ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS LIVE - SO LONG UND GOODBYE [HALLER, HANNE]

Haller, Hanne

Live - So Long und Goodbye [Sonstige]


RELEASE: 26.01.2007


LABEL: Ariola

VERTRIEB: SonyBMG

WEBSITE: www.hannehaller.de

Amazon 

“Hellwach - mit allen Sinnen“, so war Hanne Haller. Ein Mensch, den wir vermissen. Als im trüben Spätherbst 2005 die Meldung durch die Medienwelt geisterte, Hanne sei nach langer, schwerer Erkrankung verstorben, flossen nicht wenige Tränen. Sie war doch noch so jung, so kreativ, so vollgeladen mit Ideen und Inspirationen... Gerade erst hatte sie zwei CDs mit christlich geprägten Liedern veröffentlicht („Mitten im Licht“, 2003, und „Gute Nachricht“, 2004), mit denen sie nicht nur ihre Langzeit-Fans begeisterte, die mit ihrer Musik aufgewachsen waren, sondern zudem viele neue Freunde und Zuhörer hatte gewinnen können. Am 15. November 2005, also vor etwas mehr als einem Jahr, erlag Hanne Haller einem Krebsleiden. Eine Frau, die bis zuletzt vor Lebenswillen und Lebensfreude nur so strotzte und sich ihre Schmerzen niemals anmerken ließ.

„Hellwach – mit Leib und Seele!“ Seit Anfang der 80er Jahre hatte uns Hanne Haller ein berührendes Lied nach dem anderen geschenkt. Eindringliche, emotionale, sensible, persönliche und immer ansprechende Kompositionen zwischen Schlager, Pop und Chanson. Mit einigen davon ist sie erst wenige Jahre vor ihrem Tod zum ersten Mal auf Deutschland-Tournee gewesen. Hanne, die Perfektionistin: Nie zuvor hat sie sich eine Solo-Tournee zugetraut, bis die Rufe der Fans so unüberhörbar wurden, dass auch sie es für den richtigen Zeitpunkt hielt. Hanne Haller LIVE – ein Erlebnis, das leider niemandem von ihren Fans mehr vergönnt sein wird. Glücklich sind da all diejenigen, die die Gelegenheit wahrgenommen und Hannes Konzerte besucht haben. Aber ein schönes Andenken an die Ausnahmekünstlerin mit der liebevollen Ausstrahlung können sich jetzt alle Freunde und Fans von ihr sichern: Das Doppelalbum „Hanne Haller LIVE – So Long und Goodbye“.

„Hellwach“ – damit beginnt denn auch bezeichnenderweise die vorliegende Kopplung. Geplant war die Veröffentlichung einer Live-CD ursprünglich nicht, aber wie jede andere Tournee wurde auch diese von den Tourtechnikern mitgeschnitten. Das Material wurde nach Hannes Tod von ihrem privaten Umfeld als auch vom Team der Ariola / SONY BMG gesichtet. Keine Frage: Eine schönere, unmittelbarere Erinnerung an Hanne Haller konnte es gar nicht geben. So erscheint nun am 26.01.2007 die Doppel-CD „Hanne Haller LIVE – So Long und Goodbye“. Die Hits von Hanne Haller wechseln sich ab mit den besonders persönlichen Liedern ihrer letzten Alben, mit denen sie ihren Glauben und ihre Liebe zum Schöpfer zum Ausdruck gebracht hat: „Halleluja“, „Denn sie wissen nicht, was sie tun“, „Glückliche Zeit“, „Denn er hat seinen Engeln…“, „Sagtest du nicht“ und natürlich das schon jetzt legendäre „Vater unser“, mit dem dieses neue Kapitel in Hannes künstlerischem Schaffen seinen Anfang genommen hatte. „Ich hätte natürlich noch endlos viele Ideen für Lovesongs gehabt, aber zwischendurch fragt man sich eben doch, ob da noch etwas anderes sein kann“, erklärte Hanne damals ihren neuen Weg. Wobei – neuer Weg? Erinnern wir uns: Auch früher hatte sie sich schon zu ihrem Glauben bekannt, zum Beispiel 1986 mit ihrem kindlichen Gebet „Hallo lieber Gott“ oder – etwas subtiler – in ihrer Grand-Prix-Hymne „Für alle“, die sie damals für die Gruppe Wind geschrieben und in der sie von verborgenen Wahrheiten, von kleinen Dingen und einem fernen Ziel erzählt hatte. Beide Titel finden sich auf dem Doppelalbum „LIVE – So Long und Goodbye“. Sie schlagen die Brücke zwischen den gläubigen, sakral angehauchten Tönen und den eingängigen Schlagern, den großen Hits ihrer Karriere.

Mit „Mein lieber Mann“, „Weil du ein zärtlicher Mann bist“ und „Samstag Abend“ sind die drei allergrößten Hits aus Hanne Hallers Karriere auf dem LIVE-Album vertreten. Für alle Hungrigen gibt’s „Bratkartoffeln mit Spiegelei“, für alle genervten Ehemänner ein „Schatz, ich will ja nicht meckern“, für den jungen Morgen ein ausgeschlafenes „Hallo Tag“ und außerdem ganz, ganz viel selenreiche Musik – und die gibt’s „Für alle Träumer“.

Wenn das Programm nach über eineinhalb Stunden seinem Ende zugeht und die letzten Klänge von „So Long und Goodbye“ verklingen, bleiben eigentlich nur zwei Gedanken zurück: Unfassbar, dass diese Frau nicht mehr lebt! Aber schön, dass es sie gegeben hat. Hanne Haller LIVE – Wir sagen „So Long und Goodbye“. Und freuen uns über ein wunderschönes Vermächtnis.

(Quelle: SonyBMG)

Track-Listing:

Disk 1:

1. Live (Instrumental)
2. Hellwach
3. Für alle Träumer
4. Hallo Tag
5. Schatz, ich will ja nicht meckern
6. Meine Welt hat Flügel
7. Weil du ein zärtlicher Mann bist
8. Glücklich Zeit
9. Denn sie wissen nicht, was sie tun
10. Die Seele ist ein weites Land
11. Halleluja
12. Dominus vobiscum
13. Vater unser

Disk 2:

1. Schön, dass du da bist
2. Für alle
3. Mein lieber Mann
4. Und hättest du die Liebe nicht
5. Denn er hat seinen Engeln ...
6. Sagtest du nicht
7. Geh' wohin dein Herz dich führt
8. Hallo, lieber Gott
9. Die Sterne sind noch da
10. Ungeschminkt
11. Bratkartoffeln mit Spiegelei
12. Samstag Abend
13. So long und Goodbye


FORMAT: Doppel-CD


Rate this:
  (Ø 2.89)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 1 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
03Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
04Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
05Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
08La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009
09V.A.
Marie Antoinette - Das Musical

VÖ: 30.01.2009
10Ziggi
So Much Reasons

VÖ: 13.04.2007

CD-WECHSLER

Mr. Scruff
Ninja Tuna


Datsuns, The
Headstunts


Trouble
Simple Mind Condition


Aluminium Babe
17


Valravn
Koder Pa Snor (Codes On Strings)


Ayo
Joyful



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt