ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS EL ULTIMO TRAGO [BUIKA]

Buika

El Ultimo Trago [Weltmusik]


RELEASE: 03.11.2009


LABEL: Dro

VERTRIEB: Galileo Music Communication

WEBSITE: www.buika.casalimon.tv

MySpace Amazon 

Ein immenses Talent, privilegierte Hände mit immenser Spannweite, berühmte Bühnen wie Carnegie Hall, Lincoln Center, Kennedy Center, Ronnie Scott oder die kubanischen Theater Carlos Marc und Amadeo Roldan, 14 Grammy Nominierungen und 5 gewonnene Grammies sind nur einige der Fakten, die aus Chucho Valdés eine Legende des Jazz und der internationalen Musik machen.

Buika ist eine der ungewöhnlichsten spanischen Interpreten der Gegenwart. Die mallorquinische Sängerin mit Guinea Äquatorialer Abstammung ist eine wahre Entdeckung für jene, die der Meinung waren, dass der Flamenco nicht mehr viel neues zum Jazz und dem spanischen Liedgut beitragen könnte. Ihre afrikanischen Wurzeln und ihre Weltoffenheit, die sie sich in New York und Las Vegas in den Jahren, in denen sie in Clubs auftrat aneignete, gaben Buika das Zeug für eine große Karriere.

Ihr Debütalbum veröffentlichte sie 2005 unter dem Titel Buika, dem schon ein Jahr später das Album „Mi Niña Lola“ folgte, das unter anderem in Deutschland den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik erhielt. Ihr drittes Album „Niña de fuego“, das wieder von Javier Limon produziert wurde, erreichte eine Nominierung als Album und Produktion des Jahres bei den Latin Grammies.

Chucho und Buika haben ihre Exzellenz auf verschiedenen Wegen erreicht, aber in beiden Fällen gezeichnet von der afrikanischer Herkunft ihrer Vorfahren sowie durch ihre Leidenschaft, die Spontaneität und ihrer makellosen Hingabe. Im vergangenen April trafen sich die beiden in den Studios Abdala de Cuba, um zusammen mit Javier Limon ihr neues Album aufzunehmen.

Das Album, das den Titel „El Ultimo Trago“ trägt, zollt der mexikanischen Ikone Chavela Vargas Tribut zu ihrem 90. Geburtstag und präsentiert das Repertoire, das sie während ihrer langen Karriere begleitet hat. „Las ciudades“, “Las simples cosas” “Sombras” “Luz de Luna” sind einige der Lieder, die Chavela bei ihren Konzerten in der Carnegie Hall, dem Luna Park in Buenos Aires, dem Olympia in Paris, den Filmen von Pedro Amodóvar und Alejandro Gonzalez Iñarritu sang.

(Quelle: Galileo Music Communication, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.91)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 9 + 6 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
02Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
09La Ventura
A New Beginning

VÖ: 28.08.2009
10I Heart Hiroshima
Tuff Teef

VÖ: 13.11.2008

CD-WECHSLER

Soopasoul
Twin Stix


Boundzound
Boundzound


Blackmore's Night
Secret Voyage


Myra
The Venom It Drips


Bela B.
Code b


IAMX
Kingdom of Welcome Addiction



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt