ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS GIRL TALK [ELIN]

Elin

Girl Talk [Pop]


RELEASE: 18.05.2007


LABEL: Edelkids

VERTRIEB: edel distribution GmbH

WEBSITE: www.elin-music.de

MySpace Amazon 

Sie mag alles, was sich überschlägt, dreht und ganz besonders schnell ist: ELIN, die neue Wahnsinnsstimme aus dem Norden Deutschlands. Einmal im Jahr geht sie mit ihrer Clique zum „Kramermarkt“ in Oldenburg und probiert alles aus, wovor den anderen angst und bange wird. Dann gibt es Zuckerwatte und ELIN ist wieder ein Girl wie jedes andere ... Na ja, das wäre ein klein wenig falsch gesagt, denn etwas ganz Besonderes haftet ELIN immer an: Ihre außergewöhnliche Musikalität und ihre herausragende Stimme. Beim Kiddy-Contest 2004, der größten Talentschmiede des Musikbusiness, kam sie auf Anhieb ins Finale und begeisterte Jury und TV-Zuschauer: „Danach musste ich zum ersten Mal in meinem Leben Autogramme geben, sogar bei mir in der Schule.“ Ein bildhübsches, 178 Zentimeter, langhaariges Girl, eine Hammerstimme und eine Affinität zum Poprock, die beinah an Fanatismus grenzt, das ist schon etwas Außergewöhnliches. Noch verblüffender wird es, wenn man weiß, dass ELIN am 01. Januar 2007 erst 13 Jahre alt geworden ist. Und damals, beim Kiddy-Contest Finale war sie nicht mal elf!

Begonnen hat die Liebe zur Musik mit den ersten Scheiben von Britney Spears. „Ich habe gemeinsam mit einer Freundin alle angesagten Bands rauf und runter nachgesungen“, sagt sie. Sie versuchte damals auch schon eine Band auf die Beine zu stellen, „aber in meiner Clique wollten alle nur singen und keiner ein Instrument spielen.“ ELIN wollte unbedingt Schlagzeug lernen, das mochten ihre Eltern aber nicht erlauben. „Inzwischen bin ich dabei, Gitarre zu erlernen.“ Von Britney Spears wechselte ELINs Musikgeschmack mehr in Richtung Rock, aber Kelly Clarkson und die Pussycatdolls gehören ebenfalls zu ihren Idolen. Nach ELINs Triumph beim Kiddy-Contest bekam sie einen Plattenvertrag und der Produzent Peter Ries holte sie in sein Studio, in dem schon N’Sync und die No Angels ihre Hits eingesungen hatten. „Ein Naturtalent“, konstatierte Ries, „sie versteht es, die Musik perfekt umzusetzen, so, als würde sie ein ganz alter Hase sein.“ Diese Musikalität ermöglichte es, die Vorab-Auskopplung „Better With You“ in einem knappen Studiotag fertig einzusingen. „Das hatte ich bei einem Debüt noch nie erlebt“, wunderte sich Ries hinterher. Treibende Beats, catchige Grooves, eingängige Hooks - Pop vom Feinsten, und eine neue Stimme, die mit ihrer Klarheit und ihrer Kraft das alles überstrahlt: ELIN. Wer sie zum ersten Mal hört, stellt sie automatisch in eine Reihe mit den großen jungen Röhren englischer oder US-amerikanischer Provenienz. Dabei hat ELIN ihr Leben bisher auf dem Dorf in der Nähe von Bremen verbracht. Ihre Eltern haben dort ein Haus und ELIN lebt mit ihnen, zwei Mäusen und einem Hamster. Die ältere Schwester ist bereits ausgezogen. „Seither“, lästert ELIN ein wenig hinterher, „ist unser Verhältnis deutlich besser geworden.“ Sie hat ihr Zimmer rot gestrichen: „Ich mag klare Farben, rot, schwarz, weiß. Es ist sehr gemütlich, acht Kissen in meinem Bett, CDs.“ Dabei musste der größte Teil der Scheiben-Sammlung auf den Dachspeicher. „Es war einfach kein Platz mehr.“ Wenn Zeit ist, trifft sie sich mit ihrer Clique, egal ob in der eigenen Bude („Bei mir darf jeder rein“) oder an der Skaterbahn. Nun winkt die ganz große Karriere für ELIN.

(Quelle: edel records)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.91)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 5 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

LaFee
LaFee


Ghost
My Soul Looks Like This


Johanson, Jay.Jay
The Long Term Physical Effects Are Not Yet Known


Kraak & Smaak
The Remix Sessions


Schandmaul
Traumtänzer


Wickman, Felix
Whatever Her Sins



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt