ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS LET THE BLIND LEAD THOSE WHO CAN SEE BUT CANNOT FEEL [ATLAS SOUND]

Atlas Sound

Let The Blind Lead Those Who Can See But Cannot Feel [Rock / Alternative]


RELEASE: 09.05.2008


LABEL: Kranky

VERTRIEB: Cargo Records GmbH

WEBSITE: www.deerhuntertheband.blogspot.com

Let The Blind Lead Those Who Can See But Cannot Feel Facebook MySpace Amazon 

Seattle: Das Debütalbum des Deerhunter-Frontmanns Bradford Cox.



ATLAS SOUND ist das Pseudonym des 25-jährigen Deerhunter-Frontmanns Bradford Cox, die jüngste Inkarnation seiner musikalischen Abenteuer. Obwohl "Let The Blind..." sein Debütalbum ist, kann die Entstehung der Musik zurückverfolgt werden zu seinen Kindheitstagen, als er nach der Lektüre eines Interviews mit Beck beschloss, die alte Karaoke-Maschine seiner Familie als Multi-Track-Aufnahmegerät zu benutzen.

Die Erfahrungen in diesem Sommer seiner Jugend, als er Monate in einem Kinderkrankenhaus verbrachte und viele Operationen über sich ergehen lassen musste, inspirierten ihn zu einigen der Songs, die erst jetzt zu hören sind.

"Let The Blind...." ist ein Soloalbum im wahrsten Sinne des Wortes: Wir hören Bradford Cox und sonst nichts. Die Songs sind zwar komplex, die Arrangements ausufernd, dennoch entstand das ganze Werk in Bradfords Schlafzimmer. Total vertieft, abgeschirmt und ungeheuer produktiv, konnte er seinen Gedanken freien Lauf und die Schönheit seines Gesangs rau und unbearbeitet lassen. Ein wunderschönes Album, das eine bisher unerkannte Parallele von Garagenrock und Ambient Electronic aufzeigt. Ein Meisterwerk.

(Quelle: Indigo, 2008)


FORMAT: Doppel-CD


Rate this:
  (Ø 2.89)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 8 + 1 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Hebden, Kieran & Reid, Steve
NYC


King, Albert
Heat Of The Blues


Sonic Syndicate
We Rule The Night


Richman, Jonathan
Because Her Beauty Is Raw...


Das Bo
Dumm Aber Schlau


Stewart, Mark
Edit



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt