ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS ORIGIN OF THE STORM [SORROW, THE]


Foto: Plattenfirma

Sorrow, The

Origin Of The Storm [Hard / Heavy]


RELEASE: 27.02.2009


LABEL: Drakkar

VERTRIEB: Sony Music

WEBSITE: www.thesorrow.net

MySpace Amazon 

THE SORROW aus dem beschaulichen österreichischen Voralberg traten vor ziemlich genau 18 Monaten mit ihrem Debut "Blessings From The Blackened Sky" in Erscheinung und walzten alles nieder, was sich Ihnen in den Weg stellte. Mit einem starken Erstling auf absolut höchstem internationalen Niveau im Gepäck („Album des Monats" im Metal Hammer) eroberten die Burschen um den Frontmann Mätze die europäischen Bühnen im Sturm. Weit mehr als 150 Gigs absolvierten THE SORROW, spielten dabei u.a. beim Wacken Open Air, Rock Hard Festival, Tuska und beim Metal Camp. Sie besuchten Finnland und Frankreich genauso wie Berlin, Bochum und Bregenz. Österreichs erfolgreichste Metal-Band stand mit den Children Of Bodom ebenso auf der Bühne wie mit Heaven Shall Burn, Soulfly, Killswitch Engage und Chimaira.

Dabei überzeugten THE SORROW immer auf ganzer Linie. Es braucht nicht erwähnt werden, dass die Herren sich mit einem solchen Auftreten in Windeseile in die erste Liga europäischer Metal-Acts katapultiert haben und das EMP-Magazin im Sommer 2007 mit dem Ausspruch „The Sorrow gehört definitiv die Zukunft!“ scheinbar Recht hatte.

Mit so viel Schub im Rücken hat man sich selbstverständlich besonders ins Zeug gelegt und dem Debut-Album einen echten Kracher folgen lassen.

Am 27. Februar 2009 ist es so weit. Mit "Origin Of The Storm" haben sich THE SORROW selbst übertroffen. Ihre gewohnt brachiale und enorm frische Art, einen modernen Metalsound abzufeiern, haben die Herrschaften auf dem neuen Album perfektioniert.

Die Prügelparts gehen noch mehr auf die 12, das Riffing ist ausgefeilter, die Refrains sind noch größer und hymnischer als man es eh schon von der Band gewöhnt war. Dabei bewegt sich THE SORROW klar in der Tradition aktueller Metalkapellen wie Trivium, In Flames und Slipknot.

Die auf dem Debüt noch stärker präsenten Metalcore-Passagen sind weiter in den Hintergrund getreten, auch wenn die Band diese Facette nach wie vor in ihren Sound einbindet und sich in allen möglichen Bereichen des Metals auslebt. So verstummt jetzt vermutlich auch der letzte Zweifler, der THE SORROW in ihren Anfangstagen noch vorwarf, sie klängen ein Stück weit zu sehr nach Killswitch Engage, denn viel zu vielfältig ist dass, was man auf "Origin Of The Storm" zu hören bekommt. Ein Killer wie das brachiale "Raising The Devil" lässt im Chorus eher Reminiszenzen an Judas Priest anklingen, als dass man sich in technisch-verkopften Sounds verwickelt. Überhaupt ist die unglaubliche Dichte und Kraft, dieser pure Metal, bei "Origin Of The Storm" ein herausragendes Merkmal des neuen THE SORROW-Albums.

Power, Energie und Wut gekoppelt mit durchdachten Arrangements und grandiosen Refrains – es scheint als hätte die Band viel gelernt in den letzten anderthalb Jahren und die Essenz ihres musikalischen Schaffens auf den Punkt gebracht.

Fazit: "Origin Of The Storm" ist ein echter Killer und setzt auf das Debüt-Album wie zu erwarten mindestens einen drauf! So kann 2009 beginnen!

Bevor man nun besagten neuen Kracher aufs Volk los lässt, geht es vorab mit den legendären Sepultura auf Europa Tour!

The Sorrow live Tourdaten 2009
06.02.2009 Sofia - Bulgaria : Blue Box
07.02.2009 Bucharest - Romania : Polivalent Hall
09.02.2009 Beograd - Serbia : SKC
10.02.2009 Graz - Austria : Orpheum
11.02.2009 Zlin - Czech Republic : Masters of Rock Cafe
12.02.2009 Katovice - Poland : Mega Club
13.02.2009 Plzn - Czech Republic : KD Serikova
14.02.2009 Leipzig - Germany : Hellraiser
15.02.2009 München - Germany : Backstage
17.02.2009 Lubljana - Slovenia : Inbox
18.02.2009 Sarajevo - Bosnia : CDA
19.02.2009 Zagreb - Croatia : Boogaloo Club
20.02.2009 Innsbruck - Austria : Hafen
21.02.2009 Salzburg - Austria : Rockhouse
22.02.2009 Vienna - Austria : Gasometer
24.02.2009 Pratteln - Switzerland : Z7
25.02.2009 Essen - Germany : Turock
26.02.2009 Eindhoven - Netherlands : Effenaar
27.02.2009 Deventer - Netherlands : Burgerweeshuis
28.02.2009 Lingen – Germany: Alter Schlachthof (exklusive Album Release Show – ohne Sepultura! Support: Misery Speaks & Blood Spencer)

(Quelle: Alexandra Doerrie, Another Dimension, 6.12.2008)


FORMAT: Doppel-CD


Rate this:
  (Ø 2.89)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 9 + 2 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS
01Loose Fur
Born Again In The USA

VÖ: 13.03.2006
02Milosh
iii

VÖ: 25.08.2008
03Beady Belle
Belvedere

VÖ: 25.04.2008
04Schreuf, Kristof
Bourgeois With Guitar

VÖ: 16.04.2010
05Harem Scarem
Hope

VÖ: 04.07.2008
06Shapiro, Paul
Essen

VÖ: 01.08.2008
07Schiller
Sehnsucht Live

VÖ: 14.11.2008
08Thanateros
Liber Lux

VÖ: 03.04.2009
09Carrack, Paul
A Different Hat

VÖ: 12.11.2010
10Frontier(s)
There Will Be No Miracles Here

VÖ: 20.08.2010

CD-WECHSLER

Soul Doctor
Way Back To The Bone


Prinz Pi
Neopunk


Pearl Jam
Backspacer


Big John Bates & The Voodoo Dollz
Bangtown


Gore Gore Girls
Get The Gore


V.A.
Nature One 2009 - Smile Is The Answer



© medienprojekt 2017 Impressum  Kontakt