ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THIS IS DJ'S CHOICE VOL. 1 [V.A.]

V.A.

This Is DJ's Choice Vol. 1 [Electronic / Dance]


RELEASE: 18.04.2008


LABEL: Unique Records

VERTRIEB: Groove Attack


Amazon 

"This Is DJs Choice" ist die neue Compilation-Serie von Unique Records – aus der Taufe gehoben nicht nur anlässlich des 20-jährigen Labeljubiläums 2008, sondern auch weil es einfach wieder Musikliebhaber braucht, die Compilations zusammenstellen! Deshalb heisst es bei Unique jetzt ab sofort regelmässig: "This Is DJs Choice!"
Als Selectors debütieren die Schweizer DJs Soulinus und Pun – mit nicht weniger als 7 unveröffentlichten Tracks beweisen sie neben Geschmack vor allem auch Geschick beim Pick!

Mit ihren funkdurchtränkten Freestyle-Sets machten die Schweizer DJs Soulinus & Pun in den letzten Jahren weit über die helvetischen Landesgrenzen hinaus auf sich aufmerksam. Sie drehten die Plattenteller zusammen mit DJs wie Quantic, Rob Birch (Stereo MCs), Natural Self, Kraak & Smaak, Diesler und Henry Storch in sämtlichen Clubs Europas.
Mit "This Is DJ’s Choice" präsentieren die beiden Talente nun die Früchte ihrer zahlreichen DJ-Gigs und der (musikalischen) Freundschaften, die dadurch entstanden sind. Die Platte zeigt, was die Sets von Soulinus & Pun ausmachen: B-Boy Breaks samt rissigem Funk und Soul plus allerhand Einflüsse von Latin bis Jazz und Afro, und manchmal auch eine Spur von Electronica. Namhafte und gestandene Produzenten, aber vor allem auch Newcomer der Szene steuerten bisher unveröffentliche Tracks bei und machen "This Is DJ’s Choice" zu einem Muss für jeden Breaks-Süchtigen!

Die erstmals auf Vinyl und CD erhältlichen Tracks sind zum einen höchst apart, haben allerdings einen unfehlbaren gemeinsamen Nenner: straffe Drums, satte Breaks und eine gehörige Portion Funk. Dabei sind UK-Breaks-Supremo Keno 1 alias Natural Self mit seinem "A Shadow Of The Self", Deeno mit "4 O'Clock In The Morning", Radio Citizen mit "Last Exit", die Sweet Vandals mit "Losing Me", UK-Jungtalent Tombee mit "Super Fly Shit", Beatfanatic mit seinem Orgelmonster "Organ Madness" und Dusty mit "Keep It Raw" aus dem Hause Jazz & Milk.

Zu diesen bisher unveröffentlichten Perlen gesellen sich Tracks von Quantic, The Eddie Roberts Quintet, Jazzinvaders, Glen Anthony Henry und zum ersten mal auf Vinyl gebannte Tunes von Flevans und den Leisure Allstars - allesamt Stammplätzle im Plattencase von Soulinus & Pun.

Tracklisting:

01. Dusty - Keep It Raw *
02. The Jazzinvaders - Up & Out (Tim Wood Remix)
03. Tombee - Super Fly Shit *
04. Flevans - Loose Gardener
05. Keno 1 - A Shadow Of The Self *
06. The Sweet Vandals - Losing Me *
07. The Eddie Roberts Quintet – Giorgio's Brother (Lack Of Afro Remix
08. Beatfanatic - Organ Madness *
09. Glen Anthony Henry - Hope (Edit) **
10. Quantic - We Got Soul (Rob Life Remix)
11. Leisure Allstars - Get Your Hands In The Air (Instrumental)
12. Radio Citizen - Last Exit *
13. Deeno The Dusty Button - 4 O'Clock In The Morning *

* bisher unveröffentlicht
** bisher nur auf Vinyl erhältlich


MySpace: www.myspace.com/soulinus


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.79)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 9 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Naked Lunch
Universalove


V.A.
Poseidon


Fool's Game
Divine Reality


Phantom Band, The
The Wants


Skywriter
Where Both Worlds Never Meet


Living End, The
White Noise



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt