ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS KALEIDOSCOPE HEART [BAREILLES, SARA]

Bareilles, Sara

Kaleidoscope Heart [Pop]


RELEASE: 11.02.2011


LABEL: Epic

VERTRIEB: Sony Music

WEBSITE: www.sarabmusic.com

Kaleidoscope Heart Facebook MySpace Youtube Amazon 

Musiker finden doch immer wieder die schönsten Metaphern für ihre Arbeit. „Wie Zähneziehen“ war es für Sara Bareilles, die Stücke für ihr zweites Album „Kaleidoscope Heart“ zu schreiben. Denn als es an die Komposition und Produktion des Follow-Ups zu ihrem 2007er-Breakthrough-Album „Little Voice“ ging, fiel ihr auf, welche Belastungen der sensationelle Erfolg doch mit sich gebracht hatte und verspürte einen immensen Druck.


The Making of "Kaleidoscope Heart" Webisode Series: &#

Sara Bareilles | Myspace Music Videos


“Nachdem wir fast drei Jahre damit verbracht hatten, Promotion zu machen und Konzerte zu geben, war ich am Ende völlig ausgebrannt“, erinnert sie sich. „Es war eine aufregende Zeit. Wir hatten viele unvergessliche Höhepunkte, aber auch ein paar demütigende Tiefschläge – genau so, wie es bei einer guten Achterbahnfahrt eben ist. Es ist mindestens genau so berauschend, doch am Ende ist dir schlecht und du bist froh, mit beiden Beinen wieder auf festem Boden zu stehen. Mir wurde bald klar, dass ich eine ganze Weile überhaupt nichts mit Musik zu tun haben wollte.“ Was war geschehen?

Vor drei Jahren war der Kalifornierin mit dem Lied „Love Song“ einer der Hits der Saison gelungen, monatelang hielt sich das Stück, das u. a. dank der Refrainzeile „I’m not gonna write you a lovesong“ nicht mehr aus den Köpfen gehen wollte, in den Single- und v. a. Airplay-Charts. Die Bilanz: Top 5 der US- und UK-Hitlisten, Platz 13 in Deutschland, Doppelplatin in den USA. Das dazugehörige Album „Little Voice“ erreichte die Top Ten in Großbritannien und den Vereinigten Staaten, wo es mit Gold ausgezeichnet wurde. Es folgten zahlreiche Tourneen quer durch die Welt, u. a. mit Mika, Paolo Nutini und Maroon 5.

Wie sich herausstellen sollte, war die ganze hausgemachte Panik völlig umsonst: Als Sara Bareilles im Oktober 2010 ihr neues Album in den USA veröffentlichte, schoss der von Neal Avron (Fall Out Boy u. a.) produzierte Longplayer sofort auf Platz 1 der Billboard Charts. Mittlerweile verkaufte sich „Kaleidoscope Heart“ alleine in Saras Heimat knapp 100.000 Mal, die erste Single-Auskopplung „King Of Anything“ überschritt bereits die Goldgrenze. Anfang Februar 2011 erscheint das Album endlich auch in Deutschland, rechtzeitig zu ihrer Deutschlandtour zusammen mit Maroon 5 (Details s. u.). Einen ersten Vorgeschmack gibt es allerdings bereits im Januar: Dann erscheint die Hit-Single „King Of Anything“ auch hierzulande.

Sara Bareilles - Tourdates 2011 (mit Maroon 5)

  • 27.02. Köln, Live Music Hall
  • 03.03. Offenbach, Capitol
  • 06.03. München, Muffathalle
  • 12.03. Hamburg, Docks
  • 13.03. Berlin, Huxley’s Neue Welt

(Quelle: Sony Music, 2010)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.8)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 4 + 3 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Kind Of Girl
Lonely In A Modern Way


Kastelruther Spatzen
Herz Gewinnt, Herz Verliert


Laney, Chris
Pure


St. Vincent
Actor


V.A.
Pompeji - Das Musical


Tiefschwarz
Chocolate



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt