ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS RE:GENERATIONS [COLE, NAT KING]


Foto: Beats International / EMI

Cole, Nat King

Re:Generations [Soul, Funk, R'n'B]


RELEASE: 06.03.2009


LABEL: Capitol

VERTRIEB: EMI Music

WEBSITE: www.natkingcole.com

MySpace Amazon 

RE:GENERATIONS ist eine liebevolle Hommage an Nat King Cole. Mit exklusiven Beiträgen von will.i.am und Natalie Cole, The Roots, Nas, TV On The Radio, Cee-Lo, Brazilian Girls, Cut Chemist, Souldiggaz, Stephen & Damian Marley, Amp Fiddler und vielen mehr ...

Als die amerikanischen Medienkanäle am 15. Februar 1965 des Tod des Musikers NAT ‚KING’ COLE verkündeten, verzeichnete die Welt der Unterhaltungsmusik nicht nur den Verlust eines großartigen Sängers mit wundersam weicher Stimme, eines exzellenten Pianisten, der vom Kollegen Ray Charles über alle Maßen geschätzt wurde, und auch eines beliebten TV-Stars mit zeitweiliger eigener Show (1956/57), der ersten übrigens eines farbigen Künstlers in der Geschichte des US-Fernsehens. Er war zudem auch einer der Allerersten, der seine Popularität, nicht zuletzt auch bei den weißen Zuschauern, nutzte, um sich nachhaltig für die gesellschaftlichen Belange der afro-amerikanischen Minderheit einzusetzen.

NAT ‚KING’ COLE starb natürlich viel zu früh – er wurde nur 45 Jahre alt. Letztlich sorgen die technischen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte aber für ein unabschätzbares Plus: Für uns und nachfolgende Generationen leben diese Künstler im Grunde weiter, auf Bildschirmen und Kino-Leinwänden, im Word Wide Web und auf Tonträgern oder Archiv-Bändern, in unverminderter Qualität und Vielfalt. Sie sind und bleiben „Unforgettable“, so einer der größten NAT ‚KING’ COLE-Hits, Und es ist auch genau dies jener Song, der 1991 seiner Tochter Natalie Cole einen globalen Hit bescherte, als sie Dank jener modernen Technik mit ihrem Vater im Duett singen konnte.

Jetzt wurde diese Idee ausgeweitet: Am 17. März jährt sich sein Geburtstag zum 90. Mal, genau der richtige Zeitpunkt also für die Hommage der zeitgenössischen Pop-Welt an NAT ‚KING’ COLE. Einige Tage vorher, genauer gesagt am 06. März, wird „Re:Generations“ veröffentlicht. Unter der Regie der Cole-Tochter Carole und des Produzenten/Musikers Michaelangelo L’Acqua haben Künstler unterschiedlicher stilistischer Couleur Songs und Melodien des legendären Crooners unter Verwendung der originalen (!) Tonspuren bearbeitet, soll heißen, jetzt gibt’s NAT ‚KING’ COLE im Duett mit Stars der aktuellen Rap-, Reggae- und Pop-Szene.

Gnarls Barkley-Vokalist Cee-Lo offeriert ein Funk-Beat-geladenes „Lush Life“. Black Eyed Peas-Mitglied will.i.am vertieft den Swing von „Straighten Up And Fly Right“, again im Duo mit dem Vater: Natalie Cole! Bebel Gilberto (Tochter von João Gilberto / „Girl From Ipanema“) verleiht dem „Brazilian Love Song“ ihre Stimme. Und wo wir schon bei den Kids sind: Die Bob Marley-Söhne Stephen und Damian verpassen dem „Calypso Blues“ das entsprechende karibische Sound-Gewand. Die Brazilian Girls machen aus „El Choclo“ einen Elektro-Tango, Bitter:Sweet sorgen für Trip Hop-Sounds. Außerdem mit dabei: Cut Chemist (Ozomatli), Nas & Salaam Remi, Soul Diggaz & Izza Kizza, Just Blaze, Amp Fiddler sowie die hoch gehandelte Band TV On The Radio und die legendäre Rap-Formation The Roots.

Zitate:

Carole Cole, Nat King Cole’s Tochter und CEO von King Cole Partners & Productions:

“As the curators of our father’s music, image and likeness, my sisters and I strive to keep Dad in the mix and as innovative as he was back in the day. With RE:GENERATIONS, we want to musically and visually bridge the so-called generation gap and hopefully create mutual admiration and respect between teens, parents and grands of every culture. Who knows? This project may be a cool catalyst that inspires a new kind of dialogue between the generations. We have no doubts that if Nat were here today, he would embrace all of the artists on this record as well as the ones we were unable to get next to. He would want to produce them and encourage them to leave their own indelible mark on the cultural landscape. And as a bona fide music lover, Dad would buy their music and be a loyal fan.”

Natalie Cole: “I just love, love, love the mix that will.i.am put on ‘Straighten Up and Fly Right.’ It's so very cool and Dad would get quite the kick from this. What a great feeling it was to have worked with both will and Dad at the same time! It doesn't get much better and this entire album is so amazing.”

(Quelle: Sven-Erik Stephan, Beatsinternational, 14.1.2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.97)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 3 + 3 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Nik P.
Ein Stern - Weihnachten mit Nik P.


PJ Harvey & John Parish
A Woman A Man Walked By


H-Blockx
Open Letter To A Friend


Massive Ego
Master & Servant


Ragga Twins
Ragga Twins Step Out


Long Blondes, The
Singles



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt