ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS LODGE [FANU & BILL LASWELL]

Fanu & Bill Laswell

Lodge [Jazz]


RELEASE: 28.03.2008


LABEL: Karlrecords

VERTRIEB: Broken Silence


Amazon 

Nach dem wegweisenden Album Inamorata von METHOD OF DEFIANCE, auf dem er eine Riege namhafter experimentierfreudiger Drum&Bass-Produzenten (PARADOX, ENDUSER, SUBMERGED, BLACK SUN EMPIRE u.a.) und Avantgarde- / Jazzheroen wie JOHN ZORN, CRAIG TABORN, HERBIE HANCOCK oder TOSHINORI KONDO vereinte, hat der umtriebige und äußerst vielseitige BILL LASWELL einige seiner illustren Mitstreiter für einen waghalsig-furiosen Nachfolger um sich geschart.

Die synkopierten Rhythmen und messerscharfen Breaks des jungen Finnen FANU legen Vergleiche wie 'der Art Blakey des Drum&Bass' nahe, seine fiebrigen Beats sind ein ideales Fundament für LASWELLs grummelnde, energisch vorantreibende und doch funkige Bassattacken. Die beiden Trompeter NILS PETTER MOLVAER und GRAHAM HAYNES, zwei der Aushängeschilder des NowJazz, akzentuieren mit ihrem freien, assoziativen Spiel die psychotische Überreiztheit des Albums, und P-Funk-Keyboardhexer BERNIE WORRELL trägt dafür Sorge, dass der entfesselte FutureJazz auf Lodge auch auf dem Dancefloor eine taugliche Waffe ist. Die Titel und die alchemistischen Symbole des exzellenten Artworks von John Brown nehmen Bezug auf die in Logen organisierte Freimaurerei des 17. Jahrhunderts.

(Quelle: Broken Silence, 2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.88)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Schuller, Sebastian
Evenfall


Southern Culture On The Skids
Countrypolitan Favorites


DJ Dixon
Body Language 4


September
Gold


Ensiferum
Victory Songs


Dälek
Abandoned Language



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt