ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS SCREAM [CORNELL, CHRIS]


Timbaland und Chris Cornell, Foto: (c) Scott McAulay

Cornell, Chris

Scream [Rock / Alternative]


RELEASE: 06.03.2009


LABEL: Geffen

VERTRIEB: Universal

WEBSITE: www.chriscornell.com

MySpace Amazon 

Er gehört zu den Rock-Stimmen seiner Generation und gilt als Ikone. Sein Kollaborateur Timbaland zählt zu den besten und innovativsten Produzenten dieses Planeten. Zusammen haben sie in nur sechs Wochen Chris Cornells neues Soloalbum "Scream" aufgenommen - und stellten es bei acht US-Shows gemeinsam live vor. Im Februar dürfen sich dann auch die deutschen Fans auf Live-Shows und das neue Album freuen. Schon Wochen vor der Veröffentlichung des neuen Longplayers ist klar: "Scream" ist ein einzigartiges Meisterwerk, das für viel Gesprächsstoff sorgen wird.

Eigentlich wollte Chris Cornell mit Timbaland über Remixe für ein paar Songs sprechen, doch der viel beschäftigte HipHop-Produzent hatte für Cornell eine ganz andere Vision: Ein komplettes, vor kreativen Ideen und Sounds nur so strotzendes Album. Die Beiden gingen für sechs Wochen ins Studio und das Ergebnis könnte nicht außergewöhnlicher ausfallen: "Scream" vereint Rock mit HipHop- und Elektro-Elementen - sozusagen "the best of both worlds" - und zeigt beide Künstler in eindrucksvoller kreativer Vereinigung. "Die Idee für das Album war, die Rock- und HipHop-Welten zu vermischen, Beats und Gitarren zu vereinen", erklärt Chris Cornell und fügt hinzu: "Aber das Album ist viel mehr als das. Es ist eine Mischung aus sehr vielen Einflüssen."

Die Zusammenarbeit von Cornell und Timbaland entwickelte sich zu einem Highlight für beide Künstler. Timbaland schwärmt von "Scream" als "beste Arbeit seiner gesamten Karriere", und auch Cornell lobt den Produzenten in höchsten Tönen: "Ich hatte natürlich meine Vorstellungen, wie jemand wie Timbaland arbeitet. Aber es war noch viel besser, viel energiegeladener, viel kreativer - Timbaland und ich haben einen ähnlichen Stil, neue Ideen voranzutreiben und neue Dinge auszuprobieren. Wir wollen beide immer wieder überraschen. Keiner von uns will es sich auf seinen bisherigen Erfolgen gemütlich und immer das gleiche machen - nur weil es gut angekommen ist. Wir wollen beide nach vorne powern und uns entwickeln."

Dass die außergewöhnliche Collabo nicht im Studio endet, bewiesen Chris Cornell und Timbaland auf der Acht-Städte-Tour in den USA, die am 2. November in Cornells Heimatstadt Seattle zu Ende ging. Bei den Shows performten die beiden das komplette Album "Scream", das die Zuschauer dort zum ersten Mal zu hören bekamen. "Ich wollte es gebührend vorstellen. Live ist einfach der beste Weg, wenn man etwas zu verkünden hat und dem Publikum die Wirkung der Songs präsentieren will. Ich habe in Interviews über ,Scream' gesprochen, aber nicht den Eindruck, dass allen bewusst wäre, was hinter dem Album steckt. Ich denke, die kleine Tour hat vielen Fans gezeigt, was Timbaland und ich für eine Vision haben." Doch damit nicht genug: Im Februar nächsten Jahres wird es dann in Deutschland Live-Shows geben, um "Scream" auch den deutschen Fans vorzustellen.

(Quelle: Universal Music Group, 27.11.2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.94)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 3 + 8 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Bellavista
Debut Album


GuruManiAx
Psy Valley Hill


Q-Project
Renaissance Man


We Were Promised Jetpacks
These Four Walls


SIVA
Same Sights, New Light


Old Crow Medicine Show
Tennessee Pusher



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt