ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS WWW - WELTWEITEWORTS [TAKTLO$$ & THE RIFLEMAN]

Taktlo$$ & The Rifleman

WWW - Weltweiteworts [HipHop / Rap]


RELEASE: 02.02.2007


LABEL: FDB Rekordz

VERTRIEB: Groove Attack

WEBSITE: www.myspace.com/worldwidewerds

Im Januar 2007 veröffentlichen FDB Rekordz das Album Taktlo$$ & The Rifleman – "WWW (WeltWeiteWorts - WorldWideWerds)".
Auf der LP treffen zwei Künstler aufeinander die über die Jahre hinweg für sich einen Rap-Style entwickelt haben, der bis heute einzigartig und unantastbar ist. Auf der einen Seite befindet sich Rifleman aka Ellay Khule aus Los Angeles, Kalifornien. Der 30-Jährige gilt, wie Taktloss in Deutschland, als Untergrundpionier und Innovator des 'Chop Hop', ein Rapstil, der Ende der 80er Jahre seine Wurzeln fand und später in der Freestylebar 'Good Life' perfektioniert wurde. Rifleman veröffentlichte seit 1997 viele Alben in Eigenregie. 2005 erschien über Project Blowed Records/Decon sein erstes Studioalbum mit dem Namen "Califormula".
Auf der anderen Seite befindet sich Taktlo$$ aus West-Berlin. Kein anderer Rapper aus Deutschland schafft es, Gegensätze so zu vereinen wie er. Provozierend und intelligent verpackt finden Aussagen ihren Hörer und regen zum Denken an. Sechs Solo– und fünf Kollabo-Alben fanden seit 1998 ihren Weg auf den Musikmarkt.
"WWW" wurde vollständig vom Berliner Produzenten Keyza Soze produziert. Nicht nur diese Kombination verspricht viel, sondern auch die Gästeliste weist höchste internationale Qualität auf: Aceyalone, Abstract Rude, Riddlore?, Adrenalinmusik, MOR, Miss Platnum, Hi-Tekk of La Caution, Jaysus u.v.m. sind auf diesem Album vertreten. Aufgeteilt ist das Album zu je einem Drittel in Solotracks von Taktloss und Rifleman, sowie gemeinsamen Collabotracks.
Das Video zum Titeltrack "WWW" feierte bereits auf MySpace Premiere. Unter den vielen hervorzuhebenden Liedern wäre noch "Mein Sprache (Teil 1)", auf dem Sprachen aus mehr als sechs verschiedenen Ländern zu hören sind. Dies und vieles mehr ist grund genug für den Titel "Welt Weite Worts - World Wide Werds".

(Quelle: PR | Groove Attack, Dezember 2006)


Rate this:
  (Ø 2.88)

Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 7 + 2 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Cut In The Hill Gang
Cut Down


DJ Agent 86
Electric 04


On
YOUR NAKED GHOST COMES BACK AT NIGHT


Real Tuesday Weld, The
The London Book Of The Dead


Bad English
Bad English


Raekwon
Only Built 4 Cuban Linx II



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt