ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS SHREEFPUNK PLUS STRINGS [SCHRIEFL, MATTHIAS]


Schriefl, Matthias

Shreefpunk Plus Strings [Jazz]


RELEASE: 23.03.2007


LABEL: ACT

VERTRIEB: edel distribution GmbH


MATTHIAS SCHRIEFL ist erst 25 Jahre alt. Sieht man sich die Liste seiner Preise an und liest die Namen der Bands, die ihn auf Tourneen einladen, kann man das kaum glauben. Der junge Trompeter teilt mit den erfolgreichsten internationalen Jazzern die Bühne und erhält neben zahlreichen Nachwuchspreisen inzwischen auch Auszeichnungen der Erwachsenenliga, wie zuletzt den renommierten WDR Jazzpreis für Improvisation.

Sein ACT-Debüt SHREEFPUNK PLUS STRINGS (ACT 9657-2) in der Reihe YOUNG GERMAN JAZZ erscheint am 23. Februar und bietet kühnen, experimentellen Jazz, der aber keinesfalls clean oder verkopft klingt, sondern Leidenschaft und Witz tranportiert und überraschend wüste Ausbrüche zulässt.

(Quelle: PR | Sylvia Obst, ACT, 12.2.2007)



YOUNG GERMAN JAZZ # 8: MATTHIAS SCHRIEFL “Shreefpunk plus Strings”

Die achte Ausgabe von YOUNG GERMAN JAZZ: Jazz, Punk und dazu noch Streicher - Wer denkt sich denn so was aus? Matthias Schriefl: Ein junger Allgäuer, der die Welt schon mit allerhand verrückten Einfällen beglückt hat. „Keine Angst vor Einfachem, keine Angst vor Kompliziertem“, fasst der 25-jährige Trompeter - ausgezeichnet u.a. mit dem WDR Jazzpreis 2006 - das Motto seines ACT-Debüts zusammen. Die Platte bietet kühnen, experimentellen Jazz, der aber keinesfalls clean oder verkopft klingt. Die Musik transportiert Leidenschaft, Witz und lässt überraschend wüste Ausbrüche zu. Shreefpunk besteht neben Schriefl aus drei jungen Jazzvirtuosen, alle in der internationalen Szene erprobt. Johannes Behr, Jens Düppe und Robert Landfermann leben wie Schriefl in Köln und spielen mit ihm seit vielen Jahren zusammen. Dazu kommen vier Streicher, die den Sound um einen Hauch moderner Klassik erweitern.

(Quelle: PR | Sylvia Obst, ACT, 10.1.2007)



Biographie
Matthias Schriefl, geb. 1981, stammt aus dem Allgäu. Er erhielt ab seinem 7. Lebensjahr Trompeten- und Klavierunterricht, wurde als 11jähriger Bundessieger bei „Jugend Musiziert“ und übernahm in der 9. Klasse die Leitung der Schulbigband, mit der er erste Eigenkompositionen aufführte. Im Alter von 15 Jahren war er das jeweils jüngste Mitglied im Landesjugendjazzorchester Bayern und im BundesJazzOrchester. Dort lernte er die Musiker seiner ersten Formation „Sidewinders“ kennen, die 1999 bei „Jugend Jazzt“ Bundessieger wurde.

Noch während seiner Schulzeit war Schriefl Jungstudent am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Anschließend studierte er von 2000-2005 an der Musikhochschule Köln bei Andy Haderer. Gefördert wurde er während dieser Zeit u.a. als Kompositionsstipendiat des Deutschen-Musikrats und als Socrates-Stipendiat für einen einjährigen Aufenthalt in Amsterdam. Außerdem wurde er bereits in seiner Studienzeit von renommierten Bands eingeladen, tourte etwa 2002 mit Peter Herbolzheimers Rhythm-Combination&Brass und war feste Aushilfe bei der WDR-, HR- und NDR-Bigband.

Gegenwärtig betreut Schriefl in seiner Wahlheimat Köln verschiedene eigene Projekte und organisiert außerdem die Live-Jazz-Reihe “Jazz-O-Rama”. Daneben ist er als Solist, beispielsweise bei der WDR-Bigband, zu hören. Seit 2006 spielt er außerdem als Ersatz für den erkrankten Allan Botschinsky im European Jazz Ensemble, mit dem er im Frühling 2006 auf der 30-Jahre-Jubliläumstour war. Im Sommer 2006 war Schriefl mit der New Yorker Band „Sharon Jones and the Dap Kings“ auf Europa-Tournee.

Schriefl erhielt als Solist sowie als Komponist und Bandleader zahlreiche Auszeichnungen. Zuletzt wurde sein eigenwilliges, virtuoses und humorvolles Spiel 2006 mit dem WDR-Jazzpreis für Improvisation gewürdigt.

Schriefls Originalität erhält in der Szene besondere Aufmerksamkeit. Während er mit seinem Quartett Shreefpunk „mit kurzen Stücken zwischen geschichtsträchtigem New Orleans Jazz, strubbeligem Punk und Rock und eruptivem Modern Jazz" (WDR) pendelt, begegnen sich bei "Brazilian Motions" Jazzimprovisation, abendländisch-klassische und brasilianische Klangwelten. "Der Clou: Ein Streichquartett öffnet Schriefls augenzwinkernden Stilmix nun auch noch gegenüber zeitgenössischer komponierter Avantgarde und Neuer Musik" (WDR) – so zu hören auf seinem ACT-Debüt Shreefpunk plus Strings (ACT 9657-2).

Schriefl wurde als Solist und Komponist bei der WDR-Big Band engagiert, trat als Solist bei der NDR-, HR-Big Band auf und spielte mit vielen anderen international bekannten Musikern wie: Jay Ashby, Till Brönner, Barbara Dennerlein, Bill Dobbins, Gerd Dudek, Dusko Goykowitch, Peter Herbolzheimers Rhythm Combination&Brass, Daniel Humair, Rick Kiefer, Lee Konitz, Joachim Kühn, Nils Landgren, Emil Mangelsdorff, Charlie Mariano, Adrian Mears, Don Menza, Dick Oatts, Claudio Roditi, Eugene Rousseau, John Ruocco, Manfred Schoof, Gunther Schuller, Bobby Shew, Alan Skidmore, Jiri Stivin, Markus Stockhausen, Stan Sulzmann, Nils Wogram, Phil Woods, Connection Latina, European Jazz Ensemble, New York Voices, Sharon Jones & The Dap Kings ...

Projekte (Auszug):
- deujazz (zusammen mit der Sängerin Anette von Eichel): Deutscher Jazz aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
- Shreefpunk
- 2 Generations of Trumpets (zusammen mit Andy Haderer): Swingende Stücke aus Schriefls Feder. Die beiden Trompeter spielen auch Bariton, Ventilposaune, Pikkolotrompete und verschiedene Hörner.
- United Groove-O-Rama: Contemporary Grooves mit elektrischen Effekten; Kompositionen von Mattis Cederberg und Matthias Schriefl
- Schmittmenge Meier: 2 Berliner und 2 Kölner Musiker spielen akustischen zeitgenössischen Jazz.
- Mutantenstadl: Bayrisch-jazzige Comedy.
- Brazilian Motions (mit der Sängerin Patricia Cruz): Brasilianisch inspirierte Musik für Streichquartett, Jazz-Combo und Sängerin

Einspielungen (Auszug):
- Matthias Schriefl: Shreefpunk plus strings (ACT 9657-2, 2007)
- two generations of trumpets, live im Stadtgarten (2006)
- deujazz, Kauf dir einen bunten Luftballon (2006)
- Together, CD des Landjugendjazzorchester Bayern mit Kompositionen Schriefls (2002)
- Sidewinders, Die Bestie (2000)

(Quelle: PR | ACT)



Foto: © Gerhard Richter / ACT


Rate this:
  (Ø 2.9)

Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 9 + 1 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
09Frontier(s)
There Will Be No Miracles Here

VÖ: 20.08.2010
10I Heart Hiroshima
Tuff Teef

VÖ: 13.11.2008

CD-WECHSLER

Keating, Ronan
Bring You Home


Silvas, Lucie
The Same Side (New Version)


Cowley, Patrick / Socarras, Jorge
Catholic


Status Quo
In Search Of The Fourth Chord


Clarkson, Kelly
Stronger


V.A.
Brazil Emocion



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt