ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS PANIC PREVENTION [JAMIE T]

Jamie T

Panic Prevention [Pop]


RELEASE: 02.02.2007


LABEL: Labels

VERTRIEB: EMI Music

WEBSITE: www.jamie-t.com/

Der gerade mal 20-jährige JAMIE T. aus London ist eine der aufregendsten Neuentdeckungen im derzeitigen Musikuniversum! Sein Debutalbum „Panic Prevention“ hat es soeben in die Top 5 der englischen Charts geschafft! Und Konzerte von JAMIE T sind eine einzige große Party, auf der seine aktionsgeladene Mischung aus Disco, Ska und Offbeat-Rock-Reggae genau den Nerv des Publikums trifft. Einfach mitreißend!

PLATTE DES MONATS in SPEX + ULYSSES

Pressestimmen:
„Jamie T wird das erste kleine Beben des Popjahrs auslösen – mit brillanten Songs“ Die Zeit

„großartiges Album“ spiegel.de

„schwer cool, ziemlich spektakulär und gab es in der Form einfach vorher noch nicht“ Intro

„fantastisches Debutalbum“ Rolling Stone

„der talentierteste UK-Rapper seit Mike Skinner“ Visions

„zu den neuesten Sensationen, die den Titel auch verdienen, zählt ohne Zweifel Jamie T.“ Piranha

„Joe Strummer meets The Streets und schwingt dabei mit den Specials ein Bein (…) Jamie T's Auftritt vermittelt eine definitive Ahnung von heranbrechendem Volksheldenstatus.“ IQ Style


JAMIE T LIVE

04.03. Köln - Gebäude 9
05.03. München - Atomic Cafe
06.03. Berlin - Mudd Club
07.03. Hamburg - Molotow

(Quelle: PR | Labels, 6.2.2007)



Biographie
So etwas Spannendes haben wir schon lange nicht mehr gehört:
JAMIE T ist ein eigenwilliger 20-jähriger Londoner, der mit einer cleveren Mischung aus Disco und Ska mit Bassgitarre den Suburban Sound von 2007 erfindet. Nach diversen Veröffentlichungen in Großbritannien (So Lonely Was The Ballard 7“, Salvador 7“, Betty & The Selfish Sons EP) kam mit „Sheila“ im Juni dieses Jahres seine erste reguläre Single auf den Markt, die es sofort auf Platz #22 der UK Single-Charts schaffte. Das Debütalbum von JAMIE T wird im Januar 2007 in Großbritannien auf Virgin/EMI, in Deutschland auf Labels/EMI veröffentlicht.

JAMIE T hat sich nicht zuletzt mit seiner „Panic Prevention Disco“ in Soho’s „12 Bar Club“ einen Namen gemacht. Bei diesen schon jetzt legendären und regelmäßig ausverkauften Clubnächten trat JAMIE T nicht nur selbst live mit seinem Akustikbass auf, sondern präsentierte neben diversen DJs auch immer wieder befreundete neue Bands.

Im Sommer hat JAMIE T in Mali mit Damon Albarn, Fatboy Slim und Björk an einem gemeinsamen musikalischen Projekt gearbeitet. Kaum zurück aus dem prominent besetzten Kreativurlaub, ist JAMIE T mit seiner neuen Single „If You Got The Money“ jetzt auch in die britischen Airplay-Charts eingestiegen.

Auch in Deutschland erregt JAMIE T bereits Aufmerksamkeit: In der Oktober-Ausgabe von IQ Style findet sich eine vierseitige Story über die neue Londoner DIY-Szene, zu deren vielversprechendsten Köpfen JAMIE T zählt: „Joe Strummer meets The Streets und schwingt dabei mit den Specials ein Bein (…) Jamie T’s Auftritt vermittelt eine definitive Ahnung von heranbrechendem Volksheldenstatus.“

MySpace: www.myspace.com/jamietwimbledon

(Quelle: PR | Labels)


Rate this:
  (Ø 2.89)

Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 6 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Carrack, Paul
A Different Hat

VÖ: 12.11.2010
09Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
10Frontier(s)
There Will Be No Miracles Here

VÖ: 20.08.2010

CD-WECHSLER

Bailey Rae, Corinne
Corinne Bailey Rae Special Edition


Hill, Faith
Joy To The World


Zozobra
Bird Of Prey


Qemists, The
Join The Q


Ahmad, Raashan
The Push


Jolly Jumpers
Mobile Babylon



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt