ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS YEAR OF THE FLOOD [RUNRIG]

Runrig

Year Of The Flood [Pop]


RELEASE: 10.10.2008


LABEL: Columbia

VERTRIEB: SonyBMG

WEBSITE: www.runrig.co.uk

MySpace Amazon 

„If you were there, re-live the day. If not… take a look at what you´ve missed!“ (Calum Macdonald, Runrig)

Am 9. Mai 2008 erscheint endlich die lang erwartete Live-DVD „Year Of The Flood“ der schottischen Band Runrig. Die DVD zeigt das am 18. August 2007 in Drumnadrochit, Loch Ness (Schottland), aufgenommene Konzert und wird viele Erinnerungen an diesen unvergesslichen Tag wach rufen, an dem sich 17.500 Menschen versammelten, um zusammen mit Runrig das „Highland Year of Culture 2007“ zu feiern. Dieser besondere Abend war einerseits geprägt von Musik und festlicher Stimmung, andererseits bleibt er aber auch vielen Besuchern als eine unglaubliche und unbarmherzige Überschwemmung in Erinnerung. An diesem Tag regnete es so gewaltig wie noch nie zuvor in dieser Gegend. Dennoch: Es wurde eine legendäres Konzert, das niemand, der dabei war, jemals vergessen wird.

Der Film hat das alles eingefangen - so wie es war: Den Schlamm, den Regen, die Musik, die Highlands und letztendlich die „never say die“ - Stimmung eines außergewöhnlichen Publikums.

Runrig wurde 1973 auf der Isle of Skye von den Brüdern Rory und Calum Macdonald und dem Akkordeonisten Blair Douglas gegründet. Der Sänger Donnie Munro stieß im folgenden Jahr dazu. In ihren Ursprüngen eigentlich eine keltische Tanzband, entwickelte sich die Musik um die von Calum und Rory geschriebenen Songs und unter dem Einfluss der gälischen Musiktradition weiter und wurde sowohl zu einem kulturellen Phänomen als auch zu einer nationalen Institution.

Nachdem 1978 ihr erstes Album, Play Gaelic, veröffentlicht wurde, gründete die Band ihr eigenes Label, Ridge Records, das ihnen die notwendige künstlerische Freiheit bot, um die Alben The Highland Connection, Recovery, Heartland und The Cutter and the Clan auf den Markt zu bringen.

Von 1986 bis 1997 gelangte die Band in ihrer ursprünglichen Zusammensetzung mit Donnie, Rory, Calum, Malcolm Jones, Iain Bayne und Peter Wishart als einzigartige, musikalische Eigenproduktion zu breiter Anerkennung auf nationaler und internationaler Ebene. Sie unterzeichneten einen wichtigen Plattenvertrag mit Chrysalis Records, für die sie zehn Alben, drei Live-Alben sowie mehrere Sampler und Best Of-Alben aufnahmen. Erfolgreiche Alben waren beispielsweise Amazing Things, eine Nummer 2 in den Top 40 Großbritanniens, und The Big Wheel, das es bis auf Platz 4 brachte. Ihr Video Wheel in Motion war eine Nummer 1 und die Single An Ubhal As Airde war der erste Song in gälischer Sprache, der in Großbritannien unter die Top 20 kam, wo er 1995 bis auf Platz 18 kletterte.

Sie tourten im Rahmen von Konzert- und Festivalrundreisen in ganz Europa und gewannen auf diese Weise eine große Fangemeinde, insbesondere in Skandinavien und Deutschland, wo sich Runrigs Ruf für ihre Live-Performance wie ein Lauffeuer verbreitete. Das bedeutendste Event war das Open Air-Konzert in Balloch, Loch Lomond, in der Mittsommernacht 1991, wo sie vor 50.000 Fans spielten. Auf der beeindruckenden Liste der berühmten Bands, für die sie bereits als Vorgruppe gespielt haben, finden sich beispielsweise die Rolling Stones, U2, Genesis und Rod Stewart.

1997 beschloss Donnie die Band zu verlassen, um in die Politik zu gehen. Für die Band war dies das Ende einer Ära, das sie mit einer Serie von drei ausverkauften Konzerten auf der Promenade von Stirling Castle feierten.

Es war eine harte Zeit für die übrigen Bandmitglieder, und sie hätten sich sicherlich nicht entschlossen weiterzumachen, wenn nicht die Möglichkeiten für eine Neuorientierung so viel versprechend gewesen wären. Nach der ausgedehnten Suche nach einem neuen Sänger entstand 1998 schließlich die neue Band Runrig, mit dem neu verpflichteten Sänger/Songwriter aus Cape Breton Island, Nova Scotia, namens Bruce Guthro.

1999, nun wieder bei ihrem eigenen Label, Ridge Records, unter Vertrag, kam In Search of Angels heraus, ihre erste CD mit Bruce an Bord. Runrig schaffte es wieder in die Charts und ging erneut auf Tour - es war wieder genau wie früher. Die Band, die bereits während der 80er und 90er Jahr ein Phänomen gewesen war, war auch im neuen Jahrhundert wieder richtungsweisend, mit einem ganz neuen Gefühl für die Absichten und die musikalische Richtung. Diese Neuorientierung wurde mit der Veröffentlichung der CD The Stamping Ground im Jahr 2001 zu einer richtiggehenden Absichtserklärung.

Im August 2003 feierte die Band ihren 30. Geburtstag mit einem ausverkauften Konzert auf der Promenade von Stirling Castle. Dies wurde zu einem der wichtigsten Auftritte, die sie jemals absolviert haben, und die Band war froh, dass bei diesem Anlass das Material für die Veröffentlichung ihrer ersten DVD aufgezeichnet wurde: Day of Days. Der Film fängt nicht nur das musikalische Wesen dieses unglaublichen Highlights in der Karriere der Band ein, er enthält zudem zahlreiche Extra Features wie z.B. Backstage-Berichte, Interviews mit den einzelnen Bandmitgliedern, Archivaufnahmen aus ihrer 30-jährigen Tourzeit und vieles mehr. Es sollte der bewegteste Sommer werden, den die Band je erlebt hat; unmittelbar im Anschluss an das Konzert in Stirling wurde ihr nächstes Studio-Album veröffentlicht, das allseits gefeierte Proterra. Im November 2003 wurden sie bei den jährlichen schottischen Nordoff-Robbins Tartan Clef Awards mit der renommierten Auszeichnung für ihr Lebenswerk geehrt und zum Jahreswechsel 2004 erhielt Proterra bei den dänischen Music Awards die Auszeichnung für das beste internationale Folk-Album 2003.

(Quelle: SonyBMG, 2008)


FORMAT: CD Extra / Enhanced CD


Rate this:
  (Ø 2.9)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 2 + 6 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Egotronic
Egotronic


Nitzer Ebb
Industrial complex


Biomechanical
Cannibalised (LTD)


eheruncool
Wonach wir suchen


V.A.
House Club Selection 28


Portico Quartet
Isla



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt