ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS RETROSPECTIVE 3 (1989-2008) [RUSH]

Rush

Retrospective 3 (1989-2008) [Rock / Alternative]


RELEASE: 27.02.2009


LABEL: Atlantic

VERTRIEB: Warner Music Group

WEBSITE: www.rush.com

Retrospective 3 (1989-2008) MySpace Amazon 

Weit über 35 Millionen RUSH-Alben gingen seit 1974 über die Ladentische, mehr als 6 Millionen Fans erlebten sie bislang live, und sie gehören zu den wenigen Bands des Genres, denen man gleichzeitig äußerste musikalische Versiertheit und überdurchschnittliche inhaltliche Kompetenz zuspricht. 14 Platin- und 24 Gold-Auszeichnungen konnten die Kanadier allein auf dem nordamerikanischen Kontinent einstreichen, und mit drei Grammy-Nominierungen, nämlich für "YYZ" von "Moving Pictures" (1981), "Where's My Thing" vom Album "Roll The Bones" (1992) und für den Song "Malignant Narcissism" aus dem jüngsten Studioalbum "Arrows & Snakes",
ließen RUSH mehrfach knapp an der begehrtesten internationalen Musikauszeichnung vorbeischrammen – aber der Rush um RUSH ist noch lange nicht zu Ende und der letzte Ton noch nicht gespielt.

Nach "Retrospective I" (1974-1980) und "Retrospective II" (1981-1987) kommt nun das dritte Album aus der großen "Rückschau"-Reihe: "Retrospective III" (1989-2008). Und wie bei den beiden programmatischen Vorgängern, ist bei der Zusammenstellung der umfassenden Compilation weniger der Hitfaktor entscheidend als jene Songs, die die bedeutendsten existierenden Vertreter des originalen Progressive Rock in ihrer Essenz porträtieren.

14 Werke aus 18 Jahren gehören zur Grundausrüstung der Standard-CD-Version von "Retrospective III" (1989-2008), dazu gibt es noch eine Deluxe-Edition mit einer zusätzlichen DVD, die umso wichtiger ist, da sie aus bisher neun unveröffentlichten Promovideos, vier
Live-Mitschnitten und einem TV-Interview aus dem "Colbert Report" von Comedy Central besteht. Zum ersten Mal überhaupt konnte man RUSH zu dieser Gelegenheit im TV sehen, und umso spektakulärer ist natürlich der Mitschnitt von "Tom Sawyer", das RUSH in der Sendung spielten. Die Songs auf der Audio-CD wurden durchweg leicht überarbeitet und für
"Retrospective III" (1989-2008) neu remastert.

"Retrospective III" (1989-2008) zieht den Bogen von "Presto" (1989) bis zum 2007 erschienenen Wieder-Durchbruchsalbum "Snakes & Arrows", das sich auf Platz 3 der US-Charts und in die Top-30 der deutschen Charts spielte.

Den Anfang macht "One Little Victory" von "Vapor Trails" (2002), von dem auch "Earthshine" stammt - beide wurden für "Retrospective III" remixt. Dann geht es sofort weiter mit "Dreamline", dem Opener zu "Roll The Bones" (1991), von dem sich auch "Bravado" und der Titelsong "Roll The Bones" auf der Compilation befindet. Den ebenfalls aus "Roll The Bones" stammenden Song "Ghost Of A Chance" gibt es in einer packenden Live-Version! "The Pass" wurde zum ersten Mal auf "Presto" (1989) veröffentlicht, "Animate", "Nobody's Hero" und "Leave That Thing Alone" kommen von "Counterparts" (1993), "Driven" von Test For Echo (1996). "Far Cry" und "Workin' Them Angels" repräsentieren das grandiose Comeback-Album "Snakes & Arrows" (2007). Die DVD enthält darüber hinausgehend "Stick It Out", "Half The World", "Show Don't Tell", "Superconductor" und "Malignant Narcissism" als Videoclips und "The Seeker", "Secret Touch" und "Reset" in mitgefilmten Live-Versionen.

Die Audiotracks und Clips machen "Retrospective III" (1989-2008) zu einer gelungenen Fortführung der Retrospective-Trilogie, die bei anhaltendem Erfolg in Zukunft durchaus ausbaubar sein wird. Immerhin gehören RUSH zu den wenigen Bands, die den Generationswechsel bei ihren Fans als aktive Band seit über vier Jahrzehnten mitverfolgen können!

Schon 1968 gegründet, preschten RUSH im Jahr 1973 mit Buddy Hollys "Not Fade Away" auf die Bildfläche. 1974 legten sie ihr erstes Album "Rush" vor, das umgehend zum bestverkauften Debüt-Album einer kanadischen Band wurde. Einen großen Teil des Erfolgs verdankten sie dabei unermüdlichem Touren durch Nordamerika, selten verging ein Jahr mit weniger als 200 Live-Shows. 1975 winkte dann der erste Juno-Award als "Vielversprechendste Band des Jahres". 1976 brachte 2112 mit Verkäufen in Millionenhöhe den definitiven Durchbruch auf dem amerikanischen Markt, und im darauf folgenden Jahr kam der internationale Erfolg mit der Single "Closer To The Heart" aus dem Album "A Farewell To Kings".

"Permanent Waves" (1980) festigte ihren internationalen Ruf, und "Moving Pictures" (1981) rockte RUSH dann mit vierfachem Platin in Kanada und Doppelplatin in den USA in die Riege der ganz Großen: Im November 1990 wurde ihr Status als erfolgreichste kanadische Rockband der Achtziger dann auch von offizieller Seite bestätigt, als sie von der kanadischen Musikindustrie mit dem Award für "Group Of The Decade" ausgezeichnet wurden. 1992 schob die SOCAN, die Society of Composers, Authors and Music Publishers in Canada, dann den Harold Moon Award nach.

Schon 1993, rechtzeitig zu ihrem Counterparts, wurde RUSH der "Toronto Arts Award" für ihr Lebenswerk verliehen. Die Ironie des Schicksals wollte es, dass es wenige Jahre später, nach "Test for Echo" (1996), zu einem schwerwiegenden Break im Schaffen der Band kam: Im Abstand von etwa einem Jahr verlor Neil Peart zunächst seine Tochter durch einen Unfall und dann seine geliebte Frau. Eine sechs Jahre währende Pause, in der nur Geddy Lee ein Soloalbum veröffentlichte, schien das Ende der Band zu bedeuten.

Erst "Vapor Trails" (2002) rief RUSH wieder auf die Landkarte des Rock zurück, gefolgt vom überaus erfolgreichen Live-Album "Rush In Rio". 2004 kam dann der kreative Befreiungsschlag in Form des Cover-Albums "Feedback", auf dem das Trio an seine Wurzeln zurückging und den Hut vor seinen wichtigsten Einflüssen zog: Blue Cheer, Buffalo Springfield, The Who. Dermaßen verjüngt brillierten RUSH im selben Jahr auf ihrer 30th Anniversary Tour.

Mit "Snakes & Arrows" legten RUSH 2007 dann ein wahres Meisterwerk hin: Neil Peart, Geddy Lee und Alex Lifeson spielten konzentrierter und tighter als je zuvor und stellten mit Producer Nick Raskulinezc ein monumentales Opus über Krieg und Frieden, Urvertrauen und das Spiel des Schicksals auf die Beine. Die Mühe wurde belohnt: In den USA
katapultierte sich "Snakes & Arrows" auf Platz 3. Selbst in Deutschland, dessen Charts sich eher selten dem progressiven Rock zugeneigt zeigen, erreichte es die Top-30! Die darauf folgende Tour war dann komplett ausverkauft und wurde auf der "Snakes & Arrows: Live-Doppel-CD" dokumentiert. 45 weitere US-Gigs wurden für 2008 angesetzt, die ebenfalls bewiesen, dass sich RUSH derzeit auf einem unstoppbaren Höhenflug befinden.


Tracklisting:

CD:

  1. One Little Victory [Remix] (Retrospective 3 Version)
  2. Dreamline (Retrospective 3 Version)
  3. Workin' Them Angels (Retrospective 3 Version)
  4. Presto (Retrospective 3 Version)
  5. Bravado (Retrospective 3 Version)
  6. Driven (Retrospective 3 Version)
  7. The Pass (Retrospective 3 Version)
  8. Animate (Retrospective 3 Version)
  9. Roll the Bones (Retrospective 3 Version)
  10. Ghost of a Chance [Live] (Retrospective 3 Version)
  11. Nobody's Hero (Retrospective 3 Version)
  12. Leave that Thing Alone (Retrospective 3 Version)
  13. Earthshine [Remix] (Retrospective 3 Version)
  14. Far Cry (Retrospective 3 Version)


DVD:
  1. Stick it Out
  2. Nobody's Hero
  3. Half the World
  4. Driven
  5. Roll the Bones
  6. Show Don't Tell
  7. The Pass
  8. Superconductor
  9. Far Cry
  10. Malignant
  11. Narcissism
  12. The Seeker [Live]
  13. Secret Touch [Live]
  14. Resist [Live]


BONUS:
Tom Sawyer [Live]
Interview from The Colbert Report

(Quelle: Warner Music, 2009)


FORMAT: CD + DVD Video


Rate this:
  (Ø 2.93)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 2 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

V.A.
Voll Uffe Omme Vol.1


Azaxx
The Exotic Delight Bay


Bad Religion
New Maps Of Hell (Deluxe Edition)


Eyelash
Recession


Katy Lied
Echo games


La Tirana
La Tirana



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt