ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS REMIXES [SEBASTIAN]


beats international

SebastiAn

Remixes [Electronic / Dance]


RELEASE: 26.09.2008


LABEL: Ed Banger Records

VERTRIEB: Alive!


MySpace Amazon 

Der Produzent und DJ SebastiAn ist das musikalische Genie von Ed Banger Records, so Pedro Winter/ Busy P. Mit nur zwei, lediglich als Vinyl erhältlichen Singles hat er Unglaubliches erreicht, doch trotzdem ist dies nur der Anfang seiner Karriere. Unzählige Remix-, Producer- oder Interview-Anfragen, oft abgelehnt, stehen zu Buche, über 1 Mill. Mal wurde sein Track „ROSS ROSS ROSS“ bisher auf myspace angeclickt.

SebastiAn zu beschreiben hat ein bisschen was von Schattenspielen im Dunkeln: Es funktioniert einfach nicht. Jedes Mal, wenn man meint, eine charakteristische Eigenschaft bei ihm ausgemacht zu haben, kann man sie eigentlich auch schon wieder über den Haufen werfen - denn stimmen tut es sowieso nicht.

Nichtsdestotrotz können wir einige unumstößliche Fakten über ihn festhalten: Er wurde als Sebastian Akchoté in Boulogne, Frankreich geboren. Seine Familie kommt aus dem ehemaligen Jugoslawien. Sein Bruder Noel Akchoté ist ein angesehener Free-Jazzer.

Seine Fingerfertigkeiten im Umgang mit Drum-Machines und Samplern hat er bereits im zarten Alter von 15 Jahren zu trainieren begonnen, damals noch im Dreiergespann als Teil der Rap-Gruppe „Cercle Vicieux“. Auch Jean-Louis Costes hat er zu dieser Zeit kennengelernt, ein Performer, Musiker, Regisseur, Schreiberling und bekanntes Gesicht in der Pariser Untergrund-Szene. Auf dessen Album „Nik Ta Race“ hat SebastiAn damals seinen musikalischen Einstand gefeiert – und zwar in Form eines tanzbaren Explosivduetts zwischen dem ungleichen Geschwisterpaar Rock und Rap. Im selben Jahr haben auch Daft Punk eine Platte veröffentlicht - und zwar ihren Klassiker „Homework“, mit dem sie ihre ureigene Version von innovativer House Music „Around The World“ getragen haben

SebastiAns Laufbahn und musikalisches Schicksal liegt genau zwischen diesen beiden Extremen: Als Tour Opener für eine Band wie Daft Punk auf der einen Seite, die mit ihrer unbändigen Innovationskraft und Eigenständigkeit ganze Massen in Stadien auf dem gesamten Erdball verzückt haben.

Und als Support für Jean-Louis Costes auf der anderen Seite, der mit seinen obskuren Shows sämtliche Grenzen gesprengt hat - ja, auch die des guten Geschmacks. Deshalb kann es im Zweifelsfall auch nie schaden, bei seinen Auftritten Friesennerz und Regenschirm im Gepäck zu haben.

2004 hat SebastiAn sein Demo dann Pedro Winter in die Hand gedrückt, der ihn ohne zu Zögern vom Fleck weg auf Ed Banger Records gesignt hat. SebastiAn gilt als Stachanow-Aktivist des Produzierens – ein fertiger Track pro Tag ist keine Seltenheit. Dennoch hat er bislang lediglich zwei veröffentlichte EPs vorzuweisen: „Smoking Kills“ von 2004 und „Ross, Ross, Ross“ aus dem Jahre 2006, durch die die Erwartungshaltung in Sachen kommender Releases in schwindelerregende Höhen geschraubt wurde.

Seine musikalische Herangehensweise strahlt eine nahezu unbeschreibliche Faszination aus, die daher sehr schwer in Worte zu fassen ist. Einzig und allein seinem Freund Kavinsky ist es mal ansatzweise gelungen, SebastiAns Schaffen in nur einem einzigen Satz auf den Punkt zu bringen: „Raucherhustenrhythmen, ein bisschen aufreibender Waschmaschinenlärm und klangsensible Messgeräte, die plötzlich mir nichts, dir nichts übersteuern.“ Ja, das kann man so stehen lassen.

Nach diversen Auftritten als Komparse in den Pornos von John B. Root konnte man SebastiAn zuletzt in „Steak“ bewundern, einem Film von Quentin Dupieux aka Mr Oizo. Zusammen mit ihm und Sebastien Tellier zeichnete er außerdem für den dazugehörigen Soundtrack verantwortlich.

Die vorliegende CD umfasst nun ganze 16 Tracks plus Intro, die SebastiAn im Laufe der Jahre angefertigt hat - jedes einzelne ein funkelndes Juwel zeitgenössischer Remix-Kunst. Weltbewegend bahnbrechend hat er sich mit den Arbeiten der derzeit gehyptesten internationalen Künstler in elektronischem Dreck gewälzt und somit die Tracks von Daft Punk, Klaxons, Kelis, The Rapture, The Kills, Das Pop, The Rakes, Editors, Bloc Party, Mylo, Benjamin Theves und Kavinsky kurzerhand generalüberholt und in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Auf der CD/LP gibt es das Beste aus dem fulminanten SebastiAn-Universum, das bereits jetzt schon akustische Großtaten für sein 2009 erscheinendes Debüt-Album verspricht. Doch alles, was wir bisher darüber sagen können, ist, dass es so anspruchsvoll wie unfassbar sein wird und wirklich alles Warten wert ist. Denn eines steht unumstößlich fest:

SebastiAn wird musikalisch nie dort ankommen, wo die Leute ihn erwarten. Und das ist gut so.

Tracklisting:

1/ INTRO
2/ REVL9N « Walking Machine »
3/ DAFT PUNK « Human After All »
4/ Mylo « Paris Four Hundred »
5/ The Rapture « Get Myself Into It »
6/ Editors « Camera (fader) »
7/ The Rakes « We Danced together »
8/ KELIS « Bossy »
9/ THE KILLS « Cheap And Cheerful »
10/ KAVINSKY « Testarossa Autodrive »
11/ BENJAMIN TEVES « Texas »
12/ DAS POP « Fool For Love »
13/ Bloc Party « I Still Remember »
14/ Sebastien Tellier « Sexual Sportswear »
15/ Klaxons « Golden Skans »
16/ Annie « Happy With You »
17/ NADIYA « Tous ces mots »

(Quelle: Sven-Erik Stephan, beats international, 6.8.2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.87)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 4 + 5 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Turilli, Luca / Dreamquest
LOST HORIZONS


Mezzanotte, Silvia
Lunatica


Mini Moustache
La Vie en Disco


Dadamnphreak noizphunk
The Cheerleaders Are Smiling At You


Hushpuppies
Silence Is Golden


Wenzel, Hans-Eckardt
Wenzel: Solo: Live



© medienprojekt 2020 Impressum  Kontakt