ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS NEVIO [NEVIO]


Foto: Jim Rakete

Nevio

Nevio [Pop]


RELEASE: 16.02.2007


LABEL: Polydor

VERTRIEB: Universal

WEBSITE: www.nevio.tv

MySpace Amazon 

Seine Single "Amore per Sempre" und sein Album "NEVIO“ sind zeitgleich in den Top Ten der Deutschen Charts vertreten

Er zählt zu den ganz großen musikalischen Überraschungen des Popjahres: Nevio.
Seit fünf Wochen dominiert "Amore Per Sempre“ - sein Liebeslied an die Musik - die Top Ten der Deutschen Singlecharts. In dieser Woche konnte sich "Amore Per Sempre“ sogar noch um 3 Plätze steigern und steht aktuell auf einem sensationellen Platz 8.

Den nächsten Volltreffer landete Nevio auch mit seinem gleichnamigen Debütalbum. "NEVIO“ stieg in dieser Woche direkt von Null auf Platz 5 der Albumcharts ein.
Ein grandioser Erfolg für Nevio, der auf seinem Debüt vornehmlich auf Italienisch singt und die meisten seiner Songs mitkomponiert hat, manche gar im Alleingang.

"Das ist meine Geschichte, das bin ich, das ist die Wahrheit über mich", erklärt Nevio Passaro. "Ich finde das ist eine gute Präsentation von mir selbst und auch vom Album."

Und dies scheint auch einer der Schlüssel zum Erfolg des Halbitalieners zu sein, der bei Universal Music inzwischen seine musikalische Heimat gefunden hat: "Egal was andere Leute denken, ich werde meinen Weg gehen, mich nicht beirren lassen und für meine Ziele kämpfen.“

(Quelle: Universal Music Group, 26.2.2007)



"Amore per sempre" seit drei Wochen in den Top Ten der Deutschen Singlecharts

Am Freitag erscheint sein Debütalbum "NEVIO"

Bereits die dritte Woche in Folge ist Nevio mit seiner aktuellen Single "Amore per sempre" in den Top Ten der Deutschen Singlecharts vertreten. Mit seinem "Liebeslied an die Musik" enterte er die Charts von Null direkt auf Platz 2, konnte sich in der Folgewoche erfolgreich auf Platz 6 und in dieser Woche auf Platz 9 der Charts halten. Ein sensationeller Erfolg für Nevio und beste Voraussetzungen für sein Debütalbum "NEVIO", das am Freitag veröffentlicht wird.

Nevio hat sich für sein erstes Album viel Zeit gelassen - über ein Jahr hat er an den überwiegend in italienischer Sprache geschriebenen Songs gearbeitet. Geholfen haben ihm dabei u.a. Autoren aus dem Team von Eros Ramazzotti. Zudem hat kein geringerer als Volcan Baydar von Orange Blue seinen Teil dazu beigetragen, dass "NEVIO" ein Debütalbum geworden, das den Vergleich mit vielen etablierten Acts nicht scheuen muss.

Nevio singt das Duett, aber auch die meisten Solo-Titel auf Italienisch. Das liegt daran, dass er zwar in Deutschland geboren wurde, aber bilingual aufgewachsen ist. «Ein echtes Geschenk!», schwärmt der Sänger. Sein Vater ist Italiener; ihm verdankt er wohl nicht nur das Sprachtalent, sondern auch die Leidenschaft für das Land südlich des Brenners und für «la dolce vita».

(Quelle: Universal Music Group, 12.2.2007)



Nevio, ist das nicht...? Doch, das ist er: der junge Mann, der seit Jahren schon Popsongs komponiert und textet, der die Musik von anderen neu arrangiert und alles im eigenen Studio produziert. Seit geraumer Zeit ist er zwischen Schleswig-Holstein und Österreich unterwegs, tritt mal solo, mal mit seiner zehnköpfigen Band auf. Selbst die Berliner Columbia-Halle hat der Newcomer bereits mit Leichtigkeit füllen können.

Es soll auch Leute geben, die Nevio durchs Fernsehen kennen – als einen der «Superstar»-Anwärter in der Saison 2006. Zwar hat er den RTL-Wettbewerb letzlich nicht gewonnen, sondern musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Geschadet hat ihm das in seinem musikalischen Fortkommen jedoch nicht. Denn auch wenn es sich wohl niemals wirklich klären lässt, wieso er es nicht bis aufs «DSDS»-Siegertreppchen geschafft hat, ist sicher, dass es bestimmt nicht an seiner sängerischen Leistung gelegen hat.

«Selbstverständlich habe ich beim Casting mitgemacht, weil ich Erster werden wollte. Vielleicht war ich zu selbstbewusst? Mag sein, aber ich kann mich nicht verbiegen, und dann ist es eben anders gekommen», sagt Nevio im Rückblick. «Trotzdem habe ich viel gelernt und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Ich möchte das alles nicht missen und würde DSDS niemals verleugnen. Zudem war die Show doch das beste Bewerbungsschreiben, das man sich nur wünschen kann», so der Halbitaliener mit der sanften Popstimme. Er bedauert höchstens, dass er den Millionen an den Fernsehgeräten damals keine eigenen Songs vorstellen konnte. Doch das holt er jetzt nach.

Bei Universal Music hat der 26-Jährige inzwischen eine musikalische Heimat gefunden und wird nun mit seiner Single «Amore per sempre», einem Liebeslied an die Musik, und dem Album «Nevio» an den Start gehen. Ein Jahr hat er an den überwiegend in italienischer Sprache geschriebenen Songs gearbeitet. Geholfen haben ihm dabei u.a. Autoren aus dem Team von Eros Ramazzotti. Zudem hat Volkan Baydar von Orange Blue seinenTeil dazu beigetragen, dass «Nevio» ein Debütalbum geworden, das den Vergleich mit vielen etablierten Acts nicht scheuen muss. Volkan Baydar hat die deutschen Parts bei der Piano-Ballade «Vorbei» übernommen.

Nevio singt das Duett, aber auch die meisten Solo-Titel auf Italienisch. Das liegt daran, dass er zwar in Deutschland geboren wurde, aber bilingual aufgewachsen ist. «Ein echtes Geschenk!», schwärmt der Sänger. Sein Vater ist Italiener; ihm verdankt er wohl nicht nur das Sprachtalent, sondern auch die Leidenschaft für das Land südlich des Brenners und für «la dolce vita».

Von seiner deutschen Mutter, die ihn am 11. Mai 1980 im fränkischen Bad Windsheim zur Welt brachte, hat er hingegen die Musikalität geerbt. Sie ist studierte Musiklehrerin, hat ihren ersten Sohn aber niemals an ein Instrument gezwungen. Dafür gab es bei Familie Passaro ein Klavier, auf dem sich der Kleine die ersten Töne selbst beibrachte. Mit sechs Jahren wollte das Kind dann Unterricht haben. «Es blieb bei einer einzigen Stunde, weil die Lehrerin sehr streng war, Mundgeruch hatte und ich nach dem ersten Mal weinend nach Hause gerannt bin», erzählt Nevio grinsend.

Auf die Bühne schaffte es der temperamentvolle Autodidakt dann trotzdem schon im Alter von zehn Jahren. Seine Mutter hatte ihn für die Rolle des kleinen Drachens in Peter Maffays Musical «Tabaluga» bei einer Schulaufführung vorgesehen:


Licht aus. Vorhang auf.
Stille.
Fünfhundert Zuschauer.
Temperaturen wie am Äquator.
Husten im Saal, und Mama gibt das Zeichen.
Nevio ist dran. Nur Mut! Mama lächelt.
Trancezustand. Dann tosender Beifall.
Nevio verbeugt sich.
Das war ziemlich cool!


«Ich hatte mir das anders vorgestellt. Als ich zu singen begann, war alle Anspannung plötzlich ganz und gar verschwunden. Die Musik hat mich an der Hand geführt. Die Leute waren plötzlich wie verschwunden, einfach ausgeblendet. Ich habe mich so stark gefühlt, dass ich sogar wagte, Melodien eigenständig zu ändern und zu improvisieren», erinnert sich Nevio an seinen ersten Auftritt, der für ihn offenbar eine Art Erweckungserlebnis war. Seitdem fühlt er sich jedes Mal glücklich und beschwingt, wenn er vor Publikum steht. Nur dass ihm inzwischen manchmal Tausende, wenn nicht gar Millionen (im TV) zuhören und -sehen...

Als Teenager war Nevio schon so gut, dass er sich in und um Neustadt an der Aisch, wo er groß geworden ist, als sich selbst begleitender Sänger am Piano das Taschengeld aufbesserte. Bald gab er auch ganze Konzerte.

Bei einem dieser Gigs wurde Nevio schließlich von einem Produzenten entdeckt, der mit ihm auch einen Song aufnahm («Oh no! »). Das war 1998. Doch der kommerzielle Erfolg ließ noch auf sich warten. Auch aus der Single «La mia parola» wurde nichts (1999). So ging der Abiturient nach dem Zivildienst ins italienische Forlí und schrieb sich dort für den Studiengang «Moderne Fremdsprachen für Dolmetscher und Übersetzer» ein. Ein eigenes Klavier konnte sich der Student nicht leisten. Deshalb stieg er wieder auf die Gitarre um und intensivierte sein Songwriting. Bis er eines Tages von «Deutschland sucht den Superstar» hörte...

«Ich war ein ziemlich untypischer Kandidat im Contest, weil ich schon vorher so viel Musik gemacht habe. Wenn ich Sieger geworden wäre, hätte ich jetzt wahrscheinlich meine Diplomarbeit noch lange nicht fertig, aber dafür selbstverständlich ein Album auf dem Markt. Nur dass ich dann nicht meine eigenen Songs singen würde. Aber die sind mir wichtig. Ich möchte meinen Zuhörern doch etwas sagen, sie berühren. Eigentlich hätte es für mich also gar nicht besser laufen können», sagt Nevio und freut sich auf alles, was noch vor ihm liegt.

(Quelle: Universal Music Group, 2007)


FORMAT: CD Extra / Enhanced CD


Rate this:
  (Ø 2.83)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Klaukien, Michael
Die Patin


Stevens, Sufjan
The Avalanche


Just Jack
Overtones


V.A.
Tribal Nation Vol.13


Schandmaul
Sinnfonie


Dungen
4



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt