ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS DO YOU WANT POWER [ETTES, THE]


(c) Plattenfirma

Ettes, The

Do You Want Power [Rock / Alternative]


RELEASE: 02.10.2009


LABEL: KNTRST

VERTRIEB: Universal

WEBSITE: www.theettes.com

MySpace Amazon 

Do You Want Power ist nicht nur der Titel des dritten Albums von The Ettes, sondern ein kraftvolles Statement, das perfekt zum rastlosen Trio um Coco Hames (Vocals, Gitarre), Poni Silver (Drums) und Jem Cohen (Bass) passt.

„Wir sind mit Fernweh gesegnet, Ruhe und Gelassenheit sind für uns irrationale Zustände. Zum Glück können wir einfach die Füße nicht still halten, was uns immer wieder dazu bringt zu neuen Ufern aufzubrechen, so Coco.

Die erste Singleauskopplung “No Home” wurde jüngst vom britischen Q Magazine zu einem ihrer ‚Essential Tracksʼ gekürt und darüber hinaus mehrfach von Steve Lamacq in seiner BBC-Sendung eingesetzt. Gerade dieser Song verrät viel über das umtriebige Trio, welches mittlerweile von Los Angeles nach Nashville umgesiedelt ist und sich eigentlich nirgendwo zu Hause fühlt - außer vielleicht auf der Straße. Ihre Wohnungen geben The Ettes in schöner Regelmäßigkeit auf, um die Zelte temporär in New York, London, LA, Madrid, Nashville oder auch Berlin aufzuschlagen und um zu touren als gäbe es kein Morgen.

Nachdem The Ettes die ersten beiden Alben Shake The Dust und Look At Life Again Soon mit Liam Watson (The White Stripes, The Kills) in London aufgenommen hatten und die Danger Is EP Dan Auerbach von The Black Keys produzierte, führte dieses Mal der Weg in die Bomb Shelter Studios im heimischen Nashville, wo Do You Want Power mit der Produzenten-Legende Greg Cartwright aka Greg Oblivion (The Oblivions, The Detroit Cobras, Jay Reatard) in rekordverdächtigen fünf Tagen veredelt wurde.

„Eigentlich betrachten wir Do You Want Power als unser ‚Nashville Albumʼ. Greg Cartwright ist aber so dermaßen mit Memphis verbunden, dass wir die Platte vorsichtshalber doch unser ‚Tennessee Albumʼ nennen sollten. Wir möchten einfach keinen Ärger bekommen“, sagt Coco augenzwinkernd.

Nashville steht The Ettes ganz hervorragend. Dominierte auf den Vorgänger-Alben fast ausschließlich die Garage, so zeigt sich die Band auf Do You Want Power vielschichtiger denn je. Sixties Girl-Pop wie “I Can Be Your Lover (But I Canʼt Be Your Baby)” und „Take It With You“ ist genauso zu finden wie countryesque und folkige Songs à la Nancy Sinatra oder Patsy Cline („Keep Me In Flowers, „Love Lies Bleeding“).

Das heißt allerdings nicht, dass The Ettes dem Rock abgeschworen haben. Ganz im Gegenteil. Auch hier präsentiert sich das Trio eklektischer als jemals zuvor. 70ʼs NYC Punk & trifft auf traditionellen Rock nʼ Roll und wird von The Ettes mit einer Intensität, die seiner Zeit Throwing Muses oder Sleater Kinney versprühten, kühn in die Postmoderne katapultiert, um zu so etwas wie „Duffy auf Speed“ zu mutieren. „Die Platte klingt so als ob man uns in ein kleines, gruseliges Häuschen in Nashville gesperrt hätte und wir sehr viel Stones und Love gehört haben – und das ist bestimmt keine schlechte Sache! Das klingt nach unserem Leben“, lässt Poni verlauten.

Auf die Frage hin, wo bei der Stilvielfalt der rote Faden bleibe, ergänzt Coco: „Solange die Songs Euch zum Tanzen, Knutschen und Weinen bringen, haben wir unseren Job richtig gemacht“ – und genau das haben sie.

Mittlerweile hat auch Hollywood Geschmack an The Ettes gefunden: ihre Musik kommt nicht nur in einer der nächsten Episoden der HBO-Serie Entourage zum Einsatz, sondern auch in Drew Barrymores Regiedebüt Whip It!, welches im Oktober in den US-Kinos starten wird.
Nach einer ausverkauften Tour mit Kings Of Leon und einer eigenen Headlinertour im Frühjahr werden The Ettes im Herbst erneut auf ausgiebige Europatour gehen, um das am 02. Oktober 2009 auf KNTRST/ Universal als CD/ Vinyl und Download erscheinende Album Do You Want Power vorzustellen. Weitere Daten sind für Oktober / November in Planung.

Die Daten der Release-Tour:

  • 17.09.09 Berlin / Festsaal Kreuzberg, KNTRST Label Night
  • 18.09.09 Gera / Haus der Pioniere
  • 19.09.09 München / Babalu
  • 20.09.09 A-Dornbirn / Schlachthaus, Dornbirn
  • 22.09.09 Freiburg / The Great Räng Teng Teng, Freiburg
  • 23.09.09 Stuttgart, Club Schocken
  • 24.09.09 Köln / Tsunami Club
  • 25.09.09 oder 26.09.09 Hamburg / Reeperbahnfestival tba


(Quelle: Uta Bretsch Communications)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.93)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 1 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Yorkston, James & Big Eyes Family Players, The
Folk Songs


Northern Lite
Unisex (Re-Release)


Purple Sex Heads
El Mundo Es Plano


Eckman, Chris
Last Side Of The Mountain


Kiss
Sonic Boom


Florence &The Machine
Lungs



© medienprojekt 2020 Impressum  Kontakt