ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS HEAVY VOLXMUSIC [TROGLAUER BUAM]


Foto: Ariola / Marcella Merk

Troglauer Buam

Heavy Volxmusic [Deutsch RockPop]


RELEASE: 04.07.2008


LABEL: Ariola

VERTRIEB: SonyBMG

WEBSITE: www.troglauerbuam.de

MySpace Amazon 

Dass in Deutschland ein neues Selbstbeswusstsein unter der Landbevölkerung herrscht, dürfte spätestens nach dem Mega-Erfolg der RTL-Sendung "BAUER SUCHT FRAU" allen klar sein - und die TROGLAUER BUAM machen den Soundtrack dazu - nicht kitschig, nicht pseudo - einfach wie sie sind ...und mit HEAVY VOLXMUSIC !

Sie kommen aus Troglau in der Oberpfalz und wollen mit ihrem Debütalbum "HEAVY VOLXMUSIC" die große weite Welt erobern!
Seit ca. 2 Jahren begeistern die sechs Troglauer die Massen in Nordbayern, sodass sie bisher auf eine stolze Besucherzahl von insgesamt über 400.000 (!!!) Menschen blicken können.

Klassische Schubladen kennen sie nicht. Sie machen die Mucke, die ihnen gefällt - und ganz offensichtlich auch einer Menge anderer Menschen...
Ob eigene Songs mit Quetsche und Stromgitarre (z.B. "PARTY MITANAND", "WELTBERÜHMT IN TROGLAU"), verrockte Schlagerklassiker ("7000 Rinder", "Resi") oder AC/DC & Blink182 auf Quetsche - der Troglauer-Sound spricht dem Publikum aus dem Herzen - die meisten Menschen sind eben a bisserl "crossover"...

Mir scheint, die Zeit ist reif für HEAVY VOLXMUSIC !

(Quelle: SonyBMG)


Heavy Volxmusic? Ja Kruzifix, wos is’n des? Rock & Volksmusik in einem? Das geht doch nicht? Doch, das geht!

Es gibt eine Band, die uns beweist, dass sich zwei so scheinbar unterschiedliche Musikrichtungen vereinen lassen und somit den musikalischen Background zu einem Trend bieten, dessen Ausmaß mittlerweile so ziemlich jedem bekannt sein dürfte. Deutschland überrollt eine Welle, die sich nach und nach auf allen medialen Plattformen verbreitet hat. RTL vereint bäuerliche Junggesellen vom Land mit feschen Stadtmädels, die der längst zur Last gewordenen Alltagshektik entfliehen wollen und ihr Glück auf dem Land suchen.

Einst so prüde wirkende Bauernmadel entblößen sich in Hochglanzkalendern und präsentieren eine völlig neue, moderne und vor allen Dingen ziemlich aufregende Seite an sich.

Es ist ganz klar, um welchen Trend es sich hier handelt: Zurück zur Tradition! Mut zur Lederhose, Mut zur Tracht, Mut zur Volksmusik! Kurz und knapp: Der Bauerntrend!

Und eine bis dato nur in Bayern bekannte Truppe von Musikern liefert uns den dazu passenden Soundtrack. Nein, es handelt sich nicht um eine Gruppe Hinterwäldler aus irgendeiner bayrischen Provinz, die allerhöchstens in Form einer Blaskappelle auf dem nächsten Dorffest als Hintergrundgedudel wahrgenommen werden dürfte.

Diese Band ist mehr als das! Frisch, spritzig, dynamisch und doch so unglaublich bodenständig. Getreu dem Motto „Back to the roots“ haben sie ihre Wurzeln nicht verloren und bleiben ihrer Linie treu! Und diese Treue macht sich bezahlt. Bei ihren harten Gitarrenriffs und knackigen Beats hält es selbst den voreingenommensten Großstädter nicht mehr in seinem Sitz! Kaum einer, der bei dieser Musik nicht aufspringt und mitfeiert! So etwas Einzigartiges gab es lange nicht mehr! Sie vereinen das, wonach viele sich insgeheim sehnen! Tagsüber gehen sie ihren einfachen Berufen nach und abends wird die Mistgabel durch die Stratocaster ersetzt, der Misthaufen von den Marshall Boxen verdrängt und die Trommel räumt für die Bassdrum das Feld. Die Jungs beweisen hierbei eindrucksvoll, wie viel Feuer und Temperament in den Bayern steckt!

Aber wer ist nun diese Band, die ihren Stil selbst als „Heavy Volxmusic“ bezeichnen?

Die Troglauer Buam bestehen aus sechs feschen bayrischen Buben namens Danny, Roy, Mike, Domml, Nicki und Willi.

„Geboren“ wurden die Troglauer Buam vor ca. zwei Jahren in einer einfachen „Muhbarack“, ein Begriff, der vermutlich nicht jedem bekannt sein wird. Zur Erklärung: „Muhbarack“ setzt sich aus den Bestandteilen „Muh“, ein einfaches Synonym für Kuh, und „Barack“, bayrische Kurzform für Baracke, zusammen, und heißt demnach so viel wie: Kuhstall. Und genau dieser wurde kurzerhand zum Proberaum umfunktioniert.

Und nach ein zwei Kästen schmackhaftem bayrischem Urgebräu entstand die grandiose Idee, neben dem obligatorischen Bass oder der Gitarre volkstümliche Instrumente, wie das Akkordeon oder die „Quetsch’n“ mit einzubeziehen! Zuerst wurden bekannte Songs in Troglauer Manier gecovert und nach und nach entstanden erste eigene Songs. Getreu dem Motto „Erlaubt ist, was gefällt“ haben die Jungs mit dieser einzigartigen Mischung seit etwas über zwei Jahren schon mehr als 400.000 Menschen begeistert.

Jedes Alter und jede Zielgruppe wird hier gleichermaßen bedient. Die Band selbst beschreibt ihr Publikum so: „Der Opa und der Erbonkel, die Nachbarin und das Kindermädchen, die Pfarrersköchin und der Sepp. Alt oder jung, groß oder klein, hübsch oder hässlich, blond oder braun, Preiß oder Bayer, BMW oder Lada…“. Kurzum: Alle, die Lust auf Party haben!

Hier rocken jung und alt gemeinsam sowohl zu grandiosen AC/DC-Covern als euch zu neu verpackten Blink 182 - Hits. Und gemeinsam stoßen sie zu eigenen Songs wie „Party mitanand“, „Weltberühmt in Troglau“ oder „Sie steht auf meinen Traktor“ an! Die pumpenden Beats am Schlagzeug, die dynamischen Melodien auf dem Akkordeon und die stimmungsvollen Texte - die Troglauer Buam machen die Volksmusik wieder salonfähig!

Nationale Klassiker wie „7000 Rinder“ oder „Resi, I hol di mit mei’m Traktor ab“ werden auf Hochglanz poliert und erscheinen in einem völlig neuen Licht - umhüllt vom Troglauer Gewandt, eingebettet in eine einmalige, wohlriechende Troglauer Duftnote. Diese Band steht für eine neue Generation, die es satt hat, ständig auf ihr Bauernimage reduziert zu werden. Diese Band beweist, wie fesch und modern die Volksmusik und die neue Bauerngeneration ist.

Und diese bislang regionale Heavy Volxmusic-Welle ist bereit, sich nun wie ein Lauffeuer im gesamten Land zu verbreiten. Sie ist noch lange nicht willig, gestoppt zu werden. Die Band hat es sich zum Ziel gesetzt, die gesamte Nation mit ihrer Musik zu düngen, die Felder zu bestellen und ihnen ihren Troglauer Stempel aufzudrücken! Denn getreu dem Motto „Laptop & Lederhose“ sind die Bayern längst nicht mehr das, was sie mal waren! In Tracht und Lederhosen rocken, das ist Dank den Troglauer Buam nun möglich!

Klassische Schubladen kennen sie nicht. Sie machen die Mucke, die ihnen gefällt – und ganz offensichtlich auch einer Menge anderer Menschen. Der Troglauer Sound spricht dem Publikum aus dem Herzen – die meisten Menschen sind halt a bissl „crossover“…

(Quelle: SonyBMG, 3.7.2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.87)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 3 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Click Click Decker
Den Umständen entsprechend


Sand, Ida
Meet Me Around Midnight


Trio Esperanca
De Bach A Jobim


17 Hippies
Phantom Songs


Los Bastardos Finlandeses
My Name Is El Muerte


Rogers, Nathan
The Gauntlet



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt