ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS INVADERS MUST DIE [PRODIGY, THE]

Prodigy, The

Invaders Must Die [Electronic / Dance]


RELEASE: 20.02.2009


LABEL: Vertigo

VERTRIEB: Universal

WEBSITE: www.theprodigy.com

Facebook MySpace Amazon 

The Prodigy sind zurück... Mit ihrem neuen und 5. Album "Invaders Must Die" wollen die einstigen Vorreiter der Big-Beat-Welle wieder an ihre Erfolge der 90er Jahre anknüpfen, als sie mit ihren Alben "Music For The Jilted Generation" (1994) und "The Fat Of The Land" (1997) weltweit für Euphorie sorgten und dabei Raver wie Rockfans gleichermaßen begeisterten.



"The Fat Of The Land" ging in 27 Ländern auf Platz 1 der Charts. Und genau das darf man wieder erwarten: Prodigy in ihrer Bestform, Prodigy wie in alten Zeiten - ein ganzes Album voll mit Smash-Hits, die einen einfach umblasen. Das dies funktioniert hat auch schon die erste Singleauskopplung des Albums bewiesen: "O" ist in England bereits hoch in die Charts eingestiegen und die begeisterten Reaktionen aller Medien lassen darauf hoffen, dass es in Deutschland nicht anders sein wird.

“Invaders Must Die” ist der ureigene Sound von The Prodigy, immer noch grenzüberschreitend nach all den Jahren, immer noch auf dem Pfad marschierend den sie für sich geschaffen haben. Und mit dieser Free Party Attitude – hereinbrechend und überfallend – verschaffen sie sich dort Eintritt, wo andere nur davon träumen können hinzugelangen. “Wir repräsentieren all das, was Großbritannien so großartig macht, und wir sollten den Schutz von Nationalem Eigentum genießen,” lacht Liam. Er könnte recht haben. Die Frage ist, ob die etablierten Landherren des grünen und schönen Idylls bereit sind, um von genau diesem Schlachtschiff-Führer inmitten seiner Version des Weltbilds über Bord gelassen zu werden.

Und davon kann man sich auch live überzeugen, an drei Terminen (und bei Festival-Auftritten) zeigen Liam Howlett, Keith Flint und Maxim, dass sie wirklich nichts verlernt haben:

THE PRODIGY live Tourdates 2009:

  • 02.03.09: Berlin, "Huxleys"
  • 03.03.09: Köln, "E-Werk"
  • 06.03.09: München, "Tonhalle"

  • Festivals:
  • 06.06.09: Rock am Ring, Nürburgring
  • 07.06.09: Rock im Park, Nürnberg
  • 07.08.09: Sonne Mond Sterne Festival
  • 09.08.09: M'era Luna Festival
(Quelle: Universal Music Group, 18.2.2009)


Sie haben einer ganzen Ära ein Gesicht gegeben und dem „Rave“ ihren Stempel aufgedrückt. The Prodigy stehen mit Songs wie „Outer Space“, „Everyone In The Place“, „Charley Says“, „Firestarter“ oder „Smack my Bitch Up“ für die perfekte Kombination von kompromisslosen und glaubwürdigen Dance-Sounds mit einer gehörigen Portion Punk-Flair und der Persönlichkeit großer Rock-Künstler. Jetzt wird diese Geschichte, die der Band über 16 Millionen verkaufte Alben bescherte, endlich weiter geschrieben. The Prodigy veröffentlichen am 20. Februar 2009 in Deutschland ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel „Invaders Must Die“.

In England präsentieren The Prodigy ihr neues Werk schon im Dezember im Rahmen einer bereits innerhalb von Minuten ausverkauften „The Invaders Academy Tour“. Live-Daten in großen Arenen folgen im April. Eine Tour in Deutschland ist für 2009 ebenfalls schon in Planung.

The Prodigy kehren mit „Invaders Must Die“ zu ihrer atemberaubenden und extrem tanzbaren Höchstform zurück. Erstmals seit ihrem 1997er Album „The Fat Of The Land“ wieder unter kompletter Beteiligung von Liam Howlett, Keith Flint und Maxim! Die Band verspricht auf ihrem neuen Album eine Kollision von lautem Old School Rave in den stratosphärischen Grenzen neuester Technologie.

Ein erstes Statement der Band zum neuen Album, ersten Tourplänen in England und dem dortigen Support Act auf der „Invaders Must Die UK Arena Tour“, Dizzee Rascal, gibt es HIER.

(Quelle: Universal Music Group, 05.11.2008)

Tracklisting:
  1. Invaders Must Die
  2. Omen
  3. Thunder
  4. Colours
  5. Take Me To The Hospital
  6. Warriors Dance
  7. Run With The Wolves
  8. Omen (reprise)
  9. World's On Fire
  10. Piranha
  11. Stand Up
(Quelle: Universal Music Group)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.92)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 3 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
08Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
09La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009
10Clues
Clues CD

VÖ: 15.05.2009

CD-WECHSLER

Amadou & Mariam
Dimanche A Bamako


Jóhannsson, Jóhann
Fordlandia


Superfly
Gegenlicht


Kassette
Wir Dürfen Alles (EP)


KYPCK
Cherno


McKennitt, Loreena
A Midwinter Night's Dream



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt