ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS WHEN ANGELS & SERPENTS DANCE [P.O.D.]

P.O.D.

When Angels & Serpents Dance [Hard / Heavy]


RELEASE: 17.10.2008


LABEL: Cooking Vinyl

VERTRIEB: Indigo

WEBSITE: www.payableondeath.com

MySpace Amazon 

Wieder vereint: Die erfolgreichen Nu-Metaller melden sich mit alter Kraft zurück.

P.O.D. steht für "payable on death" in Verträgen amerikanischer Lebensversicherungen, aber auch für einen der erfolgreichsten US-Rock-Acts der vergangenen Jahre. Die mit Platin-Auszeichnungen überhäufte, Grammy-nominierte Nu-Metal-Band um Sänger Paul "Sonny" Sandoval veröffentlicht mit "When Angels & Serpents Dance" ihr erstes Album seit vier Jahren.

Das Quartett, das 2003 den "Echo" in der Kategorie "Bester internationaler Alternative-Act" erhielt, kann endlich wieder auf seinen alten Gitarristen Marcos Curiel zurückgreifen. Das hört man, denn auf "When Angels & Serpents Dance" finden P.O.D. wieder zu alter Kraft zurück: von den schneidenden Gitarren auf "Addicted" über das monumentale "End Of The World" bis zum grimmigsten Track des Albums, dem ungestümen "Like Old Times".

P.O.D. präsentieren auf Songs wie "Rain Everyday" aber auch ihre sanftere Seite und fragen in der Ballade "Tell Me Why" nach dem Sinn des Krieges. Auf dem Album sind einige Gäste vertreten wie etwa Mike Muir (Suicidal Tendencies), die Marley Sisters und Page Hamilton (Helmet).

(Quelle: Indigo, 2008)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.87)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 7 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Times New Viking
Born Again Revisited


Cripper
Freak Inside


Jazzinvaders
Blow


Whitmore, William Elliot
Field Songs


Superpunk
Die Seele des Menschen unter Superpunk


Sexion D’Assaut
L’École des Points Vitaux



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt