ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS ONE [THE SOUL SESSION]

The Soul Session

One [Soul, Funk, R'n'B]


RELEASE: 20.01.2012


LABEL: Agogo

VERTRIEB: Indigo


One Amazon 

Quasi im Alleingang hat Ralph Kiefer mit seinem Projekt THE SOUL SESSION ein famoses, modernes Soul-Album eingespielt. Der begnadete Multi-Instrumentalist und Komponist lässt hier auf 15 Songs sein Talent von der Leine und keine Wünsche offen. So extrem vielfältig, leichtfüßig und rund kommt dieses Album daher, dass man kaum glauben kann, einem Debut zu lauschen.

The Soul Session - album preview by agogo records

RALPH KIEFER arbeitete als Pianist, Bandleader, Studiomusiker und Arrangeur in der Szene zwischen Soul, Jazz und elektronischer Musik u.a. mit HIPNOSIS und den POETS OF RHYTHM. THE SOUL SESSION ist nun seine ganz eigene Spielwiese voller wilder, schöner Blumen. Illustre Sänger und Gastmusiker haben bei „ONE“ mitgewirkt: BAJKA, die schon mit BONOBO und RADIO CITIZEN arbeitete, DE-PHAZZ-Sänger KARL FRIERSON, und DECLAIME aka DUDLEY PERKINS seien hier genannt.

„Get down to the essence of your soul...“ - BAJKAs Textzeile im wegweisenden Opener „Struggles And Blessings“ könnte auch das Motto des Albums sein. Wahwah-Gitarren und ein Fender Rhodes Piano in den tiefen Registern bestimmen den erdig funkigen, patchworkartigen Soundteppich, durch den funkelnde Streicherpassagen neckisch hervorblitzen. Über allem schwebt BAJKAs unverwechselbares Timbre. Darauf folgt „Root Down“, ein unverschämtes Groovemonster mit hypnotischem Bläsersatz und einem atemberaubenden Baritonsaxophonsolo von KAY FISCHER. „Soul Desire“ mit KARL FRIERSON lässt uns nur kurz durchatmen, denn schon nach der zweiten Strophe entwickelt sich die vermeintliche Ballade zu einer deepen, mitreißenden Soul-Hymne im Stile eines DONNY HATHAWAY. Schon nach den ersten Takten der „S.O.S. Suite“ - insgesamt kurzweilige 17 Minuten lang - wird klar, daß dies ein ganz besonderer Trip wird. DUDLEY PERKINS besteigt das Funky Mothership und reimt prophetisch über den psychedelisch wabernden Groove, bevor „SUN RA“LPH KIEFER die Suite in eine rasante Drum’n Bass-Umlaufbahn schießt. Nachdem das minimalistische „Yeah Yeah Yeah“ uns wieder auf den Boden zurückgeholt hat, entrückt uns Sängerin ANAJ wiederum in einen sonnigen Schwebezustand. Das smoothe „Woman And Man“ lebt vom Kontrast zwischen einem sich langsam verdichtenden Beat und improvisierten Elementen wie ANAJs lasziv-elegantem Scatgesang. KARL FRIERSON, der auch zu „Woman And Man“ Backgroundvocals beisteuerte, kehrt für „Underneath“ als Leadsänger ans Mikrophon zurück und präsentiert THE SOUL SESSION in Hochform: ausgefeilte Komposition, durchdachtes Arrangement und eine euphorisiert groovende Rhytmusgruppe. Die ekstatische Hammondorgelorgie “Hamjam” windet sich über einer eingängigen Basslinie kontinuierlich dem unabwendbaren Höhepunkt entgegen und wird sich als Garant für volle Tanzflächen erweisen. “Light My Fire” schließlich ist einer der Schlüssel zu “ONE”. Ja, es ist der Song von den Doors und man möchte meinen, dazu sei alles gesagt. Doch die von RALPH KIEFER selbst gesungene Version öffnet neue Türen und stellt einen völlig eigenständigen, grandiosen Song in der Tradition von 70s Soul und Rare Groove vor. Das Album schließt mit einer weiteren Cover-Version. Aus dem Pop-Klassiker der Band AMERICA „Horse With No Name“ hat THE SOUL SESSION eine umwerfende 11-minütige Jazz-Suite werden lassen. Nach dem mysteriös flickernden „Desert Intro“ steigt KARL FRIERSON zu einem enthusiastischen Hauptthema ein und trägt uns virtuos weiter zum finalen „Out Of The Rain“.

THE SOUL SESSION hat mit „One“ einen Longplayer vorgelegt, der voller Überraschungen steckt. Geschichts-bewusstsein, Respekt und ein lebendigesVerständnis von Jazz, Soul, Funk und elektronischer Musik kommen hier auf einen Nenner. “ONE” ist auf eine eigene Art und Weise einmalig - und es hat verdammt viel Soul !


Rate this:
  (Ø 2.86)



Zurück zur Übersicht


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 5 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Rogue Soul
Rogue Soul


Badu, Erykah
New Amerykah Part One (4th World War)


Tok Tok Tok
She And He


Foxx, Jamie
Best Night Of My Life


Fat Freddys Drop
Dr. Boondigga & The Big BW


Saadiq, Raphael
The Way I See It



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt