ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS SEVENTH TREE [GOLDFRAPP]

Goldfrapp

Seventh Tree [Pop]


RELEASE: 22.02.2008


LABEL: Mute

VERTRIEB: EMI Music

WEBSITE: www.goldfrapp.com/

MySpace Amazon 

Als wir zuletzt von Goldfrapp hörten, waren sie die ultimativen Disco-Animals, die sich auf einen subversiven Sound mit stilisiertem Seventies-Glamour, einer ordentlichen Portion Erotik und einer Prise britischem Humor spezialisiert hatten, perfektioniert auf ihren drei Alben Felt Mountain (2000), Black Cherry (2003) und Supernature (2005). Von dem mitreißenden ‚Lovely Head’ bis hin zum treibenden ‚Ooh La La’ (zur Zeit in der Saturn Kampagne zu hören) war ihr Sound perfekt durchgeplant und aufregend ambitioniert, eine Explosion aus Glitzerkugeln, elektronischen Instrumenten, Dancefloors und Sinneslust, wie zahlreiche Liveauftritte mit fransenbesetzten Tänzern und Discopferden bewiesen.

Nun melden sie sich mit Seventh Tree zurück, einem Album, das alles auf den Kopf stellt, was wir über Goldfrapp zu wissen glaubten. Warm, sinnlich und schimmernd ist die Musik von Goldfrapp geworden.

Die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album heißt „A&E“ (das in jedem jedem Engländer die Assoziation zu einem Krankenhaus evoziert da es als Abkürzung für „Accidents & Emergencies“, also „Notaufnahme“ steht) und ist ein perfekter Popsong, nur weniger schwülstig produziert als man es für Madonna, Kylie Minogue oder Britney Spears getan hätte.

Mit seiner zurückgenommenen Art entpuppt sich die Single als sinnlicher Gegenpol zu bekannten Goldfrapp Songs.

Goldfrapp sind ein Schatz an Fantasie und Kreativität. Sie kreieren ihre Musik, ihre Shows und ihre Ikonographie mit einer Ambition und einer Liebe zum Detail, die ihresgleichen sucht. Alison Goldfrapp hat inzwischen den Status einer modernen pop-kulturellen Ikone Englands erlangt, die unzählige andere Künstler musikalisch und visuell inspiriert.

Das neue Album ist ein neuer musikalischer Meilenstein aus dem Hause Goldfrapp/Gregory, und die Vorabsingle „A&E“ ein Meisterwerk, das unseren Frühling garantiert zauberhaft und voller Wärme gestalten wird!

(Quelle: Mute, 7.1.2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.96)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 5 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
02Nemo
The Third Wave

VÖ: 31.07.2009
03Cole, Natalie
Leavin'

VÖ: 02.02.2007
04Lionheart
The Will to Survive

VÖ: 13.02.2009
05Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
061984
Open Jail

VÖ: 24.10.2008
07Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
08Machine Men
Scars & Wounds

VÖ: 06.03.2009
09Weezer
Weezer (Red Album)

VÖ: 06.06.2008
10Alberta Cross
Broken Side Of Time

VÖ: 18.09.2009

CD-WECHSLER

Austrian Death Machine
Total Brutal


Funeral Pyre, The
Wounds


Present, The
World I See


Cornelia
Engine


Stade, Andre
ENDLICH WIEDER ICH


Shafiq
Shafiq En' A-Free-Ka



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt