ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS LANGHORNE SLIM [LANGHORNE SLIM]

Langhorne Slim

Langhorne Slim [Rock / Alternative]


RELEASE: 02.05.2008


LABEL: Kemado Records

VERTRIEB: Rough Trade

WEBSITE: www.langhorneslim.com

MySpace Amazon 

Das schlicht Langhorne Slim betitelte 2. Album des gleichnamigen Künstlers wird am 2. Mai bei uns auf dem US Label veröffentlicht. Seinen Künstler-Vornamen lieh er sich nicht etwa bei Mark Twain, sondern benannte sich nach seinem Heimatstädtchen Langhorne, PA, wo er aufwuchs, bevor er zum Studium nach New York ging.

Auf seinem 2. Album gibt es 13 neue Songs, die in der Great North Sound Society in Maine aufgenommen worden sind. Produziert haben Langhornes Schlagzeuger Malachi deLorenzo (ja, ja, der mit dem bekannten Vater) und Josh Ritters Keyboarder/Produzent Sam Kassirer. Letzterer spielte für das Album auch die Klavier-, Orgel- und Akkordeon-Parts ein.

Langhorne sagt über die Aufnahmen: „Diese Zeit in Maine mit Sam, Malachi und Paul Defiglia brachte uns zu unserer bislang besten, geschlossensten und die Seele erschütterndsten Musik“. Der Song „Sometimes“ wurde von Brian Deck (Iron and Wine, Modest Mouse) in den Engine Studios in Chicago produziert und gemixt. Außerdem wirkten Paul Defiglia (Kontrabass), Dan Nosheny (Tuba, Posaune), Brian Deck selbst (Keyboards, Effekte) und Jim Becker (Geige) bei den Aufnahmen mit.

Langhorne startete seine Musikkarriere in Brooklyn, wo er einen Plattenvertrag bei Narnack Records unterschrieb und seine erste EP namens Electric Love Letter im März 2004 veröffentlichte. 2005 folgte sein Debütalbum When The Sun’s Gone Down ebenfalls bei Narnack Records, das ihm erste großartige Presse in den USA einbrachte. 2006 nahm ihn V2 Records unter Vertrag und eine EP namens Engine wurde im selben Jahr veröffentlicht. Es folgten Touren mit den Avett Brothers, Cake, Murder By Death, Rocky Votolato, Trachtenburg Family Slideshow Players und Lucero sowie ein Auftritt im Haus der Kulturen der Welt in Berlin.

EIN NEUER STAR AM SINGER/SONGWRITER/AMERICANA HIMMEL IST GEBOREN!!!

“...damn near perfect...” Rolling Stone
“… the mischievous demeanor of a young Beck, mixing bluegrass, blues stomps, and a playful sense of humor…” Spin

(Quelle: Rough Trade, 2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.91)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
08Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
09Clues
Clues CD

VÖ: 15.05.2009
10La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009

CD-WECHSLER

Michelle
Goodbye Michelle


Smith & Smart
Beides


Sexion D’Assaut
Les Chroniques Du 75, En Attendant L'Apogée


Jake One
White Van Music


Perras, Anita
Those Classic Country Songs


Pathfinder
Beyond The Space, Beyond The Time



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt