ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS NATIONAL ANTHEM OF NOWHERE [APOSTLE OF HUSTLE]

Apostle Of Hustle

National Anthem Of Nowhere [Rock / Alternative]


RELEASE: 30.03.2007


LABEL: Arts & Craft

VERTRIEB: Rough Trade

WEBSITE: www.apostleofhustle.com

MySpace Amazon 

Andrew Whiteman, hauptberuflich Führgitarrist und Tres-Spieler (Tres ist eine kubanische Gitarre) bei der BROKEN SOCIAL SCENE und dort für all die “smoking Guitarparts“ verantwortlich, hatte bereits vor einigen Jahren mit den ebenfalls aus der Indie-Szene Torontos stammenden Dean Stone und Julian Brown APOSTLE OF HUSTLE gegründet und 2004 das allerorts hochgelobte Debütalbum „Folkloric Feel“ veröffentlicht.
Nach monatelangen Touren mit der „Social Scene“ fand man im März 2006 dann endlich wieder die Zeit, an neuen Apostle Songs zu arbeiten. Wie auch schon beim Vorgänger halfen erneut illustre Freunde aus, diesmal Liam O’Neil von THE STILLS, Evan Cranley & Chris Seligman von den STARS, Lisa Lobsänger, die 2006 als Live-Sängerin mit BROKEN SOCIAL SCENE unterwegs war, sowie Daniel Stone auf fast allen Stücken mit Conga, Bongo und Caja.
Herausgekommen sind so zwölf irre reichhaltige und fantastische Songs, dass uns ein wenig die Worte fehlen! „Cheap Like Sebastian“ lullt einen ein und erinnert vielleicht ein wenig an Stereolab. „National Anthem of Nowhere“ erinnert an die Verspieltheit und Vielschichtigkeit von BROKEN SOCIAL SCENE, „!Rafaga!“ lässt all die Jahre, die Whiteman in Cuba gelebt hat (wo er auch die Tres lieben lernte), durchklingen, und und und. Das ganze Album swingt in einer subtilen Art und Weise, wie wir es schon lange nicht mehr erlebt haben! Dabei bleibt es allzeit ein extrem vielschichtiges, intellektuelles und dennoch sinnliches und spannendes Echtzeit-Hörvergnügen erster Güte.

(Quelle: Rough Trade)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.86)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Turbonegro
Retox


Flaw, The
Different kinds of truth


Davidian
Hear Their Cries


Lalah
Ich wär so weit


Mayer, John
Continuum


DJ Mehdi
Lucky Boy



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt