ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THE INCURABLE TRAGEDY [INTO ETERNITY]

Into Eternity

The Incurable Tragedy [Hard / Heavy]


RELEASE: 22.08.2008


LABEL: Century Media Records

VERTRIEB: EMI Music

WEBSITE: www.intoeternity.net

MySpace Amazon 

Mit INTO ETERNITYs neuem Album „The Incurable Tragedy“ beweist Tim Roth, seines Zeichens Gründungsgitarrist und Hauptsongschreiber der Band, erneut, dass großer Kunst oftmals großes Leid vorangeht. Nachdem er 2006 bereits die Trauer über den Tod seiner Mutter in „The Scattering Of Ashes“ mit enormer Kreativität zu verarbeiten und in ein viel gelobtes Album umzusetzen wusste, gelang es ihm 2008 mit dem neuen Album abermals, Negatives in Positives umzuwandeln.

Zusammen mit den beiden neuen Mitgliedern Justin Bender (Gitarre) and Steve Bolognese (Schlagzeug) hat die Band ein weiteres Mal ein extremes, progressives Metal-Album aufgenommen, das gleichzeitig das erste Konzeptalbum der Band darstellt. Innerhalb von nur zwei Monaten verstarben zwei von Roths besten Freunden, Brüder, die beide ihrer Krebserkrankung erlagen. Als sei dies nicht genug, erkrankte Roths Vater – kurz nachdem die Band einen sehr erfolgreichen Tourzyklus mit international anerkannten Bands wie Dream Theater, Lamb of God, Megadeth, Opeth, Arch Enemy, The Haunted und Dark Tranquillity beendet und mit den Aufnahmen zum neuen Album begonnen hatte – ebenfalls an Krebs. Er starb letztes Jahr, nur 10 Tage vor Weihnachten.

Roth gelang es, seine extremen Emotionen in ein dementsprechend extremes Album umzuwandeln, das der Band auf neue Ebenen im Genre vorzudringen erlauben wird. Eine Studiopause im vergangenen Frühjahr nutze die Band, um mit den ihnen musikalisch gleichgesinnten Symphony X auf Tour durch Nordamerika zu gehen. Darauf folgte die erste Japan Tour für INTO ETERNITY, die es der Band ermöglichte, Seite an Seite mit Bands wie At The Gates, The Dillinger Escape Plan, Mayhem und Pig Destroyer auf den prestigeträchtigen „Extreme The Dojo" Festivals zu spielen.

Nach Gründung der Band durch Roth in den späten 90ern in Regina, Saskatchewan, wurden INTO ETERNITY zunächst von einem kleinen holländischen Label entdeckt, das ihr selbst betiteltes Debüt 2000 veröffentlichte. Zwei Jahre später fassten sie dann schließlich mit ihrem zweiten Album „Dead or Dreaming“ in der Metal-Welt Fuß, das international von Century Media veröffentlicht wurde und sie auf Touren mit Dying Fetus, Kataklysm and Hate Eternal führte.

Aber es war ihr 2004 veröffentlichtes drittes Album „Buried In Oblivion“, das die Band als wahre Schöpfer ihres Genres zementierte, da sie erfolgreich die unvereinbar wirkenden Bereiche des extremen Metals mit eingängigem Hard Rock und anspruchsvoller progressiver Musik verschmolzen. Die Produktion des Albums ebenso wie das technische Können, das die Band auf sieben hochkarätigen internationalen Touren unter Beweis stellte, sorgten weltweit für Aufsehen.

Mit ihrem vierten Album „The Scattering of Ashes“ untermauerten sie ihren Status als Anführer eines vollständig neuen Genres, das sie kurzerhand „Extreme Progressive Metal” tauften. Touren mit Bands wie Megadeth, Lamb of God und Dream Theater präsentierten die Band einem großen Publikum und verschafften Roth und Block die Gelegenheit, ihre Virtuosität vor einem kritischen Publikum zur Schau zu stellen.

Als eine der heißesten Bands im Metal und zweifelsohne eine der fleißigsten, kombinieren INTO ETERNITY unterschiedlichste Aspekte harter Musik, um eine perfekte Mischung aus technischem Können, eingängigem Songwriting, traditionellem Heavy Metal und der Aggressivität extremen Metals zu kreiern. Nach der Summer Slaughter Canada Tour in Spätsommer zusammen mit Necrophagist, Dying Fetus und vielen Anderen wird die Band im Herbst zu einer ausgedehnten Tour mit Iced Earth quer durch Nordamerika aufbrechen.

„The Incurable Tragedy“ beeindruckt erneut mit wuchtigen Grooves, irren Tempowechseln, nachdenklich stimmenden Texten, packenden Refrains, brillanten Soli und einem einzigartigen Mix aus tiefen Growls und hohem, melodischem Gesang. Veredelt mit einem großartigen Sound verspricht dieses Album ein Jahresfavorit für alle Freunde progressiver Metal-Klänge zu werden.

(Quelle: Century Media Records)

Tracklist:

1. Prelude To Woe
2. Tides of Blood
3. Spent Years of Regret
4. Symptoms
5. Diagnosis Terminal
6. The Incurable Tragedy I
7. Indignation
8. Time Immemorial
9. The Incurable Tragedy II
10. A Black Light Ending
11. One Funeral Hymn For Three
12. The Incurable Tragedy III

(Quelle: EMI)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.9)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

In Extremo
Sängerkrieg (Limited Deluxe Edition)


Nelly
Brass Nuckles


Lee, Albert & Hogan's Heroes
In Between The Cracks


Tele
Wir brauchen nichts


Ladytron
Best Of Ladytron: 2000-2010


Violet Tribe, The
The Violet Tribe's Ravishing Collection Of Curios



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt