ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS MITTERNACHTSZIRKUS-WILLKOMMEN [TRASK, STEPHEN]

Trask, Stephen

Mitternachtszirkus-Willkommen [Soundtrack]


RELEASE: 08.01.2010


LABEL: Colosseum

VERTRIEB: Alive!

WEBSITE: www.stephentrask.com

Mitternachtszirkus-Willkommen MySpace Amazon 

Der Film:

Cirque du Freak: The Vampire's Assistant taucht ein in die geheimen Welten nächtlicher Kreaturen und bizarrer Wesen.

Ein fantastisches Abenteuer mit Biss und eine packende Saga über ungewöhnliche Freundschaften, gefährliche Prophezeiungen und Erwachsenwerden mit Blutgier. Gemeinsam mit seinem besten Freund Steve besucht der 14-jährige Darren (Chris Massoglia) die kuriose "Cirque du Freak"-Show und lässt damit eine Nacht anbrechen, die das Schicksal der beiden für immer verändern wird. Der Spinnenbeschwörer Larten Crepsley (John C. Reilly) vom Wanderzirkus ist in Wahrheit ein echter Vampir. Während Steve sich ihm am liebsten sofort anschließen würde, aber nicht darf, bleibt Darren bald darauf nichts anderes übrig, um Steves Leben zu retten. Crepsley verwandelt den Jungen also zur Hälfte in einen untoten Blutsauger, der damit zu einem unfreiwilligen Neuzugang in der grotesken Gemeinschaft umherziehender Artisten des Sonderbaren wird, die vom Schlangenjungen bis zum Wolfsmenschen und vom riesigen Marktschreier (Ken Watanabe) bis zur bärtigen Lady (Salma Hayek) reicht. Mit seinen neugewonnenen Vampirkräften erkundet Darren ab sofort die ungeahnte Welt der Dunkelheit und sorgt aus Versehen dafür, dass ein 200 Jahre alter Waffenstillstand zwischen zwei feindlichen Vampirfamilien gebrochen wird. Inmitten eines tödlichen Vampirkrieges muss er nun ums Überleben und um den Rest Menschlichkeit in ihm kämpfen. Ein aufregender Streifzug durch die düsteren Gassen der Fantasie - irgendwo zwischen dem kriegerischen Underworld und der zauberhaften Romantik von Der Sternenwanderer.

Basierend auf der Buchserie von Darren Shan lässt Regisseur Paul Weitz (About a Boy) in Cirque du Freak eine unheimliche Märchenwelt lebendig werden. Quelle: Universal

Der Komponist und die Musik:

Der abenteuerliche und düstere Score wurde mit dem Hollywood Studio Symphony Orchester unter der Leitung von Pete Anthony in der 20th Century Scoring Stage eingespielt. Als Solisten wirkten mit: Stephen Trask selbst (Keyboards, Mandoline und Pfeifen), Justin Craig (Gitarre und Klavier) und Joseph Donn als Synthesizerprogrammierer. Stephen Trask ist bislang sicherlich am bekanntesten für seinen später auch verfilmten Off-Broadway-Erfolg Hedwig and The Angry Inch, für den er sowohl die Texte als auch die Musik schrieb. Für seine Leistung erhielt er einen Obie Award sowie einen New York Magazine Award und wurde für einen Grammy nominiert. Weitere Erfolge als Komponist feierte er u.a. mit American Dreamz, In Good Company, Building The Dream und Feast Of Love. Der Absolvent der Wesleyan University ging nach seinem Abschluss nach New York, wo er mehrere Bands gründete, darunter Cheater, mit denen er einige Erfolge feiern konnte. Dann wurde er einer der ständigen Musiker und musikalischer Leiter der Hausband des legendären Squeezebox-Clubs und stand u.a. mit Debbie Harry, Lene Lovich und Joey Ramone auf der Bühne.

(Quelle: Alive!, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.92)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 3 + 6 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
03Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
04Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
05Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
08V.A.
Marie Antoinette - Das Musical

VÖ: 30.01.2009
09Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
10I Heart Hiroshima
Tuff Teef

VÖ: 13.11.2008

CD-WECHSLER

Van't Hof & Studer
Pangram


Schöneberger, Barbara
Nochmal, Nur Anders


Noisettes, The
What's The Time Mr Wolf?


Leven, Jackie
Gothic Road


Rise Against
The Sufferer & The Witness


Lily Electric
You're In The Painting You Saw



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt