ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS RYKESTRASSE 68 [HUKKELBERG, HANNE]

Hukkelberg, Hanne

Rykestrasse 68 [Pop]


RELEASE: 23.03.2007


LABEL: Nettwerk

VERTRIEB: Soulfood

WEBSITE: hanne.hukkelberg.net

MySpace Amazon 

Hanne Hukkelberg, Preisträgerin des aktuellen norwegischen Grammy Awards veröffentlicht ihr zweites Album in Deutschland. Schon mit ihrem ersten Album „Little Thing“ avancierte sie zum absoluten Liebling der internationalen Presse und wurde mit Lob nur so überhäuft.

The Sunday Times ernannte ihr erstes Album „Little Things“ zu einem der 10 wichtigsten Alben des Jahres 2005.

Jetzt hat sie ihr zweites Album wieder in den Propeller Studios in Oslo fertiggestellt. „Rykestrasse 68“ trägt diesen Namen in Erinnerung an das halbe Jahr, in dem Hanne Hukkelberg in Berlin gelebt hat. Es klingt orchestraler und noch filmischer als sein Vorgänger „Little Things“ und enthüllt neue Seiten ihrer bewundernswerten Stimme.

Die neun Lieder (die Europäische Version enthält 2 Bonusstücke!) auf “Rykestrasse 68”, Hukkelbergs neuem Album, stammen bis auf eine Interpretation des Pixies-Klassikers “Break My Body” aus der Feder der 28jährigen Norwegerin. Pixies Manager Ken Goes meint zu “Break My Body”: "Of the dozens and dozens of Pixies covers over the years, Hanne's is my favorite."

Auf der Bühne wird Hanne Hukkelberg unterstützt von vier talentierten Musikern und einer ausgefallenen Auswahl an Instrumenten, die ihre Konzerte zu einem atmosphärischen und ungewöhnlichen Erlebnis für das Publikum machen.

Traditionelle Instrumente stehen bei Hanne Hukkelberg nicht sonderlich hoch im Kurs. Man stellt sie sich vor, sitzend, vielleicht in ihrer heimischen Küche in Kongsberg oder Oslo, wo sie studierte, umgeben von Töpfen und Pfannen, Gläsern und Flaschen, Dosen aus Blech und Plastik, auf die sie nach Belieben eintrommelt, hier und da einen Topfdeckel fallen lässt, während sie das scheppernde Geschirr mit unter die Haut gehende Blues-Stimme begleitet.

Überhaupt hätte "Little Things" ein fantastisches Blues-Album in der Tradition einer Billie Holiday werden können. Auch Hanne Hukkelberg, obgleich erst 28 Jahre jung, hat etwas von deren tiefgründigen Stimmfärbung. Andererseits erinnert manches Arrangement an den schrägen Charme eines Tom Waits, manche Gesangspassage an die verschüchterte Stina Nordenstam. Doch, wie bereits gesagt: Traditionen sind für Hanne Hukkelberg ohne Bedeutung, und so verzichtet sie auf die explizite Annäherung an klassische Größen und geht statt dessen ihren eigenen, ungewöhnlichen Weg.

(Quelle: Beatsinternational, 11.2.2007)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.95)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 6 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
02Nemo
The Third Wave

VÖ: 31.07.2009
03Cole, Natalie
Leavin'

VÖ: 02.02.2007
04Lionheart
The Will to Survive

VÖ: 13.02.2009
05Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
061984
Open Jail

VÖ: 24.10.2008
07Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
08Machine Men
Scars & Wounds

VÖ: 06.03.2009
09Weezer
Weezer (Red Album)

VÖ: 06.06.2008
10Alberta Cross
Broken Side Of Time

VÖ: 18.09.2009

CD-WECHSLER

Band On The Edge Of Forever, The
The Band On The Edge Of Forever


Watermelon Slim & The Workers
No paid holidays


Lady Sovereign
Public Warning


Jain, Essie
The Inbetween (Special Edition)


Wunmi
A.L.A


Callejon
Zombieactionhauptquartier



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt