ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS TWO OF DIAMONDS [HARVEY, MICK]

Harvey, Mick

Two Of Diamonds [Pop]


RELEASE: 20.04.2007


LABEL: Mute

VERTRIEB: EMI Music

WEBSITE: www.mickharvey.com

Two Of Diamonds MySpace Amazon 

Seit den späten 70er Jahren hat Mick Harvey eine vielschichtige und erfolgreiche musikalische Karriere als musikalischer Kollaborateur von Nick Cave genossen. Erst mit den The Boys Next Door, dann mit der explosiven The Birthday Party und später mit den Bad Seeds an deren 2004er erfolgreichem Doppelalbum “Abattoir Blues/The Lyre Of Orpheus” maßgeblichen Einfluss hatte.


Photograph

Mick Harvey | Myspace Music Videos


Trotz seiner Mitgliedschaft in den diversen Projekten hat Mick Harvey immer seine Solokarriere vorangetrieben. Er hat auf Conway Savages erster EP Schlagzeug und Gitarre gespielt und im Background gesungen, mit Nick Caves Muse Anita Lane deren wunderbares Album „Dirty Pearl“ (1983) und „Sex O'clock“ (2001) aufgenommen. Er hat mit Ed Clayton-Jones gearbeitet und sich um die Produktion von Nick Caves Roman „And The Ass Saw The Angel“ gekümmert.

Mitte der 90er hat Mick Harvey zwei Serge Gainsbourg-Platten aufgenommen für die er seine persönlichen Lieblingslieder der französischen Legende übersetzt, neu arrangiert und eingespielt hat: „Intoxicated Man“ erschien 1995 und „Pink Elephants“ 1997. Seine Version von Mano Negras “Out Of Time Man” auf "Two Of Diamonds" ist eine weitere Auseinandersetzung mit französischer Musik.

„Two Of Diamonds” wurde hauptsächlich in Harveys eigenen Grace Lane Studios und in den Atlantis Studios in Melbourne aufgenommen und bietet eine Mischung eklektischer Songs aus seiner eigenen Feder (wie z. B. das träumerische „Blue Arrows“ und das grazile „Little Star“), aus der seiner Helden Nina Simone und Johnny Cash, und diverser australischer und amerikanischer Künstlerkollegen und Freunde wie z. B. dem Song ‚Sad Dark Eyes’ von The Loved Ones, oder „Photograph“ von Chris Bailey (Mitglied der bahnbrechenden Punkband The Saints), „Everything Is Fixed“ von einem unveröffentlichten Demo des verstorbenen Musikers David McComb von der 80er Jahre-Legende The Triffids, „No Doubt“ von James Cruickshank von The Cruel Sea und “Home Is Far From Here“ von Crime And The City Solution, jener Band, die Harvey Mitte der 80er Jahre gründete.

Mick Harvey arbeitete ausgiebig mit der englischen Sängerin und Songschreiberin PJ Harvey und zollt ihr mit einer Coverversion ihres bislang unveröffentlichten Songs „Slow-Motion-Movie-Star“ Tribut.

Aber auch amerikanische Einflüsse sind zu hören: „I Don't Want You On My Mind“ stammt von der Soul-Legende Bill Withers und „Here I Am“ von der großartigen Emmylou Harris von deren Album „Stumble Into Grace“ aus dem Jahr 2003. Das melodramatische „Walk On The Wildside“ wurde ursprünglich für die filmische Adaption des Nelson Algren-Romans von Elmer Bernstein komponiert.

2006 hat Mick Harvey hauptsächlich an der Veröffentlichung der DVD und CD von Nick Cave & The Bad Seeds „The Abattoir Blues Tour“ gearbeitet.

(Quelle: Mute)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.84)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 9 + 3 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Yevtushenko, Sergey
Ein Russischer Sommer (Ot: The Last Station)


Girls Aloud
Out Of Control


Shadowkeep
The Hourglass Effect


Hallo Erde
Leben in der Stadt


Reincke, Michy
Jetzt ist schön


Rage
Carved In Stone



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt