ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THE CHOSEN [HARRISON, DONALD]

Harrison, Donald

The Chosen [Jazz]


RELEASE: 18.07.2008


LABEL: Nagel Heyer Records

VERTRIEB: Rough Trade

WEBSITE: www.donaldharrison.com

MySpace Amazon 

„Gute Platten macht der Mann aus New Orleans eigentlich schon immer. Über The Chosen, sein neuestes Werk, lässt sich da nichts anderes sagen. Voller Schwung startet die Scheibe … heiße solistische Parforce-Ritte … in einem brodelnden Gebräu aus Swing und Bop … mit einer großen portion Eleganz … Und als Balladeur mit sexy Charme taugt er ebenfalls. Harrison liefert hier einen feinen akustischen Mainstream-Jazz ab – mit einer persönlichen Note.“
Jazz thing

“… einer der innovativsten Bandleader, die New Orleans in den letzten 20 Jahren hervorgebracht hat.“ Chicago Tribune

Der Musikersohn Donald Harrison jr. gilt als einer der einflussreichsten Protagonisten der zeitgenössischen Jazz-Szene. Dieser geniale, facettenreiche Künstler gehört zu jener goldenen Generation von Wynton und Branford Marsalis, Harry Connick jr. und Terence Blanchard, mit denen er seine Lehrjahre verbrachte. Seine tiefe Verbundenheit mit der musikalischen Tradition seiner Heimatstadt New Orleans ist unüberhörbar. Schon in ganz jungen Jahren, von 1982 bis 1984, war er Mitglied von Art Blakey's Jazz Messengers und Ende der 80er Jahre war er zusammen mit Blanchard Co-Leader einer Formation, die sich insbesondere mit der musikalischen Tradition von New Orleans beschäftigte.

Unter all den Jazzgrößen, mit denen er aufgetreten ist, stechen die Namen von Billy Cobham, Ron Carter und Miles Davis hervor. Harrison hat einen von der Kritik gefeierten, sehr persönlichen und originellen Stil kreiert, der unter dem Namen „Nouveau Swing" Elemente des Swing, des Bepop, Anklänge an die traditionellen afrikanischen Elemente der Mardi Gras Indian Music bis hin zu Reggae-Rhythmen und Hip-Hop-Einflüssen vereint. Er ist außerdem ein äußerst schaffensfreudiger Komponist: viele seiner Kompositionen sind zu Klassikern geworden, etwa "The Power of Cool", die es an die Spitze der Rangliste "Top of Billboard Magazine's Smooth Jazz and R&B" geschafft hat.

"The reason I named the recording The Chosen is to give hope to people. The Chosen means the choice to do your best is up to you no matter what circumstances come your way."
Donald Harrison, New Orleans 2008

(Quelle: Rough Trade)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.86)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 8 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

17 Hippies
Heimlich


Windsurf
Coastlines


September
Gold


Scanners
Violence is Golden


Hauschka
Ferndorf


Bjärgö, Peter
A Wave Of Bitterness



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt