ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS ABRAHADABRA [DIMMU BORGIR]

Dimmu Borgir

Abrahadabra [Hard / Heavy]


RELEASE: 24.09.2010


LABEL: Nuclear Blast

VERTRIEB: Warner Music Group

WEBSITE: www.dimmu-borgir.com

Abrahadabra Facebook MySpace Amazon 

1993 von Shagrath, Silenoz und Tjodalv gegründet und nach ungewöhnlichen Lavafeldern und Gesteinsformationen nahe des Sees Mývatn in Island benannt, machten die Norweger DIMMU BORGIR erstmals mit inoffiziellen Demotapes 1993 auf sich aufmerksam. Vom Black Metal der 80er und 90er Jahre und klassischen Komponisten wie Wagner und Dvořák inspiriert, zeichnete sich der Sound der Band durch raue und melodische Vocals aus, düstere Gitarrenarbeit, zerstörerisches Drumming und unheimliche Keyboard-Melodien.



Ein Jahr später nahm die Band ihr Debüt "For All Tid" auf. Während das Ansehen der Band in Skandinavien und dem Rest des Tapetrading-Undergrounds stieg, konzentrierten DIMMU BORGIR ihre Energie aufs Aufnehmen von Stormblåst, das zu einem einflussreichen Black Metal-Album warden sollte. Obwohl textlich komplett in Norwegisch gehalten, katapultierte es die Band aus Europas Grenzen hinaus. DIMMU BORGIR hatten ihren Trademark-Sound entwickelt.

Nach Stormblåst nahmen DIMMU BORGIR 1996 erstes englischsprachiges Material für die Mini-CD "Devil’s Path" auf, was ihnen einen Vertrag mit Nuclear Blast bescherte. Ihr drittes Album "Enthrone Darkness Triumphant" wurde mit Produzentenlegende Peter Tägtgren in den Abyss Studios eingespielt. Es sollte mit über 150.000 verkauften Einheiten der große Durchbruch der Band werden. Zu diesem Durchbruch gehörten auch Shows bei renommierten Festivals wie dem holländischen Dynamo, dem With Full Force and Wacken Open Air in Deutschland.

Nach der weltweiten Enthrone Darkness Triumphant-Tour enterten DIMMU BORGIR direct wieder die Abyss Studios und nahmen die "Godless Savage Garden" Mini-CD auf, die ihnen die erste Spellemannprisen-Nominierung einbrachte. Fans überall harrten darauf, in welche Richtung das nächste Album Spiritual Black Dimensions zielen würde. Erneut mit Peter Tägtgren aufgenommen, erschien das Album 1999 und stellte die Weichen für die Massenakzeptanz von Black Metal. Zweifler sahen sich mit DIMMU BORGIRs bislang komplexesten und härtesten Album konfrontiert.

Nachdem Tjodalv die Band 1999 verließ, stand ein Line-Up-Wechsel an. Das Sextett nahm im Herbst 2000 zusammen mit Fredrik Nordström in den schwedischen Fredman-Studios Puritanical Euphoric Misanthropia auf. Beim Release 2001 brachte das Album DIMMU BORGIR ein noch breiter gefächertes Publikum und ihren ersten Spellemanprisen ein.

Es folgte 2003 das großangelegte "Death Cult Armageddon", das auf #7 der Billboard’s Heatseekers Charts einstieg, #10 der Top Independent Albumcharts, und auf #170 der Billboard’s Top 200 Albumcharts. "Death Cult Armageddon" verkaufte allein in Nordamerika 130.000 Einheiten. Teile der Orchestralversionen der Songs “Progenies Of The Great Apocalypse” und “Eradication Instincts Defined” wurden im Trailer zu Guillermo del Toros Hellboy verwendet. Später auch im Trailer zu Stardust mit Robert De Niro. 2004 schafften es DIMMU auf die Ozzfest-Bühne mit Slayer, Judas Priest und Black Sabbath, zusätzlich zur Teilnahme an der MTV-Show “Battle for Ozzfest”.

Nach der Neueinspielung von "Stormblåst" 2005 mit Peter Tägtgren und Session-Drummer Hellhammer, blieb letzterer auch zu den Aufnahmen von "In Sorte Diaboli" 2007. Das erste DIMMU-Konzeptalbum, über einen Bischofsnovizen, der nach seinem wahren Selbst sucht und sein religiöses Leben zugunsten der Abgründe der Dunkelheit aufgibt. Mit Fredrik Nordström und Patrik J. Sten im schwedischen Studio Fredman aufgenommen, stieg In "Sorte Diaboli" auf #1 der norwegischen Albumcharts ein, verkaufte über 75,000 Einheiten in den USA und stieg auf #2 on Billboard's Top Independent Albums chart und #43 der Top 200 Albumcharts ein.

Wieder erhielt die Band einen Spellemannprisen. DIMMU traten bei der Nuclear Blast’s 20th Anniversary Party in Stuttgart auf, den Rock Am Ring & Rock Im Park-Festivals, filmten ihre Wacken Open Air-Headlinershow, tourten durch Europa mit Amon Amarth, tourten durch Nordamerika mit Devildriver, Behemoth & Keep Of Kalessin, und traten gar beim New England Hardcore & Metal Festival auf.

2008 erschien die 3-DVD The Invaluable Darkness und enterte die norwegischen Musik-DVD-Charts auf #1 und stieg auf #5 der U.S.-Clip-Charts ein während die Band mit Danzig auf der “Blackest Of The Black”-Tour war. Auch traten sie bei der TV-Show “The Daily Habit” auf Fuel TV (amerikanischer Extremsport-Sender) auf. 2009 spielten DIMMU beim österreichischen Nova Rock-festival und stellten ihren Comic “DIMMU BORGIR: Dark Fortress” bei der ComicCon in San Diego vor, und “Progenies Of The Great Apocalypse” war beim Spielesoundtrack von Brütal Legend vertreten.

Im Juni 2010 gaben DIMMU BORGIR ihre Zusammenarbeit mit 101 Musikern auf ihrem neuen Album bekannt; darunter der norwegische Komponist und Berklee College of Music summa cum laude alumnus Gaute Storaas, die 51 Mitglieder des KORK (norwegisches Radioorchester) und der 38köpfige Schola Cantorum Choir. Nach elfmonatiger Arbeit brach die Band mit der Dreiwort-Titel-Tradition zum zweiten Mal nach 1996 und nannze ihr neuntes Album ABRAHADABRA, was grob übersetzt “I will create as I speak” bedeutet und sich auf das dritte Kapitel des Liber AL vel Legis des englischen Okkultisten Aleister Crowley bezieht.

In den postapokalyptischen Landschaften des deutschen Künstlers und Grafikdesigners Joachim Luetke angesiedelt, erinnert das Tentakel-bestückte Albumcover an H.P. Lovecrafts namenlose alte Gottheiten und steht für “das Reich von Kräften jenseits der Menschheit”, so der Künstler. "Diese namenlosen Götter haben die Geburt unseres Universums miterlebt und werden zusehen, wie es implodiert. Für sie ist das Zeitalter der Menschen nur ein Wimpernschlag.”

Das U.S.-Magazin Decibel nennt ABRAHADABRA “Norwegens Antwort auf “Das Omen”. Das Metallian-Magazin aus Frankreich orakelt: “Dies wird ein Meilenstein des Genres. Man kann nicht nicht beeindruckt sein.” Und Inferno: “Majestätisch, böse und pompös - ABRAHADABRA macht DIMMU BORGIR wieder zu Vorreitern.”

Dieser eindrucksvolle Kraftbeweis und Manifest einer intakten kreativen Einheit zeigt alle Gründe auf, warum Norwegens DIMMU BORGIR der weltweit herausragendste Symphonic Black Metal-Act sind.

(Quelle: Alexandra Doerrie, Another Dimension, 14.9.2010)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.88)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 5 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
02Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
09Clues
Clues CD

VÖ: 15.05.2009
10La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009

CD-WECHSLER

Rouse, Josh
Best Of The Rykodisc Years


Ocote Soul Sounds & A. Quesada
El Nino Y El Sol


Murphy, Brendan
Walk With Me


Panda
Tretmine (Jeder ist für sich selbst verantwortlich)


Féloche
La vie cajun


Fresh, Danny
Vidi



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt