ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS RESPEKT [WENDLER, MICHAEL]

Wendler, Michael

Respekt [Sonstige]


RELEASE: 24.04.2009


LABEL: Ariola

VERTRIEB: Sony Music

WEBSITE: www.michaelwendler.de

Respekt Facebook MySpace Amazon 

Ein Künstler wird zum Star, wenn man über ihn spricht.

Wenn das stimmt, ist Michael Wendler momentan der wohl größte Star im deutschen Showgeschäft. Der Wendler ist in aller Munde, seit beinahe jedes relevante TV-Magazin ihm ein Feature gewidmet und sich alle Boulevard-Blätter des Landes mit ihm befasst haben, seine Alben vergoldet wurden und er den „Sold Out - Award“ der KöPi-Arena Oberhausen erhalten hat. Wendler, Wendler, Wendler – ein ungewöhnlicher Aufstieg zum Star und eine Karriere, die sämtliche Medientheorien auf den Kopf stellt. Und die beweist: Man muss vor allem an sich glauben und wie ein Irrer arbeiten, um im Olymp der Unterhaltung anzukommen. Michael Wendler hat heute so viele Fans wie Neider, aber abschätzig belächelt wie vor fünf, sechs Jahren wird er kaum noch. Eins hat er sich von allen Seiten erarbeitet: „Respekt“. Und so heißt auch sein neues Album.

Einen der neuen Fox-Kracher auf „Respekt“ kennen wir schon: „I Don’t Know“, die nur haarscharf an der Top 20 vorbei geschrammte Erfolgssingle (Peak: #21) aus den deutschen Charts. Sie ist schon jetzt des Wendlers erfolgreichste Solo-Single. Möglicherweise weil sie alles hat, was gute Wendler-Songs ausmacht: Einerseits den rhythmischen, launigen Beat, in dem viel von Michaels Selbstbewusstsein und seiner unbändigen Lust am Leben steckt; andererseits aber auch viel Gefühl. Denn – daraus macht der Wendler keinen Hehl – hinter Lederjacke, Brusthaar und Dolce-&-Gabbana-Kette versteckt sich ein riesengroßes Herz, das in erster Linie seinen Fans gehört. Nur so als Beispiel: Eine Autogrammstunde heißt beim Wendler nicht Autogramm-, sondern „Knutsch- und Knubbel-Stunde“. Es geht ihm einfach unheimlich gut, dem König des Pop-Schlagers, und das hört man jedem seiner Songs an, die sowohl jede Menge „Bumm-Bumm“ haben, als auch Gefühl – mal mehr vom einen, mal mehr vom anderen.

Gefühlvoll, melodisch und eingängig präsentiert sich Michael Wendler zum Beispiel in den Songs „Wer weiß warum“ und „Du und ich“, während das Tempo beim heimlichen Live-Hit „Hörst du den Ruf“, dem Titelsong „Respekt“ oder der unverblümten Abrechnung „Mein Herz, du Luder“ schon gewaltig anzieht. Ein bisschen NDW-Feeling steckt im sphärischen „Komm fliege mit mir“, während die Ballade „In so einer Nacht“ eine geschmeidige Ganzkörper-Gänsehaut garantiert. Und wenn man dann Songs wie „Lemminge“, „Teddybär“ oder „Melody“ hört, fühlt man sich fast wie in einen Hochglanz-Techno-Tempel versetzt, so viel Power steckt in den Beats. Getoppt wird das Ganze dann nur noch durch den „Respekt Mega Hitmix“, der mit über sieben Minuten Spielzeit das Album abschließt. Wendler at his best, wieder einmal phänomenal arrangiert vom Kölner Hitgiganten Hermann Niessig, der Michael Wendler seit Beginn seiner Ariola-Zeit musikalisch unterstützt. Gemeinsam haben sie dieses Werk geschaffen – ein Album, das den Namen „Respekt“ verdient!

Ein Künstler wird zum Star, wenn man über ihn spricht.
Über Michael Wendler, den König des Pop-Schlagers, spricht man schon. Mit dem Album „Respekt“ wird nun ein dauerhaftes Gesprächsthema dazukommen. Denn mit ihm hat der Wendler jetzt alle Steine für seinen unerschütterlichen Olymp beisammen. Was darunter liegt, ist nur Schlager.

(Quelle: Sony Music, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.92)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 6 + 6 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

KYTE
Kyte


Schroer, Oliver
Camino


Sirenia
Nine Destinies And A Downfall


Trio Valore
Return Of The Iron Monkey


Good Charlotte
Good Morning Revival


Tittsworth
12 Steps



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt