänsehaut"-Nummern zum Mitträumen, schmunzelnde und sogar "sexy" Songs zum Mitdenken. All das wird möglich durch den hohen Wiedererkennungswert und die freundliche Persönlichkeit 'MATTHIAS CARRAS'. Produzent Uwe Hübner hatte von Anfang an ein klares Ziel. Er wollte MATTHIAS CARRAS für zwei Bühnen fit machen. Für die "Hit- Macher" der Rundfunk-Anstalten, die bevorzugt auf dessen bekannte niveau- und gefühlvolle Variante setzen. Es galt aber auch wieder die DJs glücklich zu stimmen, die den Künstler einst im Volk gross gemacht haben.

(Quelle: MySpace Matthias Carras)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.84)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 7 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Dresselhaus, Dirk
66/67-Fairplay war gestern


I Might Be Wrong
Circle The Yes


From Monument To Masses
Beyond God & Elvis


Dico, Tina
Count To Ten


Horrors, The
Primary Colours


Pugwash
Giddy



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt