ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS SONGBIRD [NITA]


Foto: (c) Nita Music 2008

Nita

Songbird [Pop]


RELEASE: 27.03.2009


LABEL: Coconut

VERTRIEB: Sony Music

WEBSITE: www.nita.ch

MySpace Amazon 

Das überzeugende Resultat von «Songbird» lässt sich mit den Anfängen von Nita kaum mehr vergleichen. «Mich trennen Welten von damals» sagt Nita zurückschauend, ohne sich für ihre «Frühzeit» zu entschuldigen. «Es wäre ja ein Jammer, hätte ich mich musikalisch nicht weiterentwickelt. Jetzt ist noch mehr Energie drin, noch mehr Drive, deutlich mehr Sicherheit. Meine Songs sind härter und rockiger als früher. Und mit mir ist auch die Zielgruppe und das Publikum älter geworden. Aber jung geblieben» beschreibt Nita augenzwinkernd ihren Weg. Auch, dass sie seit einem Jahr auf Glimmstengel verzichtet, was ihrem «Instrument», sagen wir es mal so, auf keinen Fall geschadet hat. Ein deutliches Zeichen ihres Selbstverständnisses zur Karriere als Sängerin ist das allemal.

Genug der Worte. Wer «Songbird» von Nita hört, weiss sofort, von was die Rede ist. Respektive war.

«Ich sehe das so: Erste Schritte sind gemacht. Musikalisch stehe ich auf eigenen Beinen. Und lerne ganz langsam laufen» sagt Nita lachend und fast (zu) bescheiden. «Nur der Augenblick zählt.» Von Abheben oder Überheblichkeit keine Spur. Die Sängerin ist merklich gereift. Eine Persönlichkeit geworden. Und arbeitet, gut schweizerisch, unverändert mit einem 80%-Pensum im erlernten Beruf. «In den vergangenen zehn Jahren habe ich Privat und auf der Bühne vieles erlebt. Das alles hat mich geprägt und wirkt sich auf meine Performance als Interpretin aus. Ich «lebe» meine Lieder, verbinde sie mit Bildern aus meinem Alltag. Für «Songbird» habe ich zwei Jahre intensive Arbeit mit dem Produzententeam um Jens Frisch in Köln hinter mir. Diese Produktion ist also alles, nur kein Schnellschuss. Ich bin mit dem Ergebnis nicht nur zufrieden, sondern richtig stolz darauf.» Recht hat sie.Das überzeugende Resultat von «Songbird» lässt sich mit den Anfängen von Nita kaum mehr vergleichen. «Mich trennen Welten von damals» sagt Nita zurückschauend, ohne sich für ihre «Frühzeit» zu entschuldigen. «Es wäre ja ein Jammer, hätte ich mich musikalisch nicht weiterentwickelt. Jetzt ist noch mehr Energie drin, noch mehr Drive, deutlich mehr Sicherheit. Meine Songs sind härter und rockiger als früher. Und mit mir ist auch die Zielgruppe und das Publikum älter geworden. Aber jung geblieben» beschreibt Nita augenzwinkernd ihren Weg. Auch, dass sie seit einem Jahr auf Glimmstengel verzichtet, was ihrem «Instrument», sagen wir es mal so, auf keinen Fall geschadet hat. Ein deutliches Zeichen ihres Selbstverständnisses zur Karriere als Sängerin ist das allemal. Genug der Worte. Wer von Nita hört, weiss sofort, von was die Rede ist. Respektive war.

Tracklisting:

  1. Empty room
  2. Everyday
  3. Born to be wild
  4. This is the beginning
  5. Stay
  6. You don't know me
  7. Let it rain
  8. Want you so bad
  9. You are
  10. Smile
  11. All I know
  12. Pieces of you
  13. I'll be your sunshine

(Quelle: Nita Website, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.99)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 6 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Beck, Jeff
The Best Of Jeff Beck


Matthews Band, Dave
Stand Up


People Press Play
People Press Play


Maps
Turning the Mind


Bone Thugs-N-Harmony
Strength & Loyality


Isole
Silent Ruins



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt