ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS MUNICH ME MATA [KAMERAKINO]

Kamerakino

Munich Me Mata [Pop]


RELEASE: 17.04.2009


LABEL: Echokammer

VERTRIEB: Indigo

WEBSITE: www.kamerakino.de

MySpace Amazon 

Die Münchner Formation Kamerakino entstand als Tanztruppe in der Tradition des Ballet Mécanique - anfänglich noch ganz ohne Instrumente. Dann entwickelten sie ihren eigenen Soundtrack und schrieben Musik zum Hören, ganz ohne Tanz.

2003 erschien das Debüt "Paradiso", am Bass damals: Nick McCarthy, später mit Franz Ferdinand erfolgreich. Kamerakinos zweites Album wurde bereits 2007 von Albert Pöschl (u. a. Dis*ka) in dessen Echokammer aufgenommen. Es entstand in einer kritischen Phase der Band, zwei Mitglieder waren ausgestiegen, "Munich me mata" klingt trotzdem homogen und wie aus einem Guss. Der Titel (auf Deutsch: "München bringt mich um") ist eine Anlehnung an die Anfang der 80er-Jahre in Madrid entstandenen Movida-Szene um Pedro Almodovar ("Madrid me mata"). Bereits 2008 erschien die Platte als wunderschöne Picture-Disc-LP auf dem britischen Label New!, als CD kommt sie mit umfangreichem Booklet samt Texten und zwei Bonus-Tracks.

Das Artwork der Platte stammt vom kroatischen Comiczeichner Igor Hofbauer. "Meine Liebe ist begeistert...", staunte Spex.

(Quelle: Indigo, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.73)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 4 + 2 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Bamboos, The
Side-Stepper


V.A.
Buddenbrooks


Underoath
Lost In The Sound Of Separatio


Mumbles
Transformations / Illuminations


Mole
Ready To Go


108
A New Beat From A Dead Heart



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt