ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THE VERY BEST THINGS (1995 - 2008) [FILTER]

Filter

The Very Best Things (1995 - 2008) [Hard / Heavy]


RELEASE: 27.03.2009


LABEL: Rhino

VERTRIEB: Warner Music Group

WEBSITE: www.officialfilter.com/

The Very Best Things (1995 - 2008) MySpace Amazon 

Mit bisher vier Alben prägte Richard Patrick den Rock härterer Gangart seit Mitte der neunziger Jahre. Sein Projekt FILTER kombiniert brachiale Gitarrenriffs mit elektronischen Soundelementen und zeigt dabei ein feines Händchen für gekonnte Melodien und außergewöhnlich starke Emotionalität. Eine erste Retrospektive vereint die besten Songs der Alben, einige rare Songs, die bislang nur verstreut auf Compilations erhältlich waren, und griffige Radio-Edits der erfolgreichsten Songs. Insgesamt 14 außergewöhnlich starke Rocker bilden die Essenz FILTERs, wie sie sich auf "The Very Best Things (1995-2008)" präsentiert.

Das Album beginnt gleich mit einem Höhepunkt: 1995 entstand "Hey Man, Nice Shot", das umgehend zu einem MTV-Hit wurde und den ehemaligen Nine Inch Nails-Gitarristen mit seiner eigenen Formation auf die Landkarte des Rock brachte. Das Debüt "Short Bus" (1995), das neben dem Hit auch den Song "Dose" enthielt, erreichte in Rekordzeit US-Platin. 1998 kam "Title Of Record" mit "I'm Not The Only One", "Skinny" und "The Best Things". Der Hit des Albums, "Take A Picture", und "Welcome To The Fold" präsentieren sich im Single-Edit. Vom dritten Album "The Amalgamut" finden sich "The Only Way Is The Wrong Way" und das ebenfalls äußerst erfolgreiche "Where Do We Go From Here" (im Single-Edit) auf der Compilation. Nach einer längeren Pause veröffentlichten FILTER im letzten Jahr das Album "Anthems For The Damned", das mit "Soldiers Of Misfortune" repräsentiert ist.

Doch FILTER veröffentlichten auch neben ihren Alben, vor allem für hochwertige Soundtracks. So erschien "One" auf dem legendären "X-Files-Soundtrack", dem der thematisch dort angelehnte Sampler "Songs In The Key Of X" folgte, das ebenfalls einen FILTER-Track enthielt: "Thanks Bro". "Jurassitol" schrieben FILTER für den Soundtrack zu "The Crow - City of Angels" (1996), und im Jahr darauf erschien "Can't You Trip Like I Do", eine Kooperation mit Crystal Method.

Trotz der Ankündigung, dass Richard Patrick mit Mitgliedern der Stone Temple Pilots und David Lee Roths Tourband am Projekt Army Of Anyone arbeitet, ist er seiner Vision von FILTER treu geblieben. Schon im Dezember veröffentlichte er eine Remix-Version des aktuellen Albums "Anthems For The Damned".

Die Februar-Gigs mit P.O.D. wurden ja leider vom Headliner abgesagt, dafür kommen FILTER im April als Support von Papa Roach nach Deutschland:

20.4. Köln
22.4. Hamburg
24.4. Berlin
27.4. München


TRACKLISTING:

  1. Hey Man Nice Shot
  2. Welcome To The Fold (Radio Edit)
  3. Jurrasitol
  4. (Can't You) Trip Like I Do
  5. Take A Picture (Radio Edit)
  6. Soldiers Of Misfortune
  7. Where Do We Go From Here (Single Edit)
  8. Dose
  9. I'm Not The Only One
  10. Skinny
  11. One (Is The Loneliest Number)
  12. The Best Things
  13. The Only Way (Is The Wrong Way)
  14. Thanks Bro


(Quelle: Warner Music, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.96)

The

Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 5 + 2 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Soul Doctor
Way Back To The Bone


Harvie S & Barron, Kenny
Now Was The Time


Collins, Edwyn
Losing Sleep


Price, Lloyd
Rocks


No Code
Talons Of Society


Ketzer
Satan's Boundaries Unchained



© medienprojekt 2021 Impressum  Kontakt