ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS HIDDEN HILL [WYAND, MARK]

Wyand, Mark

Hidden Hill [Jazz]


RELEASE: 26.09.2008


LABEL: SCL

VERTRIEB: SonyBMG

WEBSITE: www.markwyand.com

MySpace Amazon 

Der Saxophonist Mark Wyand zählt in der deutschen Jazzszene zu den aufregendsten Stimmen seiner Generation. 1974 in Bishop Auckland (England) geboren, wuchs er von seinem sechsten Lebensjahr an in Deutschland auf, wo er eine umfangreiche musikalische Ausbildung zuerst auf dem Klavier und später auf dem Saxophon genoss. Mit 18 Jahren besuchte Mark Wyand als Jungstudent das Meistersinger Konservatorium in Nürnberg und war Mitglied des Landes- und Bundesjugendjazzorchesters. Nach dem Abitur wechselte er von der Musikhochschule Köln nach Würzburg und letztlich an die Hochschule für Musik ‚Hanns Eisler' in Berlin, wo er im Jahr 2000 sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Er lernte u. a. von Leszeck Zadlo, Wolfgang Engstfeld und John Ruocco.
Seither lebt Mark Wyand als freischaffender Saxophonist in Berlin. Zudem führten ihn Tourneen durch Europa, Amerika und Südafrika. Als eigenständiger Solist und vielseitiger Musiker arbeitet er mit den verschiedensten Formationen aus dem Jazz-, Pop- und Klassikbereich zusammen und wirkte ferner bei zahlreichen CD-, TV- und Rundfunkproduktionen mit. Seine Konzerte und Aufnahmen brachten ihn beispielsweise mit folgenden Musikerpersönlichkeiten und Ensembles auf die Bühne: Kenny Wheeler, Jim McNeely, Clark Terry, Till Brönner, Popsänger Robbie Williams, Klaus Doldinger, Gerard Presencer, Johannes Enders, dem Summit Jazz Orchestra, der Rias-Bigband, der SWR Bigband, dem Deutschen Sinfonieorchester (DSO), dem Radiosinfonieorchester Berlin (RSB) und dem Berliner Saxophonensemble. Zwischen 1997 und 2000 besuchte Mark Wyand regelmäßig für längere Aufenthalte Kapstadt, wo er sich durch Konzerte mit südafrikanischen Musikern wie Winston Mankunku, Basil Moses, Kevin Gibson oder Jimmy Dlulu inspirieren ließ.

2004 veröffentlichte er sein Debüt als Bandleader lucid dream (Mons Records). Als Saxophonist und Komponist verfolgt Mark Wyand ein harmonisch und melodisch eigenständiges Konzept. In seiner Musik verbinden sich Transparenz und Tiefe zu einer ruhigen und meditativen Atmosphäre. "Weite und Unbegrenztheit hat Mark Wyand im sonoren Klang seines Tenorsaxofons. Eine tiefe Ader für Romantik hat der Tenorist gleichwohl, wie man den Themen seiner Kompositionen entnehmen kann." (Rhein-Neckar Zeitung, 03/2005)

Im Mai 2007 veröffentlichte SonyBMG das Album "Eye to Eye", das von Till Brönner produziert wurde.

(Quelle: SonyBMG)

Track-Listing:

1. Kriyaban
2. The second sight
3. Prelude
4. Jóga
5. Dearly beloved
6. First morning without rain
7. High moon
8. Paper bag
9. Hidden hill
10. Once upon a summertime
11. Flowers from Lila


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.87)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 3 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Wainwright, Martha
I Know You're Married But I've Got Feelings Too


Zap Mama
Recreation


Brixtonboogie
Nobody But You (Single-CD)


Flairs
Sweet Symphony


Fard
Omerta


Glasvegas
Glasvegas



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt