ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THE ODD COUPLE [GNARLS BARKLEY]

Gnarls Barkley

The Odd Couple [Pop]


RELEASE: 04.04.2008


LABEL: Warner Music International

VERTRIEB: Warner Music Group

WEBSITE: www.gnarlsbarkley.com

MySpace Amazon 

"Es gibt einen Teil in mir, den ich lieber entfesseln würde. Könnte mein Herz sein gesamtes Potenzial innerhalb einer Lebensspanne erreichen, würde meine Seele angesichts dieser Vollendung zu taumeln beginnen. Aber mein Herz kann sich nicht daran erinnern, welche Socke es zuerst anziehen soll."
- Gnarls Barkley, in einem Brief an Gordon Gano.

Ist Liebe je "wahr"? Wenn etwas zu Ende geht, hat es dann überhaupt je existiert? Wenn wir alle in unserer eigenen Haut eingeschlossen sind, können wir überhaupt in Verbindung mit anderen treten, oder sind wir verdammt, unsere Kämpfe einsam und allein durchzustehen? Woher wissen wir, dass es Zeit zum Weglaufen ist? Sollten Fragen dieser Art überhaupt in frischen, ansteckenden Popsongs erörtert werden?

GNARLS BARKLEY, ein enigmatischer Faktor im Entertainment-Business, debütierte im Jahre 2006 zur Melodie des sehr populären Liedes "Crazy". Er veröffentlichte das viel bewunderte Album St. Elsewhere, erhielt zwei Grammies (und sechs Nominierungen) und wurde zu einem globalen Phänomen, ohne ein einziges Mal in der Öffentlichkeit aufzutauchen. Worte wie ‚müssen’ oder ‚sollen’ bedeuten ihm gar nichts.

Mit dem Ruhm kam auch die Aufmerksamkeit, und auch aus dieser macht GNARLS sich nicht viel. Um sich selbst vor den öffentlichen Blicken zu schützen, spaltete er sich in zwei Teile, das Yin und das Yang. Eine Entscheidung, die ihm einen Tunnel durch die geheime Unterwelt von populärer Musik und menschlicher Psychologie öffnete, jene Welt, die auf GNARLS BARKLEYS zweitem Album, "The Odd Couple" zu hören ist.

Um die eine der beiden Seiten zu repräsentieren, bedient GNARLS sich eines der kreativsten und unerschrockensten Künstlers und Producers seiner Zeit: Danger Mouse. Danger Mouse ist ein musikalisches Universalgenie – seine weit gefasste Auffassungsgabe in Bezug auf die Codes und Muster der Popmusik wird nur von seinem ununterdrückbaren Drang, genau jene zu umgehen übertroffen. Danger Mouse liebt die Ungestörtheit und behält seine Meinung gern für sich. Er hat das Vertrauen BARKLEYs durch eine lange Verbindung erlangt, die sich unter anderem durch die erfolgreiche Zusammenarbeit auf St. Elsewhere und viele gemeinsame, frühmorgendliche Frühstücke in einer franzöischen Waffelhaus-Kette bildete. Nachdem GNARLS bei ihm zu Besuch war und einen getopften Philodendron sowie eine größere Sammlung Soundtracks Schweizer Filme auf seiner Türschwelle gelassen hatte, stimmte Danger Mouse zu, an "The Odd Couple" mitzuarbeiten.

Für die andere Seite engagierte GNARLS Cee-Lo Green, the Soulmachine. Ein versierter Sänger, der seine Skills auf den rauen Straßen Atlantas trainierte. Er brachte sich selbst Gospel, R&B, HipHop und Blitzschlag-Charisma bei und hält seinen Finger immer auf die Wunde menschlichen Daseins. Nachdem er verschiedene finanzielle Streitigkeiten für BARKLEY bereinigt hatte, wurde er zu einem vertrauenswürdigen Alliierten. Cee-Lo erlangte weltweit Anerkennung für seine Performance auf St. Elsewhere und bot seine unverwechselbare Stimme für "The Odd Couple" an, nachdem BARKLEY ihn mit einem opulenten Dinner in der "Atlanta Cheesecake Factory" entschädigt hatte (Manchmal frage ich mich, ob der Typ überhaupt ein Portemonnaie besitzt", so Cee-Lo in einem Interview). Im Labyrinth von "The Odd Couple" ist Cee-Lo sowohl Diplomat als auch Retter. Er erscheint auch als leidenschaftlicher Entfesselungskünstler, widerspenstiger Concierge und verwirrter Heranwachsender.

GNARLS BARKLEY ist "The Odd Couple", ein glorios komplexer und stets ruheloser Mix aus Sound und Rätsel. Er erweckt Seelen, gibt äußerst komplexen Gefühlen eine Stimme und übertrifft auch die phantasievollsten Erwartungen.

Mit dem Hit "Crazy" lieferte GNARLS BARKLEY den Hijacker des gesamten Sommers 2006. Der Track vollbrachte wahre Wunder: Zum ersten Mal in der Geschichte der Popmusik setzte sich ein Song allein durch Downloads auf Platz 1 der britischen Charts und wurde sofort zum Jahrhunderthit. Neun Wochen blieb die Single da, genauso lange wie die bisherigen Rekordhalter FGTH’s Two Tribes und die Bohemian Rhapsody von Queen. Aber damit hörte der Höhenflug nicht auf: "Crazy" sackte den MTV Video Music Award gleich in zwei Kategorien ein, im Jahr darauf folgten zwei sichere Grammys für GNARLS BARKLEY sowie diverse weitere Awards. In Deutschland erreichte "Crazy" eine Platinauszeichnung und das Album St. Elsewhere Gold. Und auch heute noch begegnet man "Crazy", "Smiley Faces" und "Gone Daddy Gone" an allen Ecken und Enden der urbanen Musiklandschaft.
Das ungleiche Paar um den Mysteriösen GNARLS holt mit "The Odd Couple" nun zum zweiten Schwung aus ...

Track-Listing:

1. Charity Case
2. Who's Gonna Save My Soul
3. Going On
4. Run [I'm A Natural Disaster]
5. Would Be Killer
6. Open Book
7. Whatever
8. Surprise
9. No Time Soon
10. She Knows
11. Blind Mary
12. Neighbors
13. A Little Better

(Quelle: Warner Music)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.96)



Zurück zur Übersicht


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 7 + 4 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Gaspard Augé & Mr. Oizo
Rubber


Underground Railroad
Twisted Trees


People Press Play
People Press Play


V.A.
Dance Works 2008


Criminal Asylum
Zeit


Heerink, Bert
Better yet...



© medienprojekt 2018 Impressum  Kontakt