ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS HUMANITY - HOUR I [SCORPIONS]


Foto: Ralf Strathmann

Scorpions

Humanity - Hour I [Hard / Heavy]


RELEASE: 25.05.2007


LABEL: SonyBMG

VERTRIEB: SonyBMG

WEBSITE: www.the-scorpions.com

Humanity - Hour I Facebook MySpace Amazon 

Ein faustdickes Überraschungspaket ist geschnürt und wartet darauf, ausgepackt zu werden: Deutschlands weltweit erfolgreichster Musikexport, die Scorpions, „sticht“ erneut zu und plant mit dem neuen Album „Humanity – Hour I“ eine Frontalattacke auf den musikalischen Nerv der Rockfans rund um den Globus. 35 Jahre nach Veröffentlichung des Debutwerkes „Lonesome Crow“ sehen sich die Scorpions auf einem neuen kreativen Höhepunkt ihrer beeindruckenden Karriere angelangt. Den Beweis dafür wollen sie mit Album Nr. 21, das am 25. Mai erscheint, abliefern.

„Es gibt eine Menge Leute, die sagen, das klassische Konzeptalbum ist tot. Wir sehen das anders und schwimmen mit unserer neuen CD daher wieder einmal gegen den Strom“, erklärt Gitarrist Rudolf Schenker. Als „eigene Erneuerung“ bezeichnen die „Scorpions“ ihre musikalische Zusammenarbeit mit dem legendären amerikanischen Produzenten Desmond Child, der bereits den Sound von Künstlern wie Aerosmith, Bon Jovi, Alice Cooper, Kiss und Meat Loaf geprägt hat und für mehr als 100 Hits verantwortlich zeichnet.

“Desmond ist ein sagenhafter Visionär, der uns in musikalische Ebenen geführt hat, in die wir noch nie zuvor vorgedrungen sind”, sagt Matthias Jabs. Das Ergebnis dieser äußerst fruchtbaren Kooperation, für die außerdem James Michael als Co-Produzent zeichnet, ist ein Album, auf dem sich der klassische harte Scorpions-Sound mixt mit den modernen musikalischen Stilelementen von heute.

„Humanity – Hour I" ist ein reifes Album, dessen Songtexte oft provozierend sind und sich auch mit den dunklen Seiten unserer Alltagswelt befassen. Zugleich aber senden wir positive musikalische Botschaften an unsere Fans, sich nicht unterkriegen zu lassen vom Wahnsinn, der tagtäglich um uns herum passiert“, erklärt Klaus Meine, der „Humanity – Hour I“ als das stärkste Album seit dem Welterfolg von „Crazy World“ im Jahre 1991 sieht.

„Wir haben ein starkes Gesamtwerk abgeliefert und sind selbstbewusst wie nie zuvor“, sagt Lead Guitarist Matthias Jabs. Wie die restlichen Bandmitglieder auch, glaubt Jabs an einen enormen Überraschungseffekt von „Humanity – Hour I“, der selbst ausgemachte Scorpions-Kritiker überzeugen wird. „Natürlich wird auf dem neuen Album die große Power-Rock-Ballade nicht fehlen, aber wir sind nach wie vor eine Rockband und wer auf harte aber melodiöse Songs steht, wird dieses Album lieben“, erklärt Frontman Klaus Meine.

(Quelle: Björn von Oettingen, cmm w.rott, 12.3.2007)



A stunning surprise package is boxed and tied and ready for unwrapping: the Scorpions, Germany’s most-successful international music export, are poised to “sting” once again and are planning a frontal attack on the musical artery of rock fans all over the globe with their new album Humanity – Hour I. Thirty-five years after the release of their debut album Lonesome Crow, the Scorpions believe they have reached a new creative high in their impressive career. And they plan to prove it with the release of album no. 21 on May 25th.

“We have achieved just about everything that a hard-rock band can only dream of. We’ve had world hits, played some of the biggest festivals in the world, even conquered America. It would be easy for us to say we were going to take it easy and just enjoy the fruits of our labour for the rest of our lives,” says singer Klaus Meine. Easy that is, if it weren’t for the blaze that he says Klaus Meine, Rudolf Schenker and Matthias Jabs, the band’s creative forces, still feel the fire burning when they work on new music projects. Even though they have already made music history with hits like “Wind Of Change”, “Rock You Like A Hurricane” and “Send Me An Angel”– there is still nothing more exciting than a new challenge, than adding another milestone to the band’s history.

“There are a lot of people who say that the classic concept album is dead. We don’t see it that way, so we are swimming against the tide again with our new CD”, explains guitarist Rudolf Schenker. The Scorpions describe their musical collaboration with the legendary American producer Desmond Child, as “renewing themselves”. Child has already helped to shape the sound of artists like Aerosmith, Bon Jovi, Alice Cooper, Kiss and Meat Loaf and has been responsible for the release of over 100 hits. Matthias Jabs says, “Desmond is a fabulous visionary who took us to musical levels we had never reached before.” The fruit of this extremely productive collaboration, in which James Michael was also on board as co-producer, is an album that melds the classic hard Scorpions sound with modern elements of today’s musical style. “Humanity – Hour I is a mature album, with lyrics that are often provocative and deal with the dark sides of the world we live in. At the same time though, we are sending our fans a positive musical message, telling them not let the insanity going on around us every day get them down”, explains Klaus Meine, who considers Humanity – Hour I to be the most powerful album since the global success of Crazy World in 1991. “We have delivered a strong body of work over the years and are more confident than ever,” says lead-guitarist Matthias Jabs.

Like the band’s other members, Matthias Jabs is convinced that Humanity – Hour I will generate an enormous surprise factor that will win over even distinct Scorpions critics. “The new album will feature the great power-rock ballads, of course, but we have been and we remain a rock band, and people who go for hard but melodic songs will love this album” explains front-man Klaus Meine.

The Scorpions worked on the band’s new sound with Desmond Child and James Michael for four months in several studios in Los Angeles. Nothing was left to chance: there was even a private trainer on staff to keep the band in top physical form between takes. “As exciting as it is to work on new songs in the studio – when it comes right down to it, we are a die-hard live performance band that really shifts into overdrive when we hit the stage“, says Rudolf Schenker. Fans all over the world seem to agree: above all in Asia and Eastern Europe, the Scorpions still fill the biggest stadiums every year, performing in front of hundreds of thousands of enthusiastic fans. In early March, the band returned to Moscow to give a concert in the Kremlin at the invitation of the Russian president – an honour granted to relatively few Western artists. But the Scorpions’ power-packed live shows have numbered among the events that sold out the fastest in the USA and Canada and many European countries for decades as well. The band is currently experiencing a real revival in Britain: last year demand for Scorpions concert tickets reached a new high there. “Direct contact with our fans is our biggest source of inspiration” explains Klaus Meine. One significant factor explaining why the band’s calendar is already quite full for this year. Humanity World Tour 2007/2008 will take the Scorpions right through Europe, North and South America and Asia (current information is always available at the band’s website: www.the-scorpions.com).

(Quelle: SonyBMG, 2007)


Ein faustdickes Überraschungspaket ist geschnürt und wartet darauf, ausgepackt zu werden: Deutschlands weltweit erfolgreichster Musikexport, die Scorpions, „sticht“ erneut zu und plant mit dem neuen Album „Humanity – Hour I“ eine Frontalattacke auf den musikalischen Nerv der Rockfans rund um den Globus. 35 Jahre nach Veröffentlichung des Debutwerkes „Lonesome Crow“ sehen sich die Scorpions auf einem neuen kreativen Höhepunkt ihrer beeindruckenden Karriere angelangt. Den Beweis dafür wollen sie mit Album Nr. 21, das am 25. Mai erscheint, abliefern.

„Wir haben so ziemlich alles erreicht, wovon eine Hard-Rock-Band nur träumen kann. Wir hatten Welthits, haben die größten Festivals gespielt und sogar Amerika erobert. Es wäre einfach, für uns zu sagen, dass wir uns zur Ruhe setzen und für den Rest unseres Lebens nur noch die Früchte unserer Arbeit einfahren“, sagt Sänger Klaus Meine. Wäre da nicht dieses Feuer, das die kreativen Köpfe der Band – Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs - noch immer in ihren Köpfen lodern spüren, wenn sie an neuen Musikprojekten arbeiten. Und die Überzeugung, dass sie mit Hits wie „Wind Of Change“, „Rock You Like A Hurricane“ oder „Send Me An Angel“ zwar bereits Musikgeschichte geschrieben haben, aber nichts spannender ist als eine neue Herausforderung, um einen weiteren Meilenstein zur Bandgeschichte hinzuzufügen.

„Es gibt eine Menge Leute, die sagen, das klassische Konzeptalbum ist tot. Wir sehen das anders und schwimmen mit unserer neuen CD daher wieder einmal gegen den Strom“, erklärt Gitarrist Rudolf Schenker. Als „eigene Erneuerung“ bezeichnen die „Scorpions“ ihre musikalische Zusammenarbeit mit dem legendären amerikanischen Produzenten Desmond Child, der bereits den Sound von Künstlern wie Aerosmith, Bon Jovi, Alice Cooper, Kiss und Meat Loaf geprägt hat und für mehr als 100 Hits verantwortlich zeichnet. “Desmond ist ein sagenhafter Visionär, der uns in musikalische Ebenen geführt hat, in die wir noch nie zuvor vorgedrungen sind”, sagt Matthias Jabs. Das Ergebnis dieser äußerst fruchtbaren Kooperation, für die außerdem James Michael als Co-Produzent zeichnet, ist ein Album, auf dem sich der klassische harte Scorpions-Sound mixt mit den modernen musikalischen Stilelementen von heute. „Humanity – Hour I" ist ein reifes Album, dessen Songtexte oft provozierend sind und sich auch mit den dunklen Seiten unserer Alltagswelt befassen. Zugleich aber senden wir positive musikalische Botschaften an unsere Fans, sich nicht unterkriegen zu lassen vom Wahnsinn, der tagtäglich um uns herum passiert“, erklärt Klaus Meine, der „Humanity – Hour I“ als das stärkste Album seit dem Welterfolg von „Crazy World“ im Jahre 1991 sieht. „Wir haben ein starkes Gesamtwerk abgeliefert und sind selbstbewusst wie nie zuvor“, sagt Lead Guitarist Matthias Jabs. Wie die restlichen Bandmitglieder auch, glaubt Jabs an einen enormen Überraschungseffekt von „Humanity – Hour I“, der selbst ausgemachte Scorpions-Kritiker überzeugen wird. „Natürlich wird auf dem neuen Album die große Power-Rock-Ballade nicht fehlen, aber wir sind nach wie vor eine Rockband und wer auf harte aber melodiöse Songs steht, wird dieses Album lieben“, erklärt Frontman Klaus Meine.

Vier Monate haben die Scorpions gemeinsam mit Desmond Child und James Michael in einem Studio in Los Angeles am neuen Sound der Band gearbeitet. Nichts wurde dabei dem Zufall überlassen, sogar ein Privattrainer gehörte zum Team, um die Band zwischen den Aufnahmen auch physisch in Topform zu halten. „So spannend es auch ist, im Studio an neuen Songs zu arbeiten – wir sind letztlich aber eine eingefleischte Live-Band, die auf der Bühne erst so richtig abgeht“, sagt Rudolf Schenker. Die Fans rund um den Erdball scheinen das auch so zu sehen, vor allem in Asien und Ost-Europa füllen die Scorpions nach wie vor jährlich die größten Arenen und spielen vor Hunderttausenden begeisterter Anhänger. Anfang März kehrte die Band auf Einladung des russischen Präsidenten nach Moskau zurück, um dort ein Konzert im Kreml zu spielen – eine Ehre, die nicht viele westliche Künstler haben. Aber auch in den USA und in Kanada und vielen europäischen Ländern gehören die power-geladenen Live-Shows der Scorpions seit Jahrzehnten zu den am schnellsten ausverkauften Events. In England erlebt die Band derzeit ein wahres Revival, die Nachfrage nach Scorpions-Konzerttickets erreichte im vergangenen Jahr einen neuen Höhepunkt. „Der direkte Kontakt zu unseren Fans ist für uns die größte Inspiration“, erklärt Klaus Meine. Ein wichtiger Grund, warum der Terminkalender der Band auch für dieses Jahr bereits gut gefüllt ist. Die Humanity Worldtour 2007/2008 wird die Scorpions quer durch Europa, Nord- und Südamerika und Asien führen (aktuelle Daten gibt es immer hier: www.the-scorpions.com).

(Quelle: SonyBMG, 2007)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.9)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Davis, Guy
Sweetheart like you


Sunset Blvd. (Athen)
The Most Beautiful Girl


Like Honey
Leaves


Plain White T's
Big Bad World


Winehouse, Amy
Back To Black


Cross, Christopher
The Cafe Carlyle Sessions



© medienprojekt 2021 Impressum  Kontakt