ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS AMERICAN RUHR [HOMEWRECKERS]

Homewreckers

American Ruhr [Electronic / Dance]


RELEASE: 10.10.2008


LABEL: Unique Records

VERTRIEB: Groove Attack

WEBSITE: www.homewreckers.de

Amazon 

Die Homewreckers (benannt nach einem Stück der Southern Soul-Legende Sam Dees) sind die Musiker und DJs Johannes Ehmann, Gregor Pottmeier und Krischan Wesenberg. Seit 13 Jahren bewegt sich das Produktions-Kollektiv aus dem Ruhrgebiet auf abenteuerlichen Wegen zwischen Detroit Techno, abstraktem Funk und melancholischer Discomusik.

Ihr Debüt-Album “American Ruhr“ (so nannten Historiker bis in die 80er Jahre hinein die Industriegebiete am Mississippi-Delta und im Grossraum Detroit) haben die Homewreckers in einer ehemaligen Trinkhalle im Zentrum von Gelsenkirchen aufgenommen. Entstanden ist ein neuer, absolut unvergleichlicher Sound, der wie aus einem wilden Fiebertraum zu kommen scheint, durch den Figuren wie Larry Graham, Juan Atkins, Frank Hütter, Bernard Edwards, Erik B., Al Green und Move D geistern.
Gastauftritte am Mikrofon liefern der grossartige Kemo aus Düsseldorf/Chicago, Cornelius Harris, eigentlich Labelmanager von Underground Resistance in Detroit, sowie Dennis Legree aus Köln/NYC.
Das Coverdesign stammt von dem jungen Digital Artist Cory Arcangel aus Brooklyn, die Linernotes hat Kodwo Eshun aus London geschrieben.

Ihre erste Veröffentlichung hatten die Homewreckers 1995 unter dem Namen Broccoli Brothers.
Dank einer zufälligen Begegnung mit DJ Felix Da Housecat aus Chicago erschien "Ruhrschnellweg/Catch It“ auf dessen Thee Blak Label/Radikal Fear, sowie wenig später auf den Mix-CDs von Laurent Garnier (”Laboratoire Mix“) und DJ Armando ("The Chicago All Stars“). Das Video zu "Ruhrschnellweg“ (Regie: Marcus Vila Richter) wurde als herausragendes Musikvideo 1999 auf den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen gezeigt. 1996 folgte die, gemeinsam mit Marshall Jefferson und Harrison Crump produzierte, EP "So Many Tongues“ (Radikal Fear). 2000 wechselten die Homewreckers zu Groove Attack Productions nach Köln und brachten dort die EPs "When The Weekend Comes“ und "Nobody Loves You (When You’re Down And Out)“ heraus. Für Aufsehen sorgte 2001 ihre Zusammenarbeit mit dem Rapper J. Rawls aus Columbus, Ohio. Der Homewreckers-Remix von "They Can´t See Me“ wurde ein Clubhit in den USA und ist u.a. auf der Mix-CD von DJ Dixon, "Off Limits 3“, enthalten.

(Quelle: Groove Attack, 26.9.2008)



The first release of the Homewreckers feat. Kemo on Unique Records is a beautiful monster jam that will destroy dance floors all over the world. The Homewreckers style plows right over any preconceived notion you may have about the current funky underground grind.

“It´s About Time” is such a lusciously deep track where tradition and innovation meet. Tradition as in the soulful roots of 70s funk and house music, innovation as in the streamlined, sparse arrangements and shrewd use of technology. The Homewreckers truly master rhythm and space – and Chicago born Kemo fully adapts to the music and the atmosphere with his amazing spoken word poetry. Not only does he sound good, his lyrics can be experienced like a short film. As a unit, the Wreckers are examples of the discipline and feeling that make modern funk our most difficult performance art!

“Please Send Me Someone To Love” is a cool slap bass wonder transporting us into a dimension of seemingly endless travel. Keyboards, strings and washes of synthesizers are put together with uncanny precision. The bassline goes from heavy and heady to playful and quirky – always deliriously intoxicating.

The artwork is by Cory Arcangel. Cory is a Digital Artist who lives and works in Brooklyn. His work was featured in the 2004 Whitney Museum, and has also been exhibited in the Guggenheim Museum and “MoMA”. The artwork was designed on Lighning Paint, a clone of the 1984 paint application “mac paint” and the font is from the APPLE II GS.

(Quelle: www.homewreckers.de, 2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.82)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 8 + 1 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
08La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009
09Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
10Frontier(s)
There Will Be No Miracles Here

VÖ: 20.08.2010

CD-WECHSLER

Heidi Happy
Flowers, Birds and Home


Knights Of The Abyss
Shades


Tarkan
Metamorfoz


La Roux
La Roux


SITD
Rot


Tenor Saw & Nitty Gritty
Tenor Saw Meets Nitty Gritty



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt