ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS TO SURVIVE [JOAN AS POLICE WOMAN]

Joan As Police Woman

To Survive [Rock / Alternative]


RELEASE: 06.06.2008


LABEL: PIAS

VERTRIEB: Rough Trade

WEBSITE: www.joanaspolicewoman.com

To Survive Facebook MySpace Amazon 

Joan Wasser stand lange im Schatten anderer Bands und Solomusiker. Die an der Universität von Boston ausgebildete Violinistin verzierte mit ihrem Spiel unzählige Songs. Die 1994 angelegte Liste umfasst unter anderem die Dambuilders, Grifters, Trail Of Dead, Sheryl Crow, Juliana Hatfield, Adam Green, David Gahan oder die Scissor Sisters.

Lange war der Name Joan Wasser nur den Musik-Nerds ein Begriff. Nicht einmal ihre Beziehung mit dem 1997 tragisch verunglückten Songwriters Jeff Buckley wurde großartig publik, obwohl er ihr den Song „Everybody Here Wants You“ widmete.

Anfang des neuen Jahrtausend rückt Joan Wasser verstärkt ins Rampenlicht. In ihrem Wohnsitz New York hatte sie Antony Hegarty - auf dessen umjubelten Album „I Am A Bird Now“ sie später auch mitspielen sollte - kennen gelernt und wird Teil seiner Band The Johnsons. „Ich habe lange lauten Rock gemacht, bei Antony kehrte ich zum Chamber-Pop und seiner Sensibilität zurück“, sagt Joan. 2002 entsteht aus der Asche ihrer Gruppe Black Beetle das Trio-Projekt Joan As Police Woman. 2004 geht Joan Wasser auf Bitte von Rufus Wainwright mit ihrer Violine auf dessen Live-Touren und eröffnet sie als Vorgruppe. Mit ihren intimen, entspannten und von Soul durchströmten Liedern erobert sie ein neues Publikum. Nach diesem Karriereschub erscheint dann 2006 unter Mithilfe von Joseph Arthur und Antony Hegarty endlich „Real Life“, das Debüt-Album von Joan As Police Woman.

Den Anspruch, Emotionen zu destillieren, prägt das Zweitwerk mit dem programmatischen Titel „To Survive“ maßgeblich. Die hauptsächlich von Joans Stimme und Pianospiel getragenen Songs mit den vielen Streichern, verschleppten Drums und in den Hintergrund geratenen Gitarren entstanden im Schatten des erfolglosen Kampfes ihrer Mutter gegen den Krebs. Wie ein Krebsgeschwür empfindet Wasser auch die Politik der USA, wo Milliarden von Dollars im Kampf gegen das sogenannte Böse versickern. Obwohl sie Barack Obama auf einem Benefit Konzert unterstützte, sieht sich Joan Wasser mehr als protestierende Sängerin denn klassische Protestsängerin, oder wie sie selber so schön sagt, wie „To Survive“ klingt: „First and foremost, I am a lover!“


Tracklisting
01. Honor Wishes
02. Holiday
03. To Be Loved
04. To Be Lonely
05. Magpies
06. Start Of My Heart
07. Hard White Wall
08. Furious
09. To Survive
10. To America (featuring Rufus Wainwright)

(Quelle: PIAS)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.82)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 6 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
09Carrack, Paul
A Different Hat

VÖ: 12.11.2010
10La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009

CD-WECHSLER

Delay, Jan
Mercedes Dance (Ltd.Tour Edt.)


Megafaun
Gather,Form & Fly


Dunkelschön
Nemeton


Cannibal Corpse
Evisceration Plague


Shahrokh Sound Of K
Dripping Point


Burke, Alexandra
Overcome



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt