ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS MING'S BIOSPHERE [ROEY MARQUIS II.]

Roey Marquis II.

Ming's Biosphere [HipHop / Rap]


RELEASE: 02.03.2007


LABEL: Ming Dynasty

VERTRIEB: Groove Attack

WEBSITE: www.roey-marquis.de/

MySpace 


***Für Promoexemplare bitte direkt an info@mingdynasty.de wenden.***


"Gott hat uns die Musik gegeben, damit wir erstens, durch sie nach oben geleitet werden. Die Musik vereint alle Eigenschaften in sich, sie kann erheben, sie kann tändeln, sie kann uns aufheitern, ja sie vermag mit ihren sanften, wehmütigen Tönen das roheste Gemüt zu brechen. Aber ihre Hauptbestimmung ist, dass sie unsre Gedanken auf Höheres leitet, dass sie uns erhebt, sogar erschüttert...Auch gewährt die Musik eine angenehme Unterhaltung und bewahrt jeden, der sich dafür interessiert, vor Langeweile..."
Nietzsche "Aus meinem Leben"

In einem abgeschlossenen System wird jeder Faktor jeden anderen beeinflussen und jeder Einfluss wird so groß und so
komplex werden, dass sein Weg zum Ergebnis nicht mehr nachzuvollziehen sein wird. Man kann nur ungefähr feststellen, aus welcher Richtung er wahrscheinlich kam.
Ein solches System nennt man auch Biosphäre. Es enthält alles und nichts. Die Grenzen lösen sich auf.
Ein Element dieses Systems, z.b. ein Mensch, ist das Ergebnis von allem, das ist. Und nicht nur das Ergebnis, nein, er ist selbst Teil von allem und trägt zur Gestaltung bei, mit allem, was er tut. Er erschafft durch das Wählen seiner Einflüsse und vor allem das bewusste Weitergeben dieser eine Art eigene Biosphäre: Ein System aus Faktoren, die sich miteinander bewegen und einander beeinflussen. Presst er es auf CD und bringt es in Umlauf – welcher Name würde besser passen, als eben dieses Wort?
"Ming's Biosphere" ist eine Mischung, eine Verschmelzung der Musik, aus der sie entstand und dessen, der sie erschuf – und erschafft damit wiederum neue Musik. Musik, die einen davonträgt und berührt. Mal leise, mal laut, mal schnell,
mal langsam. Hört man zu, nimmt sie einen mit auf eine Reise, die ohne Bewegung auskommt, und trotzdem genau das ist – Bewegung. Hier sind keine Texte notwendig, um zum Vermittler zwischen Künstler und Hörer zu werden – allein der Ton zählt.

Tracklisting:
01. Passing The Barrier
02. Chasing The Shadow
03. Immortal Faces Heaven
04. Purple Swallow Flies Through Wood
05. Gazing At The Moon
06. Avoiding Black Dragon's Fire
07. Wicked Pounding
08. Jessica
09. Tame Phoenix
10. A Garden Among The Flames
11. Les Monts Verts
12. Once Rain Falls Remorse Is Spent
13. Clouds Are Swept Apart By The Wind
14. Twin Dragons Diving Into The Sea
15. Smashing Stone Startles Heaven

(Quelle: PR | Groove Attack, 6.2.2007)


Rate this:
  (Ø 2.9)

Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 9 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Carrack, Paul
A Different Hat

VÖ: 12.11.2010
09Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
10Frontier(s)
There Will Be No Miracles Here

VÖ: 20.08.2010

CD-WECHSLER

Marillion
Early Stages: Official Bootleg


V.A.
Deutschpunk Balladen Vol.2


V.A.
This Is DJ's Choice Vol. 1


Deluxe, Samy
Dis wo ich herkomm


Game
Blood Dreams


Beck
Modern Guilt



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt