ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS EJéRCITO DE PAZ [PANTEóN ROCOCó]

Panteón Rococó

Ejército De Paz [Weltmusik]


RELEASE: 01.10.2010


LABEL: Unter Schafen Records

VERTRIEB: Alive!

WEBSITE: www.panteonrococo.com

Facebook MySpace Amazon 

Das fünfte Album der berühmtesten und umtriebigsten Band Mittel- und Lateinamerikas ist da: “Ejército De Paz” ist ihr vorläufiges Meisterwerk mit einer explosiven Mischung aus Latin, SKA, Punk und Mestizo-Klängen.

Panteon Rococo - Ejercito De Paz from UliSailor on Vimeo.



In diesem Jahr feiern Panteón Rococó „15 años ejército de paz“! Den Startschuss dazu gaben sie in Mexiko City, wo sie gemeinsam mit 11.000 Fans darauf anstießen. Weiter ging es nach Europa, 20 Konzerte in 20 Tagen standen auf der Agenda, um mit den hiesigen Fans und Freunden zu feiern.

Gekrönt wurde die Jubiläumstour mit einer Einladung zu einem Konzert anlässlich des 100. Geburtstages des FC ST. PAULI im Hamburger Millerntorstadion (zusammen mit Bands wie: Bela B., Fettes Brot, Kettcar & Slime)! Was einem Ritterschlag für die Band gleich kam, sind sie doch schon seit Jahren bekennende Fans des Vereins.

Mit ihrem fünften Album „Ejército De Paz“ runden sie das Jubiläumsjahr ab und fassen zusammen, was in 15 Jahren Bandgeschichte nach wie vor bewegt: Ungerechtigkeit und Gewalt beherrschen die Politik und den Alltag in Mexiko (und auch weltweit). Deshalb sollen 15 Jahre erst der Anfang sein.

Die Ejército De Paz, die Friedensarmee wächst weiter und tanzt, hüpft, singt für den friedlichen Protest. Die Mexikaner von PANTEÓN ROCOCÓ sind berühmt für Ihre schweißtreibenden Konzerte und die sprichwörtliche Energie, die bei Ihren Shows frei wird. Ein explosiver Mix aus Latin, Punk, Rock und Ska.

Ihr musikalisches Spektrum haben Sie erweitert, ihr Potenzial mehr als bisher abgerufen und die Energie ihrer unglaublichen Bühnenshow auf Tonkonserve gebannt. Trotzdem sind sie sich hörbar treu geblieben. Ein Neuanfang mit gekappten Wurzeln ist mit den Mexikanern nicht zu machen. Seit 2000 haben PANTEÓN ROCOCÓ weit mehr als 450 (!) Konzerte allein auf Deutschlands Bühnen gespielt.

Die Realität wird von PANTEÓN ROCCÓ in Songs wie z. B. DEMOCRACIA FECAL (Scheiß Demokratie) verarbeitet, in dem sie den mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón Hinojosa stark für seine Politik kritisieren. Sie nennen es seine Interpretation von Demokratie, die Demokratie FECAL. Dass die Politiker keine gern gesehene Berufsgruppe in Mexiko sind, wird immer wieder in den Songs von PANTEÓN ROCOCÓ verarbeitet.

Songs wie CERDOZ (Schweine) und ABAJO Y A LA IZQUIERDA (Unten und Links) sprechen mehr Leuten aus der Seele als einfach nur neun Musikern. „Die Songs handeln davon, dass du enttäuscht bist, von den Leuten, die in Mexiko Politik machen. Dass man immer wieder sehen muss, dass die Politiker sich untereinander in die Haare kriegen, wegen Nichtigkeiten und Dummheit, während sie gleichzeitig Wichtiges und Existenzielles komplett außer Acht lassen. In Mexiko City gibt es unter den Jugendlichen, den jungen Menschen so was wie eine gemeinsame Losung, dass alle ABAJO Y A LA IZQUIERDA (Unten und Links) sind. Und so dem Politiker sagen, dass er sie mal am Arsch lecken kann. Dass seine Politik falsch ist, dass wir einen echten Wechsel benötigen und dass sie seine Art zu regieren leid sind“, fasst Gitarrist Leonel die Stimmung und den Inhalt des Songs zusammen.

Aber PANTEÓN ROCOCÓ haben, frei nach dem Motto „Es ist nicht meine Revolution, wenn ich nicht dazu tanzen kann!“, schon immer auch Songs fernab von Politik geschrieben. Die Single „ARREGLA ME EL ALMA“ (Reparier mir die Seele) besingt die Sehnsucht nach Liebe mit einer Leidenschaft, dass man das Leid förmlich spüren kann.

Und wenn bei SI YA LO SE der großen Party und dem Besäufnis gehuldigt wird, sind auch diese Worte mit einer unverkennbaren Authentizität behaftet. Ihr unermüdliches Touren und die Glaubwürdigkeit ihrer Musik machen sie nicht nur in Mexiko und Lateinamerika zum Sprachrohr einer ganzen Generation. Auch in den USA und Europa gehören sie zur musikalischen Linken, denn ihre Botschaft ist global zu verstehen.

Line-Up:
  • Dr. Shenka – Sänger
  • Leonel – Gitarre
  • Gorri – Gitarre
  • Dario – Bass
  • Felipe – Keyboard
  • Paco – Posaune
  • Missael – Saxophon
  • Tanis – Percussion
  • Hiram – Schlagzeug

Diskografie:
  • “A La Izquierda De La Tierra” – 2000 Cocodrilo Solidario (only Mexico)
  • “Compañeros Musicales” – 2003 Übersee Records
  • “Tres Vezes Tres” – 2005 Übersee Records
  • “10 Anos Un Panteón Muy Vivo” – 2005 Sony BMG (only Mexico)
  • “Panteón Rococó” – 2008 Übersee Records
  • “Ejército De Paz” – 2010 Unter Schafen / Alive

Panteón Rococó live - Tourdates 2010
  • 04.11.2010 D-Heidelberg, Halle 02
  • 05.11.2010 D-Bielefeld, Kamp
  • 07.11.2010 D-Bremen, Schlachthof
  • 08.11.2010 D-Göttingen, MUSA
  • 09.11.2010 D-Hamburg, Fabrik
  • 13.11.2010 D-Dresden, Beatpol
  • 16.11.2010 D-Leipzig, Conne Island
  • 18.11.2010 A-Innsbruck, Weekender
  • 19.11.2010 A-Salzburg, Rockhouse
  • 20.11.2010 A-Wien, Szene
  • 21.11.2010 D-Kassel, Musiktheater
  • 24.11.2010 CH-Zürich, Abart
  • 26.11.2010 CH-Bern, Dachstock
  • 27.11.2010 D-München, Muffathalle
  • 28.11.2010 D-Schweinfurt, Stattbahnhof
  • 29.11.2010 D-Nürnberg, Hirsch
  • 30.11.2010 D-Osnabrück, Lagerhalle
  • 01.12.2010 D-Hannover, Faust
  • 02.12.2010 D-Köln, Live Music Hall
  • 03.12.2010 D-Lindau, Club Vaudeville
  • 04.12.2010 D-Stuttgart, Zapata
  • 05.12.2010 D-Freiburg, Jazzhaus
  • 07.12.2010 D-Essen, Zeche Carl
  • 08.12.2010 D-Kiel, Pumpe
  • 11.12.2010 D-Berlin, SO 36

(Quelle: Maren Kumpe, Music Matters, 2010)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.95)



Zurück zur Übersicht


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 1 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
08La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009
09Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
10Frontier(s)
There Will Be No Miracles Here

VÖ: 20.08.2010

CD-WECHSLER

Rouhana, Charbel & Beirut Oriental Ensemble
Handmade


Jaber, Ibrahim
Faces


Puerto Plata
Casita de campo


Ersatzmusika
Songs Unrecantable


Kitaro
Impressions Of The West Lake


Novalima
Coba Coba (Remixed)



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt