ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS KALABI [KALABI]

Kalabi

Kalabi [Electronic / Dance]


RELEASE: 30.01.2009


LABEL: toptrax

VERTRIEB: Intergroove


MySpace Amazon 

Der nächsten Chill Out-Release auf Toptrax Germany und Next-Essence Records kommt von dem hoch begabten britischen Künstler Kalabi. Er hat die letzten vier Jahre an seinem Dub Based Chill Out mit ethnischen Geschmäckern gearbeitet und seine Produktionen sind auf verschiedenen Compilations wie „Elysian Vibes 3“-Compilation von One World Music, der "Café Zen"-Compilation von The Hit Music Company, der "Chasing The Third"-Compilation von Mighty Fat Records, der "Young Style Grooves"-Compilation für l'Oreal, die „Pescadores Island – Formosa del Mar“-Compilation vom Hi-Note und auf vielen anderen bekannten Compilationen vertreten.

Letzendlich nimmt sein Debüt-Album das Publikum mit auf eine wunderbare Reise von Tönen und Melodien. Die Tracks sind tief sehr groovy, deep aber organisch und sogar hypnotisierend, beeinflusst von Trip Hop, Funk, Jazz und sogar orientalischen Sounds. Es ist der perfekte Soundtrack für einen Tag am Strand, I, deiner Lieblings Choll Out Lounge oder um einfach einen Nachmittag irgendwo zu relaxen. Das Album hat auch einen speziellen Bonus-Remix: "47 Burning Violins" von James Bright, der bereits als Solokünstler bekannt ist und mit Steve Miller als das Chill Out Duo Lux.


Tracklisting:

01. 47 Burning Violins
02. Inside The Sun
03. Clear
04. Sacharissa
05. Fishbike
06. Wish I Was There
07. Pingbok
08. Sunburnt Busker
09. Tommy Two Pints
10. Diaphanous
11. Broken Toy
12. Raining Trains
13. Bass Doodle
14. 47 Burning Violins (James Bright Remix)

(Quelle: Intergroove, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.88)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 7 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Buckshot & 9th Wonder
The Formula


Munk
Cloudbuster


Machinery
The Passing


Collins, William Fowler
Perdition Hill Radio


Flaming Lips, The
Christmas On Mars


Evidence
The Layover



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt