ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THE ASCENT [DKMA PRES. ANDRASTEA]

DKMA pres. Andrastea

The Ascent [Electronic / Dance]


RELEASE: 06.03.2009


LABEL: Plastic City

VERTRIEB: Intergroove


The Ascent Amazon 

In einem Alleinerziehenden-Haushalt in Roxbury Massachusetts aufgewachsen, begann Dana Kelleys musikalische Beeinflussung mit seiner Mutter. Ophelia spielte zahlreiche R&B-Hits, die heute unter House-Fans als Klassiker gelten. Ophelia schrieb ihre Kinder bei der Elma Lewis School of Performing Arts ein, wo Dana als klassischer Violinist herausstach.

Aber Musik ist nicht die einzige Leidenschaft – Kunst im Gesamten ist es, wie es sich bei Dana Kelley aka DKMA darlegt. Im Alter von 16 Jahren bewies Dana sein Gespür für Fashion-Illustration und gewann ein zweijähriges Stipendium an der Museum School of Fine Arts. 1994 trat Dana an DJ Bruno bei Boston Beat mit einem Demo mit Tracks heran, an denen er arbeitete. Daraufhin rief Bruno bei Dana an und sagte ihm, er solle nicht auf den Demos sitzen und empfahl ihm House-Labels, um ihnen die Demos zu schicken. Strictly Rhythm und Eightball erreichten Demos, drei Tage später rief Glady Pizzarro an und unterbreitete ein Angebot, das Dana nicht ablehnen konnte. „Krimp“ war geboren. Dies war der Beginn von etwas wirklich Besonderen. Dana spielte außerdem eine Rolle in der britischen Revolution des Speed-Garage. Eine Bassline aus „In The Spirit“ wurde viele Male gesampelt und auf Strictly Rhythm als „Praxis featuring Kathy Brown - Turn Me Out" veröffentlicht. Neben vielen Releases auf Labels wie Strictly Rhythm, Contrast Records, 4th Floor Recordings, Chug Recordings und Subliminal Records veröffentlicht er außerdem auf Plastic City unter dem Namen "DKMA presents Andrastea".Nach dem großen Erfolg des Digital-Release „Comin’ On“ auf Plastic City im Januar diesen Jahres sowie der „Rhino Horn“- und „Listen“- 12“ in der zweiten Hälfte von 2008, kommt Dana Kelley nun mit dem neuen Album.Mit den Künstlern Melonie Daniels (Vocals in “Meneuette At Your Side”), Melissa Bailey (Vocals in “LOL”), Soul Child (Vocals in “Swinging Trees”), Stacey Jethroe (Vocals in “Seek ‘N’ Find), Diva Dish (Vocals in “Groove”), Jeff Ramsey (Vocals in “Walking On By”) and Marko Militano On Electric Guitar (featured Artist bei “Memorial Drive”) erschuf Dana Kelley ein wahres Meisterwerk. Der Sound der Stücke bewegt sich von klassischen House-Rhythmen und –arrangements über atemlos klaren Minimalismus und stämmigen Tech-House zu sehr gefühlvollem Downbeat und Ambient, stets mit diesem verwurzelten und ehrlichen Klang.Acid-Lines erfolgen sowie jazzige Organ-Improvisationen, kräftige Basslines sowie subtile Hintergundelemente, gefühlvolle Vocals sowie knifflig architektonische Sample-Konstruktionen und manchmal verlassen die Arrangements ihre glänzenden Oberflächen, um in die Grenzen der Kompaktheit und Homogenität zu sprießen und erzeugen benötigte Kanten innerhalb einer sehr designten Welt elektronischer Musik.

Tracklisting:
01. Atmos
02. Buddah´s Delight (Feat.Crimp)
03. Don´t Lose It
04. Grid Lock
05. Herdsman
06. Menuette On Urside
07. Film
08. LOL
09. Renegade
10. Swingin Trees
11. Seek N Find
12. Groove
13. Walking On By
14. Memorial Drive(Feat. Marco Militano)
15. Elektro

(Quelle: Intergroove, 18.2.2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.96)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 4 + 5 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Believers, The
Lucky You


Perry, Katy
Teenage Dream


Erasure
Light At The End Of The World


DJ Jazzy Jeff
The Return Of The Magnificent


Mudhoney
The Lucky Ones


Kate & Ben
Von beiden Seiten



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt