ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS AVATAR (THE SCORE) [HORNER, JAMES]

Horner, James

Avatar (The Score) [Soundtrack]


RELEASE: 11.12.2009


LABEL: Atlantic

VERTRIEB: Warner Music Group


MySpace Amazon 

Es geht um Bodenschätze. Es geht um eine humanoide Spezies auf einem fremden Planeten. Und es geht um die Entscheidung eines einzelnen Mannes, der zwischen Liebe und Völkermord steht. Mit AVATAR hat Regisseur James Cameron (Titanic, Terminator 1 & 2, Aliens) einen Stoff angepackt, der nicht nur zu den klassischen humanistischen Science Fiction-Themen gehört, sondern der auch viele Anhaltspunkte für in jeder Hinsicht großes Kino bietet.

Auch der Score zum Film hält dem ambitionierten Konzept von AVATAR stand, zumal der Komponist der äußerst hochkarätige James Horner ist, der bereits mit der überwältigend erfolgreichen Filmmusik zu “Titanic” und “Braveheart” in Erscheinung trat und seinen Durchbruch im Jahre 1982 mit der Musik zum zweiten “Star Trek”-Movie “The Wrath of Khan” feierte. Horner ist tonaler Klassik verpflichtet, obwohl seine Kompositionen durchaus auf Mittel der Weltmusik und der Moderne zurückgreifen, wie seine Musik zu “Brainstorm” bewies. Seine erste Oscar-Nominierung erhielt Horner im Jahr 1986 für die Musik zu “Aliens - Die Rückkehr”. Für seine Arbeit an “Field of Dreams” (1989), “Apollo 13” und “Braveheart” (beide 1995) folgten drei weitere Nominierungen, aber erst “Titanic” (1998) sollte Horner schließlich zu der Auszeichnung verhelfen, die er schon lange verdient hatte. Es gab sogar gleich zwei Oscars: Einen für den Score, den anderen für den Song “My Heart Will Go On”, der zu einem Pop-Welthit wurde. Drei Grammys und zwei Golden Globes sollten Horner dann für das geduldige Warten belohnen. Mit dem Score zu Avatar dürfte er zweifellos ein weiteres Meisterwerk abgeliefert haben.

Den Titelsong zu Avatar singt niemand Geringeres als die Grammy-nominierte UK-Künstlerin LEONA LEWIS! Der von James Horner und Simon Franglen exklusiv für den Soundtrack produzierte Titel "I See You" wird die dramatische Endszene des Films untermalen. Der renommierte Regisseur Jake Nava (Beyoncé, Britney Spears, Shakira) wird einen Videoclip zu "I See You" inklusive Filmszenen produzieren.

(Quelle: Warner Music, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.91)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 8 + 7 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
06Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
07Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
08Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
09Carrack, Paul
A Different Hat

VÖ: 12.11.2010
10Clues
Clues CD

VÖ: 15.05.2009

CD-WECHSLER

Great Lake Swimmers
The Legion Sessions


Three Days Grace
One - X


Idlewild
Make Another World


V.A.
A Brokedown Melody


Editors
An End Has A Start


Kommando Kap Hoorn
Die Zukunft der Tiefe



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt